was sind die wichtigsten Lehren im Buddhismus?

3 Antworten

Ich bin Buddhist der Soto-Zen-Tradition und da sich alle deine Fragen auf deine Schulaufgabe ein Plakat zu erstellen beziehen, würde mich interessieren, welche Informationen du bereits zusammengetragen und verarbeitet hast.

Ich bin nämlich gerne bereit, bei Unklarheiten weiterzuhelfen, wenn bereits Vorarbeit geleistet wurde, sehe andererseits aber keinen Grund, jemandem die gesamte Aufgabe abzunehmen.

Anstatt dich also ständig Einzelfragen stellen zu lassen, schlage ich vor, dass wir deine bislang geleistete Arbeit einfach mal durchgehen und die noch offenen Enden besprechen.

Die wichtigsten Lehren im Buddhismus
Buddha hat die Essenz seiner Lehre im Grunde in den „Vier Edlen Wahrheiten“
zusammengefasst. Sie sollen helfen, das Leben zu durchschauen und zu bewältigen.
1. Was ist Leiden ?
Solange der Geist seine Natur nicht erkannt hat, gehört zum Leben zwar Freude,aber
auch Leid.
2. Wie entsteht das Leiden ?
Es gibt bestimmte Ursachen, warum der Geist seine wahre Natur nicht sieht wie
durch Unwissenheit,Lebensdurst,Haften an Dingen,Gier,Hass und Verblendung
3. Wie kann das Leiden überwunden werden?
Durch Aufgeben des Begehrens. Nur so wird neues Karma, die Folge von guten wie bösen
Taten, vermieden. Jeder kann die Natur seines Geistes erkennen, also erleuchtet werden.
4. Auf welchem Weg soll dies erreicht werden?
Auf dem Weg der vernünftigen Mitte - weder Genusssucht noch Selbstzüchtigung. Der berühmte
achtfache Pfad zum Nirwana besteht in: rechte Erkenntnis und Gesinnung, rechte Rede, rechtes
Handeln und Leben, rechte Anstrengung, Achtsamkeit und Sammlung.

0
@spassvogel13

so würde ich das jetzt ungefähr aufkleben . Dazu muss man sagen , dass wir nur ein A3 Blatt nutzen dürfen + auch nur kurze Sätze und Stichpunkte nur bei "der Auflistung von Fakten "

0
@spassvogel13

Kann ich soweit alles unterschreiben, das ist schließlich eine Schulaufgabe und keine Arbeit in Buddhologie.

Du könntest noch anmerken, dass sich aus dem edlen achtfachen Pfad die fünf Sittlichkeitsgelübde (Pancasila) ableiten, die ganz konkrete Richtlinien für das Handeln geben.

Ansonsten habe ich da nichts zu beanstanden.

0
@Enzylexikon

vielen dank für die Ergänzung und das anschauen . Wir sollen auch noch den "Status des Buddha" mit auf das Plakat bringen ... ist damit jetzt die allg definition gemeint ? was meinst du /sie ?

0
@spassvogel13

Da wir im Internet sind, kannst du gerne weiter duzen. ;-)

Der Status des Buddha, könnte man womöglich so zusammenfassen:

Der Buddha ist Lehrer und Vorbild, der das Erwachen (Bodhi) erlangt, den Kreislauf der Wiedergeburten (Samsara) überwunden und im Nirvana aufgegangen ist.

0
@Enzylexikon

vielen dank :) nimmst du Freundschaftsanfragen an ? wäre sehr cool könnte ich dich vielleicht später nochmal was zu diesem Thema fragen ...bin aber noch nicht ganz so weit mit dem ausgearbeiteten 

0
@Enzylexikon

hab dir eine geschickt :) möchte bloß nicht mein Ausgearbeitetes hier reinschicken , weil das ja öffentlich ist und die Gefahr besteht das andere aus meiner Klasse auf diese Frage stoßen und alles 1:1 kopieren und ich dann auch eine 6 bekommen könnte ...

