Was sind die Ziele der Liberalen?

8 Antworten

Die Liberalen haben auf der einen Seite sehr gute Ziele, wenne s um Datenschutz und so weiter geht, auf der anderen Seite fordern sie aber viel zu viel Liberalität für Unternehmer.

Liberalismus: Gut ist bei denen nur, was sich am Markt durchsetzt. Konkret: Förderung der regenerativen Energien lehnen sie daher ab! Es stellt sich die philosophische Frage: Gut ist nur, was am meisten gekauft wird? Das kann wohl nicht sein! Man hätte dann nur noch private TV-Sender- u. den Schrott, diese Volksverblödung kennen wir ja! Rentiert sich ein Theater? Gäbe es dann eben nicht mehr! Sie würden am liebsten alles privatisieren, Schulen, Kindergärten, Stromerzeugung, d.h., nur noch die Großunternehmungen u. Reiche würden bestimmen, was läuft! D.h., sogar an den UNIs würden die Unternehmen vorgeben können, was geforscht u. gelehrt wird. Das Wasser, unser höchstes Gut in den Städten (unglaublich, aber wahr) wollen sie auch dauernd privatisieren. Ex-Kanzler Helmut Schmid sagte: "FDP ? Die ist so überflüssig, wie ein Kropf, die muss verschwinden", Und ich sage: Die FDP ist absolut asozial, da ist CSU+ CDU viel sozialer u. die SPD + Grüne sowieso! Hätte die FDP die Macht, wäre es wie in den USA: Nur Reiche könnten studieren. In diesem Falle ist es Dr. No unmöglich, unparteiisch zu sein; so sind die Fakten; tut mir leid, ihr FDP-ler! Dann ändert mal eure Ziele, statt nur Geld + Rendite als Lebenssinn zu propagieren!Dr. No

Was möchtest Du wissen?