Was sind die meisten Anzeichen von Depressionen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Manchmal bringt es etwas, sich mit den wissenschaftlichen Kriterien eine Depression zu befassen. Diese objektiven Kriterien sind im internationalen Diagnoseverzeichnis ICD-10 festgehalten. Also jenes Werk, auf welches sich auf Fachpersonen bei Erstabklärungen berufen.

Damit es zu einer Diagnose "Depression" kommt, müssen mind. 2 der folgenden Haupt- und 3 der folgenden Nebensymptome vorhanden sein.

Hauptsymptome:
- Antriebslosigkeit und/oder erhöhte Ermüdbarkeit
- Freudlosigkeit und/oder Interessensverlust
- Stimmungseinengung bis hin zum Gefühl der Gefühlslosigkeit

Nebensymptome:
- Schlafstörungen
- Suizidgedanken
- Psychomotorische Aktiviertheit oder Hemmung
- Veränderter Appetit mit ensprechender Auswikung auf das Gewicht
- Vermindertes Konzentrationsvermögen
- Vermindertes Selbstwertgefühl/Selbstvertrauen und/oder Schuldgefühle
- Negative (subjektive) Zukunftsperspektive bzw. Hoffnungslosigkeit

Wenn du unter diesen Symptomen leidest, solltest du unbedingt eine Fachperson (Psychiater/Psychologe) aufsuchen. Du kannst sich auch zunächst an deinen Hausarzt wenden, welcher dich anschliessend an eine Fachperson überstellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Linajo7802
05.11.2016, 11:01

Ich habe soweit alle Symptome aber ich kann da mit niemandem drüber reden und habe noch keinen Arzt da ich erst umgezogen bin

0

Du äußerst hier noch so gut wie keine Details über Dich.

Da gibt es sehr viele mögliche Symptome verbunden mit seelisch bedingten Ursachen. Das ist im Prinzip daher auch ein sehr komplexes Thema.

Mein Vorschlag, informiere Dich erstmal im Internet ausführlich hierzu. Spezielle Fragen kann ich Dir danach gerne ausführlicher beantworten bei Interesse von Dir (ich habe sehr große langjährige Erfahrungen damit).

Sprich doch Deine Mutter sachlich und ganz offen auf Deine Problematik an.  Das wäre ein sinnvoller, guter 1. Schritt. Du brauchst keine Angst zu haben davor. Es wird Dich innerlich schon mal etwas mehr Dir helfend "befreien".

Eine mögliche ambulante psychologische Einzeltherapie kann man übrigens über die Einweisung des Hausarztes bei Notwendigkeit kostenlos erlangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du moechtest ein anderes Leben haben. Du siehst dich in anderen Leben mehr ausgefuellt. Du ueberlegst, wer an deinem Grab weinen wuerde, wenn du nicht mehr da bist. Du denkst, es hat alles keinen Sinn. Du fragst dich nach dem Sinn des Lebens. Du moechtest sofort tauschen mit jedem anderen, der gluecklich ist und nicht leidet. Du glaubst deinen Gedanken.

Das ist eine kleine Auswahl, die mir spontan einfaellt, es gibt viel mehr, aber der Grund ist immer derselbe!

Es gibt bei dir ein Missverhaeltnis zwischen dem der du bist und dem der du sein willst. Das erzeugt Sannung und Unruhe! Ueberlege, ob du in diese Kategorie faellst. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Linajo7802
05.11.2016, 11:04

Ich habe sehr viele Symptome wie ich festgestellt habe auch welche die aufgelistet wurden und leider habe ich auch schon 3 Suizidversuche hinter mir

1

Anzeichen können sein, dauernde Müdigkeit tagsüber, innere Unruhe, Nervosität, Bauch- oder Kopfschmerzen, traurige Stimmung, keine Lust mehr rauszugehen und sich mit Freunden zu trefxfen, fehlende Konzentrationsfähigkeit, man möchte am liebsten zu Hause bleiben und nichts tun, ausser im Bett zu liegen.

Das sind verschiedene Anzeichen, das man eine Depression hat, diese Anzeichen müssen nicht alle vorhanden sein, um eine Depression zu diagnoszieren. Mehrere Anzeichen reichen aus und diese müssen auch über einen längeren Zeitraum gegeben sein.

Mit traurig sein, meine ich nicht, wenn man um einen geliebten Menschen trauert, der verstorben ist, sondern wenn man ohne Grund traurig und niedergeschlagen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie zufrieden bist du mit deinem (aktuellem) Leben? Solltest du auf <30% kommen, ist das recht negativ gesehen (noch nicht unbedingt depressiv, aber ein gutes Anzeichen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Linajo7802
04.11.2016, 21:58

Ich bin absolut garnicht zufrieden mit meinem Leben aber das schon seid 6 Monaten und ich habe auch Schuldgefühle,Selbsthass,Schlafstörungen,bin schnell gereizt oder weine Schnell,habe die Freude an allem verloren an meinen Hobbys und was mit Freunden zu unternehmen und bin sehr oft traurig

0

Rede mit deinem Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Linajo7802
04.11.2016, 22:11

Bin erst umgezogen habe noch keinen neuen Arzt und ich rede nicht so offen über sowas

0

Was möchtest Du wissen?