Was sind die Scions, Furien, Theben..?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es ist zwischen der antiken griechischen Mythologie und einem lockeren Bezug darauf in modernen Büchern, die sich viel Spielraum zu eigener Ausgestaltung nehmen, zu unterscheiden.

1) antike griechische Mythologie

a) Scions

Die Bezeichnung Scions gibt es in der antiken griechischen Mythologie nicht. Das Wort ist englisch und bedeutet „Nachkommen“, „Sprößlinge“.

In der antiken griechischen Mythologie gibt es Halbgötter, Kinder (Nachkommen, Sprößlinge) von Gottheiten und Menschen (ein Elternteil ist göttlich, das andere menschlich).

Ein altgriechisches Wort für Halbgötter ist ἡμίθεοι (hemitheoi; Singular: ἡμίθεος [hemitheos]).

Eine verbreitete Bezeichnung ist Heroen. Ein Held wird als Heros (ἥϱως [heros]) bezeichnet, Helden als Heroen (ἥϱωες [heroes]). Es gibt auch die weibliche Bezeichnung Heroine (ἡϱωίς [herois] bzw. ἡϱωίνη [heroine]) und als Plural Heroinen (ἡϱωίδεs [heroides] bzw. ἡϱωίναι [heroinai]).

Die Heroen haben eine Zwischenstellung zwischen einfachen/gewöhnlichen Menschen und Gottheiten.

Heroen sind aber sterblich, während Gottheiten unsterblich sind. Viele Heroen sind Halbgötter (z. B. Perseus, Herakles, Achilleus, Aineias/Aeneas, Memnon, Sarpedon). Einige antike Autoren bezeichnen sogar die Heroen allgemein als Halbgötter (ἡμίθεοι). Die Vorstellung ist stark, die Heroen in ihrem Stammbaum letztlich von Gottheiten, die mit Menschen Kinder hatten, abstammen zu lassen.

b) Furien

Furien ist eine Bezeichnung für Rachegöttinnen, abgeleitet von lateinisch Furiae (Singular: Furia = Furie). In der antiken griechischen Mythologie handelt es sich um die Erinnyen/Erinyen (Ἐρινύες [Erinyes]; Singular: Ἐρινύς [Erinys] = Erinnye/Erinye). Sie verfolgen schwerwiegende Verstöße gegen die Weltordnung, insbesondere Blutschuld (mit Blutvergießen verbundenes Verbrechen). Insofern sind sie einerseits Rächerinnen, andererseits Schützerinnnen der Ordnung.

Die Erinnyen/Erinyen werden in einem schönklingenden beschwichtigenden Namen Eumeniden (Εὐμενίδες [Eumenides; «Wohlmeinende», «Wohlgesinnte», «Wohlwollende») genannt.

Nach einer Vorstellung hausen die Erinnyen/Erinyen in der Unterwelt.

In den Erzälungen ist eine Dreizahl verbreitet: Alekto, Megaira und Teisiphione.

c) Theben

Es gibt mehrere Städte mit dem Namen Theben. Von diesen ist in der antiken griechischen Mythologie die Stadt Theben (Θῆβαι [Thebai]) in Mittelgriechenlamd, in der Landschaft Boiotien (Βοιωτία [Boiotia]; lateinisch: Boeotia; latinisiert: Böotien), am wichtigsten. In der Landschaft Boiotien liegt auch das Orakel von Delphi, als dessen Herr seit einer Übernahme des Heiligtums der Gott Apollon gilt.

2) moderne Bücher

Die Frage zielt wohl auf eine Buchreihe, die Göttlich-Trilogie von Josephine Angelini. Dabei handelt es sich um Fantasy-Romane.

http://www.goettlich-trilogie.de/buch-cd/goetterkunde/ :

Scions sind die Kinder von Göttern und Menschen. Sie stammen von Herakles und Perseus, Ödipus und Medea ab und verfügen über besondere Kräfte, die von Generation zu Generation stärker werden. Es gibt Scions, Halbgötter, die fliegen können, so wie Lucas und Helen, andere können heilen wie Lucas’ Cousine Ariadne oder in die Zukunft sehen wie seine Schwester Cassandra. Alle Scions haben Selbstheilungskräfte.

Jahrtausende lang gab es vier verschiedene Blutlinien von Scions, die als Häuser bezeichnet wurden. Diese vier Häuser befanden sich in einer schicksalhaften Blutfehde, aufgehetzt von den Furien, die dafür sorgten, dass die Scions unterschiedlicher Häuser sich mit Hass begegneten. Denn eine alte Prophezeiung besagt, dass Zeus die Halbgötter vernichten wird, sollten sich die Häuser jemals wieder vereinen.