0

Der 8 fache Pfad ist auch sehr wichtig. Im Internet kannst du dazu nützliche einfache Grafiken finden. Jeder Buddhismus hat jedoch seine eigenen Gebote. 

die Freiheit + losgelöst von der Materie! In keine Anhängigkeit verfallen an den Konsum.....das sehe ich als das Schwerste an.

losgelöst von der Materie!

Als "losgelöst von der Materie" würde ich den Buddhismus ganz sicher nicht beschreiben. Es geht schließlich nicht darum ein spiritueller Übermensch mit magischen Fähigkeiten zu werden.

0
@Enzylexikon

du nicht ! aber die buddh. Literatur. Und die Aussage von buddh. Mönchen.

0
@ischdem

Dann haben diese Autoren und Mönche meiner Ansicht nach die grundlegende Lehren des Buddha schlichtweg nicht verstanden.

Wer etwa die Erlangung magischer Fähigkeiten vor das Streben nach Erwachen setzt, ist für mich mächtig auf dem Holzweg.

Selbst im Vajrayana-Buddhismus sind die ganzen komplexen Rituale letztlich nur Hilfsmittel auf dem Weg, nicht aber reiner Selbstzweck.

0
@Enzylexikon

ja du weißt das Alles..danke..keiner hat von

"magischen Fähigkeiten" gesprochen, wiederholt nur du ...das nur zum Schluss + ich denke wir reden aneinader vorbei...aber genug dessen...

bodo sarany + noch eine Erleuchtung für dich - keiner sollte sich dessen verschließen...und jeder auch DU kann von Buddha noch etwas lernen.

Großer - kleiner Meister:
"Ich bin Buddhist der Soto-Zen-Tradition".

Buddha lehrte auch die Bescheidenheit.

0
@ischdem

ja du weißt das Alles..danke

Ich weiß nicht, weshalb du offenbar meinst, hier offensiv werden zu müssen. Möglicherweise fehlt es dir an Kritikfähigkeit, oder du bist einfach nur mit dem falschen Bein aufgestanden.

ich denke wir reden aneinader vorbei

Du hast die "losgelöstheit von der Materie" genannt und ich habe dem widersprochen. Das ist letztlich alles relevante.

Ich schlage vor, dass du einfach nochmal tief durchatmest und geistig einen neuen Tag beginnst. Dann sieht die Welt wieder anders aus.

Großer - kleiner Meister:

Nimm bitte lieber einen bewussten Atemzug und lasse dieses Kindergartenniveau los.

Buddha lehrte auch die Bescheidenheit.

Ich habe lediglich Angaben zu meinem Hintergrund gemacht, das hat mit mangelnder Bescheidenheit nichts zu tun.

Ich gebe dir aber in einem Punkt definitiv Recht - wir haben hier offenbar keine gemeinsame Diskussionsgrundlage. Damit kann ich gut leben und du hoffentlich auch.

0
@Enzylexikon

diese Lektion hast du nicht studiert...oder ausgelassen

"Buddha lehrte auch die Bescheidenheit"

und losgelöst von der Materie bist du noch noch nicht! das zeigen deine Ausführungen  und Stellungnahmen hier hier.

das zeigt doch das du "geroffene Hunde bellen" noch weit entfernt bis von der Erleuchtung..

von "magischen Fähigkeiten" sprichst du ...arbeite an dir !

und komme runter von deinem " hohen Ross" Praxis ist angesagt und nicht deine Theorie des Stolzes und Beserwissens.

Bodo sarany !

0
@ischdem

diese Lektion hast du nicht studiert...oder ausgelassen

und losgelöst von der Materie bist du noch noch nicht! das zeigen deine Ausführungen  und Stellungnahmen hier hier.

von "magischen Fähigkeiten" sprichst aber nur du ...arbeite an dir !

Bodo sarany !

0

Buddhismus Erlösung/Erleuchtung

Ich mach ne GFS (Referat) in Reli darüber und bin mir nicht sicher, was alles wichtig ist und welche punkte vorhanden sein sollten

ich würde glaub ich mit Buddhas Versuchen, die Erlösung zu finden, und seiner Erleuchtung mit den vier Stufen und der dreifachen erkenntnis in der vierten stufe und den edlen Wahrheiten als dritte Erkenntnis beginnen. Dann würde ich das achtgliedrige Rat bei der vierten Wahrheit als Lösung nennen und auf nirwana eingehen

...zur Frage

4 edlen Wahrheiten im Buddhismus?

