Was sind die Vorteile und Nachteile der eG?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

DIe Idee der eG:
Zunächst einmal die Zielsetzung: Ziel der eingetragenen Genossenschaft
ist die Förderung des Erwerbs oder der Wirtschaft der
Genossenschaftsmitglieder mittels eines gemeinschaftlichen
Geschäftsbetriebs.

Gründung:
Für die Firmierung der eingetragenen Genossenschaft wird zunächst ein
schriftlicher Gesellschaftsvertrag beschlossen. Nach der Wahl eines
Vorstandes und des Aufsichtsrates, sowie dem Erwerb der Mitgliedschaft
in einem genossenschaftlichen Prüfungsverband kann die Eintragung der
Genossenschaft in das Genossenschaftsregister beantragt werden. Die
eingetragene Genossenschaft erlangt ihre Rechtsfähigkeit mit der
Eintragung in das Genossenschaftsregister.

Wichtiges Merkmal: Haftungsbeschränkt i.H. der Genossenschaftsanteile oder darüberhinaus gehende Zusagen.

Vorteil: Hat sich als Rechtsform für Gesellschaften mit einer hohen Anzahl an Gesellschaftern bewährt.

Nachteile sind bei Rechtsformen nicht aufzählbar, da sie für individuelle Zwecke entweder nützlich oder weniger nützlich sind. Was dem einen Vor- ist dem anderen Nachteil.

Quelle: http://suite101.de/article/die-eingetragene-genossenschaft-eg-im-ueberblick-a86880#.V2uavKLKgik

Was möchtest Du wissen?