Was sind die Ursachen für den ungleichen Karriereerfolg von Männern und Frauen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Frauen bekommen Kinder, Männer nicht. Außerdem halten viele Menschen Männer bewusst oder unbewusst Frauen für weniger intelligent oder weniger belastbar.

Stimmt dass denn mit dem ungleichen Erfolg ? oder Erfolgschancen ?

Oder ist es oft die Berufswahl, bzw. die Entscheidung sich nicht für den stressigen 70h Woche Job im mittleren Mangament zu bewerben aus dem man dann in Spitzenpositionen kommt. Ich sehe das nicht so, dass Frauen der Vorstandsjob verwehrt wird, eher umgekehrt, dank Quotenvorgaben hat wohl oft die gleich qualifizierte Bewerberin sogar die besseren Chancen, weil keine Mitbewerberinnen. 

  • Frauen sind im Schnitt sozialer eingestellt.
    Viele Frauen wählen soziale Berufe die wenig bezahlt werden, wie Kindergärtnerin, Krankenpflegerin, etc...
  • Manche Frauen bekommen und erziehen Kinder.
    50% Stelle/450€ Job gehören zur Kindererziehung wie Zuckerbrot und Peitsche (Sprichwörtlich), es sei denn der Mann verdient genug, dann kann Frau auch ohne Stelle auskommen.
  • Männer gelten als Ernährer
    Mir selbst wurde schon von einer Frau gesagt, dass Kindergärtner nicht für mich sein kann, da ich ja mal eine Familie ernähren muss. Ich denke viele Männer spüren diesen Erwartungsdruck und setzen desshalb alles daran mal viel Geld zu verdienen. Ob Frauen diesen Erwartungsdruck auch ausgesetzt sind kann ich nicht sagen.

Das sind 3 Argumente die mir eingefallen sind, problematisch fiunde ich die allerdings nicht.

In vielen Betrieben sind Männer an der Spitze, die dann auch wider Männer für Ihr Nachfolge bestimmen. Ist glaube ich ein Punkt von vielen. 

Was möchtest Du wissen?