Was sind die Vorteile einer normalen Zigarette gegenüber einer E Zigarette?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Leider haben die meisten hier gelinde gesagt nur Bullshit geschrieben. Das ist sehr traurig. 
Die Fakten sind klar. E-Zigaretten sind beim Thema Gesundheit Welten besser. Das bestätigt jede unabhängige Studie (bedeutet weder von der Tabaklobby oder vom Staat). Wieso ihr nun argumentieren sollt, das giftige Tabakzigaretten besser sind ist mir schleierhaft.

Die E-Zigarette Missioniert deutlich weniger schädliche Stoffe. Bis auf Nikotin praktisch gar keine und wenn, dann nur in unbedenklichen Mengen. 

Was ist meine Begründung? 
Bessere Frage ist erst ein mal, was steckt im Liquid drin. Listen wir ein mal auf:
- Glycerin
- Propylenglycol
- Wasser
- natürliche Aromen
- Nikotin (wenn vorhanden)

Alle diese Stoffe sind bedenkenlos auch bei der Inhalation. Das Nikotin lassen wir hierbei erst mal ausen vor. 
Was wird über Polypropylen gesagt?
Hierzu gibt es genug Verleumdungen. Auch von der Krebsforschung. Es soll angeblich Krebserregend sein, was jedoch bisher nie nachgewiesen wurde. Es gibt des weiterem seit über 50 Jahren eine Langzeitstudie zur Desinfektion der Atemluft in Krankenhäusern, welche keine besorgniserregenden Ergebnisse brachte. 
Wie sieht es mit Glycerin aus? 
Pur ist es schädlich, in großen Mengen auch giftig. Das ist Alkohol jedoch auch. In den Mengen, wo man es bei der Inhalation zu sich nimmt ist es jedoch unbedenklich. Es dürfte sonst nicht in Inhalatoren gegen Asthma Anwendung finden. Es müsste sonst auch ein Warnhinweis auf Inhalatoren stehen! Tut es jedoch nicht. 
Zu Wasser muss ich nichts sagen. 
Sind die Aromen wirklich natürlich. Ja, zumindest in den meisten Liquids. Es gibt auch nicht natürliche, jedoch ist davon in Deutschland kaum ein Liquid betroffen und wenn, dann wäre es nicht schlimmer als bei der Fanta. 

Können sich krebserregende Stoffe bei der Verdampfung bilden? 
Eher weniger. Gar nicht, wenn man Akkuträger mit Temperaturüberwachung verwendet. 
Wieso hat die Krebsforschung dann schädliche Stoffe feststellen können?
Hierbei wurde betrogen, weswegen die Krebsforschung in der Kritik steht. Es wurde minderwertiges Liquid aus dem Ausland und durchgebrannte Verdampferköpfe verwendet, wo bei jedem Dampfer im Müll landen würde. 

Gibt es Stoffe, wo sich in der Lunge absetzen und dort bleiben? 
Nein! Es handelst sich im eine Flüssigkeit. Das meiste geht mit der Atemluft und dem Schleimfluss nach draußen. Der Rest wird von der Schleimhaut aufgenommen und wie Alkohol vom Körper verarbeitet. Feststoffe wie Teer gibt es nicht!

Was ist mit dem Nikotin? Nikotin in seiner reinen Form ist nur gering schädlich. Der zugefügte Schaden liegt unter dem der gleichen Menge an Koffein und macht auch weniger schnell süchtig.

Hier noch Links und Quellen:
https://www.mr-smoke.de/magazin/e-zigaretten-studie-2015-dampf-unbedenklich/
https://www.rauchershop.eu/faq/erste-langzeitstudie-e-zigarette-weniger-schaedlich-als-tabak
http://blog.rursus.de/2013/05/bewiesen-das-deutsche-krebsforschungszentrum-lugt-bei-dem-thema-ezigarette/

Hallo,
Puh... also Argumente für Zigaretten sind wirklich schwer.
Hab trotzdem mal ein paar halbwegs vernünftige aufgeschrieben:

  • Es gibt auch frigide Frauen und impotente Männer, die noch nie Zigarette geraucht haben.
  • Statistische Beweise sind fragwürdig, oft widerlegbar.
  • Die Tabakindustrie und der Zigarettenhandel wollen auch leben - und der Staat verdient ganz schön daran.
  • Irgend etwas braucht jeder, wenn er mal aufgeregt ist, oder so...

Diese Argumente sind aber recht läppisch und ich distanziere mich definitiv von Zigaretten.

Was möchtest Du wissen?