Was sind die Nachteile der freien marktwirtschaft?

4 Antworten

siehe Amerika, kann leicht in Katastrophe enden

Das Problem liegt tiefer verwurzelt:

Unser Wirtschaftssystem - die "kapitalistische Marktwirtschaft" - basiert auf Wachstum. Es funktionierte nach dem Weltkrieg ganz gut, man ignorierte aber wider besseren Wissens, dass sich das Wachstum verlangsamen würde und letztendlich theoretisch zu Stehen kommt, denn sobald alle Märkte erschlossen sind - also die "vollendete Globalisierung" - gibt es kein Wachstum mehr(es sei denn, wir überfallen einen weiteren Planeten), er wird verdrängt von einem ruinösen "Verdrängungswettbewerb" auf Kosten von Mensch und Natur!

Mit der "sozialen Marktwirtschaft" sollte versucht werden, die negativen Auswüchse des Kapitalismus einzudämmen, diese wird jedoch durch falsche Weichenstellungen in der Anfangszeit ebenfalls vom "Brutalkapitalismus" augezehrt! Da aber auch in diesem System der Wachstum die Antriebskraft ist, ist es genauso zum Scheitern verurteilt.

Dem "Kapitalismus" ereilt von daher das gleiche Schicksal wie dem im ehemaligen Ostblock praktizierten "Kommunismus" bzw. dessen Vorstufe, dem "Sozialismus"!

Wir brauchen also einen neuen "Karl Marx", der für uns ein soziales und ökologisch nachhaltiges Wirtschaftssystem erfindet, welches ohne Wachstum funktioniert!

Nachteile sind vor allem im Wolfsgesetz des Kapitalismus begründet: Ausbeutung, Ausbeutung des Menschen durch den Menschen. Diese Prozesse muß man im Sinne des Sozialen durch klug handelnde Politiker in Griff bekommen. Und die fehlen - deshalb wird's immer rauher in unserem Lande und dann noch die vielen Ackermanns, Zumwinkels und Hartz's - da gehen wir kaputt!

Was möchtest Du wissen?