1 Antwort

Den Begriff "lyrische Moderne" habe ich so noch nie gehört. Wenn du damit aber Lyrik nach 1945 meinst, dann sind die möglichen Merkmale:

Rhythmus statt Metrum

nicht unbedingt korrekte Verwendung von Grammatik

oft keinerlei Satzzeichen

sprachliche Originalität, nicht unbedingt Alltagssprache, Wortneuschöpfungen (Neologismen)

sehr stark subjektive Aussagen des lyrischen Ich

eine eher dichte Sprache und intensive Klangqualität mit mutigen Metaphern (d.h., es sind zwei oder auch mehrere Bedeutungen möglich),
Anaphern, Chiffren, Oxymoron, Vokalmotiv, Assonanz, Alliteration) Vokalmotive)

Was möchtest Du wissen?