Was bedeutet "alles bedingte ist Leid" Und könnt ihr mir auch noch zu der Ursache des Leiden also "Durst" Beispiele geben die das erläutern. Ich verstehe das nicht

Danke schonmal

...zur Frage

Wenn im Buddhismus kein Alkohol konsumiert werden soll, warum trinken manche?

Fünf Sil

Die formale Annahme der fünf Tugendregeln (Pali: pañca-sila) erfolgt durch die verbale oder zumindest geistige Wiederholung der einzelnen Regeln. Die Formel für das Vorhaben zur Einhaltung dieser Übungsregeln fällt nach der Anfrage und Zufluchtnahme[1] (hier aus der Tteravada-Tradition in Pali[2]):

  • Ich nehme mich der Übungsregel des Abstehens Leben zu nehmen an.
  • Ich nehme mich der Übungsregel des Abstehens vom Stehlen (nehmen was nicht gegeben ist) an.
  • Ich nehme mich der Übungsregel des Abstehens von sexuellem Fehlverhalten an.
  • Ich nehme mich der Übungsregel des Abstehens vom Lügen (Unwahrheit Sprechen) an.
  • Ich nehme mich der Übungsregel des Abstehens von der Annahme berauschenderr Mittel, die zur Gewissenlosigkeit führen, an.

Diese einfachen Regeln sind für jede Person, unabhängig von ihrem Alter, in ihrem Wahrnehmungsbereich anwendbar und natürlich von der Bewusstseinsentwicklung des Einzelnen abhängig. Auch wenn es dazu zahlreiche Kommentare und Auslegungen gibt, bleiben sie so einfach und anspruchsvoll wie sie sind.

Wird hier Bier getrunken und Wasser gepredigt? Oder ist das eh okay im zen-Buddhismus?

http://www.bergzendo.at/index.php/portfolio-reader/BergZendo-Entstehung-Geschichte.html

Man muss für das Bild etwas runterscrollen. Und Genro Koudela, Osho war sicher ein super Typ, der meine Hochachtung hat, trotzdem meine Frage dazu.

...zur Frage

Gibt es eine Seele im Buddhismus?

Hallo,

ich muss für Religion ein Referat über Buddhismus halten und mich dabei um genaue Aspekte kümmern. Jetzt komm ich nicht mehr weiter und kann mir diese Frage nicht beantworten, egal ob ich in den ganzen Texten lese, die ich von meiner Lehrerin bekommen habe oder ob ich im Internet recherchiere. Ich bedanke mich schonmal😊

...zur Frage

Kennt sich jemand mit dem Buddhismus aus?

Hallo Leute, ich schreibe momentan eine Facharbeit zu dem Thema "Grenzen und Möglichkeiten des Buddhismus". Ich habe viel darüber gelesen und sehe einen großen unterschied zwischen Klosterbuddhismus und der Möglichkeit die Lehre einfach ins Leben einzubauen. Falls einer hier sich mit der Lehre auskennt, einen Buddhist kennt, oder selber ist, könnte er ja ein paar Zeilen zu seiner Meinung abgeben. Ich würde sie dann neutral oder mit Name (je wie ihr das wollt) in die Arbeit einbeziehen.

Danke im Voraus <3

-Daria

...zur Frage

Was sind die Aufspaltungen im Buddhismus?

Ich soll in nächster Zeit ein Referat über den Buddhismus halten. Dabei soll es hauptsächlich darum gehen wann und wie der Buddhismus sich aufgespaltet hat und die generelle Entwicklung. Die drei größten Aufspaltungen sind mir zwar bekannt, aber die Aufgabe war mich damit genauer zu beschäftigen. Im Internet habe ich dazu nichts genaues gefunden und auch Bücher darüber finde ich nicht. Vielleicht kennt sich damit ja jemand aus und könnte mir das erklären. Schonmal Danke im voraus. Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?