Welche sind die wichtigsten Organe, ohne die wir nicht leben können?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Die Frage ist halt, was für dich wichtig bedeutet. Verzichten kann der Körper auf kein Organ wirklich, der Mensch kann mittlerweile nur manche Funktionen relativ gut nachahmen und somit "ersetzen".

Gehirn: Ohne das geht gar nichts. Da gibt es auch noch keine technische Möglichkeit irgendwie die Funktionen zu übernehmen. Kein Gehirn = Tod

Herz: Das Herz lässt das Blut in uns zirkulieren und transportiert so Nährstoffe, Sauerstoff, Immunzellen etc. Ohne Herz würde innerhalb weniger Minuten das Gehirn keinen Sauerstoff mehr bekommen = Tod. 

Der Mensch kann mittlerweile mit Herzlungenmaschine, Herztransplantationen etc. jedoch die Funktion schon relativ gut nachahmen, aber nicht so, dass man ohne Herz wirklich leben könnte.

Lunge: Ohne Lunge kein Sauerstoff und ohne Sauerstoff wieder Hirntod. Aber auch Lungen kann man mittlerweile transplantieren.

Leber: Die Leber ist das zentrale Stoffwechselorgan schlechthin. Alles was wir irgendwie oral aufnehmen landet als erstes in der Leber. Sie hat viele wichtige Funktionen unteranderem auch zum Teil die Entgiftung. Ohne Leber würde diese fehlen und auch wichtige Stoffe, die ohne Leber nicht hergestellt werden können oder aufgenommen werden können, kann man zum größten Teil nur schlecht von außen ersetzen.

Verdauungstrakt: Ohne Verdauungstrakt (Magen, Dünndarm, Dickdarm) würde es auch schwer zu leben. Die meisten Nährstoffe kann man heutzutage intravenös verabreichen, aber ich würde das auch nicht mehr als normales Leben dann bezeichnen. Teilresektionen können aber vom Körper erstaunlich gut kompensiert werden.

Niere: Ohne beide Nieren wären wir auch schnell tot. Die Nieren regeln den Elektrolyt- und Wasserhaushalt, produzieren Hormone und entgiften. Über die Dialyse kann man heutzutage sehr viel schon machen, aber auf Dauer ist auch das leider nicht ganz ausreichend.

Pankreas (Bauchspeicheldrüse): Auch ohne den Pankreas kann man nur schwer leben. Die Nährstoffaufnahme wäre stark eingeschränkt und außerdem würden Hormone wie Insulin oder Glucagon fehlen.

Milz: Ohne Milz könnte man wahrscheinlich noch am ehesten ohne größere Probleme leben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Ohne Herz, Gehirn, Lunge, Magen, Darm, Haut und Niere. Geht nichts.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mal anders rum gefragt, 

Welche Organe braucht man nicht zum Überleben? ; Milz, Schilddrüse, Tränendrüse, Augen,Geruchssinn, Geschmackssinn, Ohren, Brustwarzen, alle vier Gliedmaßen, Zunge etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AntworterBasic
05.03.2016, 01:08

@Gainerboy

Nabend (oder auch Morgen), dir is schon klar, dass du den Mund da ganz schön voll nimmst.
Schliesslich stirbt man irgendwann trotzdem, auch wenn zwar alles "Lebenswichtige" noch dran ist, es aber keine Sinnesorgane mehr gibt, die noch positiven Input geben können..

Und mal ganz ehrlich, aus ärztlicher Sicht ist doch fast jedes Organ irgendwie entbehrlich.. Ich meine natürlich hier keine Hausärzte, sondern solche, die in Kliniken arbeiten und eingeschränkt auch Schirurgen.

From AntworterBasic

0

Das Gehirn ist das wichtigste Organ. Da man es mit nichts anderem ersetzten kann. Jede andere Organ kann man implantieren durch Spenden von Menschen oder Tierorganen. Außer das Gehirn. Wenn das Gehirn nicht mehr funktioniert ist man weg. Die restliche Organen kann man bald mit dem 3D Drucker herstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Letztenendes ist jedes Organ wichtig, da der Körper ein Organismus ist, bei dem jedes Organ in gewisser Weise auf die anderen angewiesen sind. Und ansonsten muss man eben mit starken Beeinträchtigungen leben, Medikamente leben und hoffen, dass man ein gespendetes Organ bekommt, welches von dem Körper angenommen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AntworterBasic
05.03.2016, 01:14

Ganz richtig!

Bei vielen Organen ist eben nicht gleich der praktische Nutzen zu erkennen, der sich beim Fehlen selbiger Organe bemerkbar macht..
Es ist hierbei ausserdem strikt zwischen Lebenswichtig und Lebensnotwendig zu unterscheiden. Wobei Letzteres das absolute Muss ist, ohne das gar nichts mehr geht..

1

Du hast zwei Nieren, auf ein von ihnen kannst du notfalls verzichten. Alle anderen Organe sind lebensnotwendig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und auf den Verdauungstrakt kannst du verzichten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Haut wäre jetzt auch schlecht . . .ist unser größtes Organ.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur das Gehirn, man kann es auch durch Geräte durchblutet und am Leben halten. Beispiel dafür ist ein Youtube Video aus den 60ern, wo ein sowjet Wissenschaftler einen abgetrennten Kopf eines Hundes für 30 Minuten am Leben hielt. Der Kopf reagierte sogar noch auf Reize...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?