Was sind die Vorteile des Studiums VS Beruf?

6 Antworten

Der Nachteil des Studiums ist eigentlich nur, dass Du drei bis vier Jahre auf Geld verzichten musst.

Vorteile: Studium ist interessant, hinterher verdienst Du mehr Geld als mit einer Ausbildung, einige Berufe kannst Du nur mit Studium bekommen, die Akademiker-Berufe sind meiner Meinung nach interessanter als die anderen.

Vorteil Studium gegenüber Beruf: man bekommt danach theoretisch mehr Gehalt, einige Berufe sind nur mit Studium möglich.

Vorteile Beruf: sofort Geld, Wahrscheinlichkeit berufstätig zu bleiben und werden ist höher, Aufstiegschancen gewiss, man kann an Ende genau so viel verdienen wie ein studierter

Habe Geschichte mit Nebenfach orthodoxe Theologie, Bachelor in beiden. Danach Ausbildung industriekauffrau, bin Prokuristin in einer Firma u d machen nächstes Jahr meinen Fachwirt.

0
@MiezeKatzchen

LOL das bedeutet , dass du viel Zeit verschwunden hast . Ja ?

Sag mir : Hattest  du während des Studiums keinen Partner ?

0

Was soll dieses LOL?

Nein, selbstverständlich war es keine zeitverschwendung. Man hat sich gebildet und wie sollte dass denn ein verschwendung sein? Ich habe immer noch Kontakt zu einigen Dozenten und Professoren, treffe mich mit Ihnen auf veranstaltungen, lese Fachliteratur aus diversen Bereichen... Für mich ist nichts tun, stumpf vor dem Fernseher sitzen und einen Tag nach dem anderen verschwenden zeitverschwendung

0

Und ja, im letzten Jahr meines Studiums kam ich mit meinen Freund zusammen mit dem ich mich letztens erst verlobt habe

0
@MiezeKatzchen

Sorry dass ich dich viel Frage . noch Frage :

Also warst du 3 Jahre ohne Partner . erst im vierten Jahr hast du ihn kennengelernt . JA ?

Und war es erst Freundschaft ? wie lange habt ihr gewartet bis es zu einer echten Beziehung kam ?

letzte Frage auch : Wie sieht die Konkurrenz aus , um eine Stelle als Industriekauffrau oder mann  zu finden ? leicht ?

0

Mann kann ja fragen stellen nur wundert es mich ein wenig warum so viele?!

Ich bin mit ihm Ende meines 4ten oder Anfang des 5ten Semester zusammen gekommen. Wir waren davor nicht befreundet. Etwa drei Wochen nachdem wir uns kennen gelernt haben sind wir zusammen gekommen. Nach einem dreiviertel Jahr zusammengezogen

Es ist ein Ausbildungsberuf und die Industrie ist bekanntermaßen überall und recht stabil. Mit einem guten Lebenslauf, Erfahrungen und ein charmantes auftreten muss man sich nicht sorgen machen einen Job zu bekommen

0

Tendenziell verdient man mit Studium mehr.

Wobei es Lehrberufe gibt, die höhere Löhne haben als man mit einigen Srudienabschlüssen bekommt.

Sinn eines Studiums- Universität etc.

Ich bin grade etwas verwirrt.. was habe ich für einen Vorteil zu studieren als gleich nach den Abi eine Ausbildung zu machen? Verschafft mir ein Studium einen größeren erfolg im Beruf oder welche Vorteile habe ich?

danke für euere Antworten!

...zur Frage

Welche Bereitschaft muss ich bei der Freiwilligen Feuerwehr haben?

Hallo, ich habe ein paar Fragen zur Freiwilligen Feuerwehr!

Ich bin momentan 16 (demnächst 17) und interessiere mich für einen eventuellen Beitritt bei der Freiwilligen Feuerwehr. Ich kann also ab 18 dort beitreten und meine Ausbildung machen, die etwa 1 Jahr in Anspruch nimmt.

