Was sind die politischen/gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Ursachen/Folgen des Imperialismus?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

Politisch: Das Land will mächtiger sein, als andere Länder.

Gesellschaftlich: Die Leute in dem Land halten sich für die tollsten und besten und wollen andere Völker unterwerfen. Auch will man gegenüber anderen Ländern sagen können, dass man zu dem Land gehört, dass irgend ein Volk unterworfen hat (also angeben, prahlen).

Wirtschaftlich: Rohstoffe für die Industrie. Dazu neue Absatzmärkte, also Orte, wo das produzierte verkauft werden kann. Eine andere Möglichkeit wäre noch, dass man billige Arbeitskräfte bekommt.

MfG

Steven Armstrong

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gylfie02
19.11.2016, 13:53

danke

1

So etwa um das Jahr 1900 rum trat der Kapitalismus in ein neues Stadium ein, d.h. er bildete in seinen entwickelsten Staaten Monopole, auch Konzerne genannt. Dies hatten und haben so viel ökonomische Potenz, dass sie weltweit agieren, also in etlichen anderen Staaten Niederlassungen bilden, fremde Firmen aufkaufen, Kapitalexport betreiben sowie eine Verschmelzung zwischen Industrie, - und Bankkapital vornahmen und vornehmen. Hinzu kommt eine enge Verquickung mit dem Staat, so dass ein Staatsmonopolkapitalismus sich herausbildet/e.

Außenpolitisch gehen dann solche imperialistischen Staaten hin und teilen dann die Welt in Einflußssphären dann auf, wenn diese mit den wirtschaftl. Konkurrenten und ausländischen Staaten möglich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?