Was sind die Rechte meines Vermieters im Bezug auf meinen Keller?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich denke mal, der Vermieter hat sich nur etwas unglücklich ausgedrückt. Ich verstehe das einfach als Hinweise, dass der Sperrmüll abgefahren wird und der Vermieter die Mieter einfach daran erinnern wollte, rechtzeitig ihren Sperrmüll aus dem Keller zu holen - sofern dort welcher ist.

Man muss dem Vermieter nicht gleich das Schlechteste unterstellen. Es gibt nicht nur böse Vermieter. Ich mache das mit meiner Mieterin übrigens genauso. Die kriegt´n Zettel an die Tür gepappt: Freitag Sperrmüll !!!  Bis jetzt fühlte die sich noch nicht auf den Schlips getreten. (Verpennt den Termin aber auch jedes Mal. )

Sehr geehrte Frau Meier,

sie haben leider kein Schimmer davon, was ich mit diesem Vermieter schon durchgemacht habe. Ich habe mein möglichstes getan, um die Beziehung nicht weiter zu verschlechtern, aber so langsam war meine Hutschnur am reißen.

Es war leider eine nicht unbegründete Annahme von mir, dass eine negative Absicht dahinter steckt. Bitte verurteilen Sie einen nicht sofort aufgrund einer einfachen Frage.

0

Das ist ein Angebot an die Mieter, Überflüssiges Sperrgut aus dem Keller zu entfernen, nicht die Aufforderung den Keller zu räumen.

Dein Vermieter kann nix zu deinem Keller sagen solange du dort kein Gefahrengut oder Lacke oder sonstiges lagerst..

Solang nichts vergammelt oder wie unten gesagt keine Gefahrenstoffe in den Räumlichkeiten sind, hat und darf er nichts zu sagen.

So wie ich verstehe kann man von aussen rein schauen ? Hoffe kannst abschließen.

Leider kann ich nicht zuschließen, weil der Keller nur so ein sehr länglicher Hohlraum unter der Treppe ist. Es gibt eine Tür, aber die schließt mit nichts :D

0
@Heidelbeere

Häng einen Zettel hin.

" Das ist mein Eigentum. Ich nutze die von Ihnen mir zugeteileten Räumlichkeiten korrekt und untersage Ihnen jegliche Gegenstände ohne Absprache zu enfernen oder gar zu Entsorgen. Jede Beschädigung oder Entsorgung zieht eine Anzeige nach sich"

So ungefähr würde ich das schreiben und so hin hängen das er den zettel evtl sogar zerstören muss. und mach nen Foto von dem Keller ;D

0
@Merciless2011

Man muss nicht gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen. Was ist denn groß passiert? Nichts - außer dem Zettel an der Tür. Den würde ich hängen lassen und drunter schreiben "Warum?"

Und es wird doch irgendwie möglich sein, die Tür durch ein Vorhängeschloss zu sichern?

1

Bitte, bitte, bitte, schreibe keine Nachricht in dem Stil, wie sie unten beschrieben wurden von manchen!

Du tust dir damit keinen Gefallen, wenn du eine harmlose Information deines Vermieters mit rechtlichen Konsequenzen oder Mietminderung beantwortest.

Schreib keine Drohungen dieser Art, sondern greif schlichtweg zum Telefon, ruf deinen Vermieter an, bedanke dich für die Information und frag freundlich nach, wie er das gemeint hat, da du es nicht ganz verstanden hast.

Das ist besser,glaub mir ;)

Was möchtest Du wissen?