was sind die überlegungen die man sich machen sollte, bevor man einen hauskauf angehen sollte?

8 Antworten

Hallo, kenne Eure Situation nicht , aber im Ballungsgebiet ist ein haus mit 'Grundstück recht teuer, und weiter raus zu bauen , was dann wieder erhebliche Fahrtkosten und Zeit kostet. Gab mal eine Fernsehsendung darüber haben dies mal durchkalkuliert und kamen zum Ergebnis, das es günstiger sei beim Arbeitsplatz und Schule in der Stadt in der Stadt zu bleiben.Billiger werden die Fahrtkosten nimmer. Die Finanzierung im Moment so günstig wie es niedriger nie mehr sein kann. Dann die Frage solls ein gebrauchtes Haus sein mit den meist besseren und stadtnäheren Grundstück, oder neu von der Stange mit kleinen Umänderungen und individuell vom Bauträger, Architekt? rate Euch dann mit einer Fertigstellungsgarantie von einer großen Bank oder Versicherung, damit Ihr vor der Pleite des Bauträgers geschützt seid.Ein guter Sachverständiger der Ihnen beratend zur Seite steht ist eine Ausgabe , die sich lohnt, damit einmal im Leben reibungslos abläuft.

Zuerst mal die Finanzierung. Wieviel Eigenkapital ist da? Wieviel müsst ihr an Kredit aufnehmen? Wie wirkt sich das auf euer monatliches Budget aus .Seid ihr euch wirklich sicher 20 -25 Jahre lang Schulden abzuzahlen? Ich finde das ist erst einmal die wichtigste Frage.

Man muss halt alles richtig durchkalkulieren. Ob man es sich leisten kann. Was ist wenn z.B. ein bestimmtes Einkommen wegfällt.

Wichtig ist auch wie es finanziert wird und wiviel Eigenkapital man hat.

Wenn man ein geeignetes Haus gefundden hat, so sollte dieeses von einem Gutachter begutachtet werden, sonst kann man schnell eine böse Überraschung erleben, wenn auf einmal dann hohe Folgekosten kommen.

Was möchtest Du wissen?