Was sind die Turksprachen die für Türken am schwersten zu verstehen sind?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Alle Turksprachen sind untereinander zu einem Teil verständlich. Azeri ist einfach östliches Türkisch, praktisch identische Dialekte werden auch im östlichen Anatolien gesprochen; anderer­seits hat es viele russische Fremd­wörter auf­genommen, die den Türken eher un­bekannt sind.

Ich habe mal eine Türkin getroffen, die mir erzählt hat, daß sie auf Urlaub in China war und sich dort mit den Uighuren auf Türkisch unterhalten konnte. Zäh aber ging gerade noch. Dabei sind die schon sehr weit entfernt.

Die Turksprache, die sich am frühesten von den anderen getrennt hat, ist Çăvaşla, gesprochen an der oberen Wolga. Das müßte dann wohl diejenige sein, die am schwierigsten für einen Türken zu verstehen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?