Doch nur eines dieser Häuser scheint die Kämpfe überlebt zu haben: das Haus Theben, zu dem die Familie Delos gehört. Lucas, seine Schwester Cassandra und sein Vater Castor sind gemeinsam mit seinem Onkel Pallas und dessen Kindern Hector, Jason und Ariadne auf die Insel Nantucket gezogen, um in Ruhe leben zu können – und um sich in Sicherheit zu bringen vor dem gefährlicheren Zweig der Familie, der in Europa lebt.

Sie alle sind Nachkommen von Apoll, dem Gott des Lichts, der Musik, der Heilung und der Wahrheit. Lucas kann fliegen, hervorragend kämpfen und verfügt über die seltene Gabe des "Falschfindens" – er erkennt, wenn jemand lügt.“

a) Scions

http://www.goettlich-trilogie.de/goetter-glossar/scions-rogues/ :

„Scions sind Halbgötter, halb Mensch und halb Archetyp. Sie sehen der historischen Figur ähnlich, nach der sie ihr Leben ausrichten sollen und nicht ihren Eltern. Scions haben übermenschliche Fähigkeiten und Kräfte (zum Beispiel Schnelligkeit, Wendigkeit, extremes Hör- und Sehvermögen, Schönheit, Intelligenz, Selbstheilung, überdurchschnittliche Stärke).“

http://de.goettlich-trilogie.wikia.com/wiki/Scions :

Scions sind Halbgötter, die von den vier Göttern Zeus, Poseidon, Aphrodite und Apollon abstammen. Sie sind in vier Häuser aufgeteilt und haben besondere Fähigkeiten.“

b )Furien

Die Furien hetzen Mitglieder der Scions-Häszer gegeneinander auf, bringen sie dazu sich zu hassen und in Auseiandersetungen zu geraten. Von diesem Fluch befreit können sie dann als Eumeniden in der Unterwält als eine Art Anwältinnen wirken.

http://de.goettlich-trilogie.wikia.com/wiki/Eumeniden :

„Die Eumeniden oder auch Die Wohlwollenden, vorher Furien sind drei Schwestern die seit dem Trojanischen Krieg Mitgliedern verschiedener Häuser erscheinen und sie gegeneinander aufbringen. Damit sollen sie eine Blutsschuld begleichen, die von den ersten Scions begangen worden sind, außerdem erscheinen sie auch Ausgestoßenen ihrem eigenen Haus gegenüber. Sie entstanden, nachdem Orestes Mutter ihren Mann umbrachte, da dieser ihre beiden Töchter opferte. Orestes war gezwungen seine Mutter zu töten und wurde von da an von den Furien verfolgt.“

c) Theben

Das Haus von Theben ist eine der Abstammungslinien der Scions.

http://de.goettlich-trilogie.wikia.com/wiki/Haus_von_Theben :

„Das Haus von Theben ist eines der vier Häuser und stammt von dem Gott Apollon ab. Jahrhunderte nach dem Trojanischen Krieg kam es zu einer entscheidenen Schlacht zwischen den vier Häusern. Das Haus von Theben siegte, in der Annahme, dass alle anderen Häuser ausgelöscht worden seien. Nach der großen Schlacht, bei der viele ums Leben gekommen sind und es mehr Ausgestoßene gab, befahl Tantalus, die anderen Häuser auszuplündern, was dem Haus jedoch keinen guten Ruf einbrachte. Das Ziel des Hauses von Theben ist, Atlantis zu heben.“

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yaoi2
11.12.2015, 20:07

Uff so gut erklärt und keine schwierige Wörter kommen vor ^-^danke

1

also Theben ist meiner Ansicht nach eine Stadt^^

Die Furien sind in griechisch eigentlich Eumeniden (Furien ist Latein) und inkludieren die drei Rachegötinnen auf dem Olymp. Was die für eine Aufgabe haben, wrist du dir wahrscheinlich etzt zusammenreimen können :)

Die Scions heißt soviel wie Halbgötter, die von Zeus etc. mit einer menschlichen Frau gezeugt wurden. Das sind meistens besonders starke und tapfere Helden, die auch von ihren Göttervätern unterstützt werden, wie etwa Herkules etc.

Hoffe ich konnte helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?