Nun also die Fragen: 1. Wie muss meine Bereitschaft sein?

Die ersten Jahre/Das erste Jahr würde ich wohl so noch Zeit haben, da ich schulpflichtig bin und mein Abitur mache. Doch wie sieht es dann aus:

1.1 Muss ich zu jedem Einsatz (Wenn ich z.B. gerade Abiprüfungen/Klausuren hätte, müsste ich diese dann einfach verlassen?

1.2 Ich habe dann vor, mich für einige Monate bei der Bundeswehr freiwillig zu verpflichten. Dementsprechen könnte ich (zumind. in den ersten Monaten) vermutlich nur am Wochenende mit ausrücken. Ist das dann eher ein Problem?

1.3 Damit gekoppelt: Meine spätere Berufswahl fällt vermutlich auf die des** Fluglotsen** oder alternativ auf die des Polizisten. Inwiefern kann ich dann immer noch Teil der Freiwilligen Feuerwehr sein? Ginge das überhaupt (z.B. nur in der Zeit außerhalb des Dienstes? Würde das reichen?)

2: Welche Sonderrechte hat man auf dem Weg zur Wache? Momentan wohne ich 30 Sekunden Laufweg von der nächsten Wache der FF entfernt. Auch meine Schule ist maximal 5 Minuten entfernt. Aber sollte sich dies mal ändern: Welche Sonderrechte habe ich dann im Straßenverkehr?

3: Wie sieht das dann bei der Alarmierung aus? Wird eine bestimmte Fixzeit gewartet und dann fahren alle bis dahin erschienen los? Oder erscheint man gerne auch mal vor leeren Toren? Wie sieht das in dem Fall mit Arbeits/Schulausfall aus?

Vielen Dank für eure Mühe.

...zur Frage

Finanzwirtschaft: Arbeitsmarkt - Berufe in der Zukunft?

Im Zuge der Digitalisierung, in der alles das mit Computerprogrammen ersetzt werden kann, auch ersetzt wird, frage ich mich, welche Berufe es in der Finanzbranche noch geben wird.

Werden Analysten und Assetmanager, Investementbanker überhaupt noch in Persona verwendet werden oder sind Programme effizienter und günstiger?

Ich meine, wenn „Experten“ über den Arbeitsmarkt und die Digitalisierung reden, könnte man ja meinen dass 75% aller heutigen Jobs verschwinden.

Was meint ihr? Und was meint ihr wie schnell der Wandel der Finanzbranche kommen wird? Kann man mit IT-Kenntnissen eine Zukunft in dieser Branche haben (neben dem Fachwissen)?

...zur Frage

Wie die Wahl eines dualen Studiums in Anschreiben begründen?

Es handelt sich um ein ausbildungsintegriertes duales Studium. Wollte schreiben : " Ich erachte es als reizvoll, die in der Ausbildung zum . . .. . . gewonnene Expertise durch ein Studium zu erweitern" .

Bin dankbar für jede Hilfe

...zur Frage

Welche Vorteile und Nachteile hat der Beruf Polizist im gehobenen Dienst?

Wie gefährlich ist der Beruf Polizist?Welche Einsatzmöglichkeiten gibt es bei der Polizei Ich interessiere mich für das SEK

...zur Frage

Beruf/ Studium wählen das Spaß macht oder Geld?

Ich muss nun bald entscheiden, was ich endlich machen will. Bin schon 25 und habe nach dem Abitur nur normal gearbeitet bis jetzt. Wenn ich so denke, braucht man ja auch Geld und bei uns reichen 1500 netto nicht zum leben. Soll ich nun einfach einen Beruf lernen wie industriemechaniker oder so und relativ gut verdienen oder zb soziale Arbeit studieren (Spaßfaktor?) und danach weniger gut verdienen? Ich weiß einfach nicht was ich will. Wer kann mir Tipps geben oder Meinung sagen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?