Was sind die NEBENWIRKUNGEN bei einer Chemotherapie?

6 Antworten

Das kann man pauschal so nicht beantworten da es sehr auf die Art der Chemotherapie ankommt. Es gibt jede Menge unterschiedliche sowie einfache, mittlere und komplexe Mischungen verschiedener Wirkstoffe, daher auch die Erfahrungen von Haarausfall oder nicht. Die Hauptwirkung besteht in der Verhinderung von der Bildung neuer Zellen wegen dem Tumor. Leider werden damit so ziemlich alle Zellneubildungen verhindert, auch die der Abwehrzellen und Blutzellen. Das ist der Grund warum die Chemo nicht durchgängig gegeben werden kann. Blutzellen leben im Schnitt nur ca 120 Tage.

Das kommt zum Teil auch darauf an, welche Chemo man bekommt. Ich habe nicht abgenommen, nur wenig Haare verloren und, dank guter Medis trat die Übelkeit nur selten mal auf. Allerdings haben mir immer so zwei Tage lang alle Knochen wehgetan und ich fühlte mich als hätte ich 40 Zentner Kohlen in den vierten Stock geschleppt. Ach ja, zugenommen hatte ich, so ca. 11 kg. Die verliert man aber ziemlich schnell wieder.

das immunsystem ist zeitweise ausser gefecht, so daß eine harmlose erkältung für einen direkt nach der chemo lebensgefährlich sein kann. bei meiner mutter kam nach der chemo dazu, daß sie als eine art nebenwirkung zucker zusätlich zum tumor hatte

Wie lange dauert eine Chemotherapie?

Wie lange dauert eine Chemotherapie bei Lungenkrebs wenn es noch am anfangsphase ist?? (Gutartig)

...zur Frage

Chemotherapie ablehnen?

Darf man eine Chemotherapie ablehnen?

...zur Frage

Tamoxifenbehandlung nach Brustkrebs,42 Jahre,welche Nebenwirkungen sind zu erwarten?

42jährige Frau, Amputation der Brust wegen Carcinom, Chemotherapie, 33x Radiatio. Welche Nebenwirkungen sind unter diese Antiöstrogentherapie zu erwarten?

...zur Frage

Medimakement gegen Nagelpilz ungesund?

Ich habe oft gelesen, dass Medikamente gegen Nagelpilz sehr unegsund sein. vor allem für die Leber. Gilt dies auch für Medikamente die nur äußerlich aufgetragen werden?

Beispiel: Ciclopoli gegen Nagelpilz

...zur Frage

Chemotherapie schlecht für den Menschen?

Eine Bekannte hat mir heute erzählt das Chemotherapie sehr schlecht für den Menschen wäre und ihn noch kränker machen würde. Stimmt das??? Ich dachte damit kann man Krebs heilen.

...zur Frage

Ist es sehr schlimm, wenn ich jetzt Pantoprazol auf Dauer nehmen würde (Nebenwirkungen & Allgemeines)?

Ich hatte 2013 knapp ein Jahr lang eine Magenentzündung (Gastritis). 2014, nach der 2. Magenspiegelung, hieß es, ich solle noch eine Woche Pantoprazol nehmen, dann wäre alles wieder gut. Gesagt, getan. Im August 2016, machte ich ein ca. dreiwöchiges Praktikum und verspürte da immer ein Druck im Bauchbereich. Auch davor hatte ich immer den Druck, lies mich aber nicht durchchecken.

Im März 2017 bekam ich wieder einen Magenspiegelungstermin. Es wurde wieder eine Magenentzündung festgestellt. Ich solle 4 Wochen Pantoprazol nehmen, hieß es. Nach dem Absetzen schien es zumindest nach den ersten Tag wieder gut zugehen. Nach kurzer Zeit wieder diesen Druck im Bauch, verbunden mit bisschen Blähungen, trotzdem sehr unangenehm.

Allerdings hatte ich noch Pantoprazol im Haus, da man mir zuviel verschrieb. Also nehme ich jetzt schon seit ca. 3 Tage wieder Pantoprazol (20 mg früh und 20 mg Abend) und die Blähungen sind nach der dritten Einnahme wieder verschwunden. Also lässt sich daraus schlussfolgern, dass, logischerweise, der Magen wieder Probleme schafft.

Ehrlich gesagt habe ich die Schnauze voll und dabei rege ich mich überhaupt nicht auf und habe trotzdem dauerhafte Gastritis mit kurzen Unterbrechungen. Aber mir sind Blähungen zu unangenehm, daher bin ich froh, dass mir Pantoprazol half.

Nun zu meiner Fragestellung: Ich trinke kein Alkohol, nahm noch nie die Pille, rauche nichts und nehme auch sonst keine Schmerzmittel o. Ä. Kann ich daher auch dauerhaft Pantoprazol nehmen und was wären die Folgen bzw. Kann es zu ernsthaften gesundheitlichen Schäden kommen?

Es wäre schön, wenn Leute die sich mit das Thema gut auseinandergesetzt haben und auch (angehende) Ärzte sich die Zeit nehmen, mir zu antworten. Gerne auch Leute aus den Gesundheitsbereich bzw. sonstige Experten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?