Was sind die häufigsten Gründe für Krankmeldungen?

10 Antworten

Hi,

bei Magen-Darm bleibt man Zuhause weil man Durchfall und Erbrechen befürchtet. Nichts ist schlimmer, als auf Arbeit Durchfall zu bekommen.

Leute, die selbst bei einem schlimmen Husten oder bei Fieber noch zur Arbeit kommen bleiben bei magen-Darm Zuhause.

October

1. Erkältungen

2. Herz, - und Kreislaufstörungen

3. Rückenschmerzen

4. Rheuma

5. Kopfschmerzen (besonders bei div. Frauen Migräne)

6. psychische Erkrankungen

die gehören noch in die Auflistung hinein

0

Null Bock auf Arbeit - ein Arzt, der den gelben Urlaubsschein ausstellt, findet sich immer. Und die wirklich Kranken zahlen die Zeche für dieses Verhalten....

Kann man ohne kranke Menschen im Umfeld krank werden?

Ich habe Angst vor Magenkrankheiten und demnach auch große Angst vor Bakterien/Viren. Meine Mutter ist Krankenschwester und sie sagt, man könne sich nur mit einem Magendarminfekt infizieren, wenn man Kontakt zu einer kranken Person hat und/oder wenn man sich in deren direkter Umgebung befindet. Das heißt, entweder direkter Kontakt von Mensch zu Mensch oder eben durch kontaminierte Oberflächen, die der kranke Mensch unmittelbar zuvor angefasst hat. Stimmt das so? Kann man ohne kranke Menschen im Umfeld krank werden? Oder benötigt man definitiv direkten oder indirekten Kontakt zu Kranken?

...zur Frage

Wo endet die Schweigepflicht von Psychotherapeuten in einer Klink?

Ich bin aktuell seit 6 Wochen in einer psychiatrischen Klinik, wegen akuter Suizidgedanken. Bisher habe ich nicht über den eigentlichen Auslöser gesprochen. Ich wurde Ende November vergewaltigt. Ich habe Angst das die mich zu einer Anzeige zwingen und/oder das die Schweigepflicht der Therapeutin hier endet und es weiter seine Kreise zieht. Wie sieht es mit der Schweigepflicht aus? Weiß das jemand?

...zur Frage

Welche Ursachen hat ein dicker Kloß im Hals?

Ich habe Depressionen, die mit zahlreichen psychosomatischen Beschwerden verbunden sind. Mein Immunsystem ist glücklicherweise sehr gut und trotzdem fühle ich mich nahezu täglich krank. Die Ärzte bestätigen zwar, dass das alles psychisch und eventuell auch allergisch bedingt ist, aber meine Hypochondrie suggeriert mir jedes Mal, dass ich wirklich körperlich krank bin. Dabei ist meine Krankheitsangst hauptsächlich auf Magenkrankheiten/Infekte bezogen und ich assoziiere mittlerweile jedes noch so kleine Zwicken im Körper mit Magendarminfekten. Ich kann aber nicht beurteilen, wie realistisch meine Gedanken sind. Ich habe häufig Halsbeschwerden, nicht im Sinne von Schmerzen sondern einfach ein seltsames "dickes" Gefühl im Hals oder verhältnismäßig starken Durst. Ich habe dann besonders beim Schlucken das Gefühl, dass im Hals ein Hindernis ist und es fühlt sich manchmal an, als seien die Halslymphknoten angeschwollen. Erkältet bin ich nie, meine Schilddrüse wurde untersucht und ist laut Ärzten gesund und ich kann mir einfach nicht erklären, woher dieses Gefühl kommt. Eigentlich könnte mir das egal sein, aber ich assoziiere es eben mit Magendarminfekten und weiß nicht, inwieweit solche Halsbeschwerden tatsächlich mit dem Magen verbunden sein können. Frage: Welche Ursachen hat dieser dicke Kloß im Hals? Haben solche Halsbeschwerden eine Verbindung zu Magenkrankheiten? Können die Halslymphknoten bei Magendarminfekten anschwellen? Oder können diese Halsbeschwerden auch einfach rein psychisch bedingt sein? Hat jemand Erfahrung?

...zur Frage

Fibromyalgie!? Suche dringend leidensgenossen...

Hatte vor kurzem über meine ganz Körper schmerzen berichtet. Heute hat es mir gereicht und habe mich im Krankenhaus vorgestellt.... Egal wo er drückte es tat und tut höllisch weh... Er meinte eine rheumatische Erkrankung aus zu schließen und MS auch.... Nun ja, Diagnose hin oder her... Was da jetzt zu tun ist, konnte er mir nicht genau erklären, ausser möglicher Aufenthalt in einer Psychosomatischen Klinik!!! Kennt sich einer mit Fibromyalgie aus, hat es jemand von euch und vor allem, wie äussert es sich bei euch...nur schmerzen, schmerzen verbunden mit Todes Angst, generell das Gefühl tot krank zu sein usw!!?? Bitte jeder der was dazu zu sagen hat, bitte antworten... Bitte nur ernstgemeinte antworten.

...zur Frage

Wie war es in einer psychosomatischen Klinik?

eine Freundin von mir war wegen Magersucht in einer Klinik und sie meinte es war schrecklich. Sie wurde gezwungen und auch " bestraft ". Würdet ihr bestraft, Zwangsernährung etc. ich wollte Näh,Licht auch in eine Klinik, aber jetzt habe ich Angst!

...zur Frage

Ständig krank, Angst vor Kündigung...?

Hallo zusammen,

mich plagt ein Problem was wahrscheinlich viele kennen: ich bin ständig krank. Jedes Mal erwischt es mich mit der Grippe oder irgendwelchen Viren. Leider kann ich in so einem Zustand nun auch nicht arbeiten? Ständiges Husten stört meine Kollegen, Ansteckungsrisiko und man wird nicht gesund. Leider kommt das bei mir öfters vor, als bei meinen Kollegen. Jedesmal werde ich von meinem Chef heimgeschickt...natürlich gehe ich immer sofort zum Arzt für die Krankmeldungen! Nun habe ich eben Angst, meinen Job zu verlieren und ein schlechtes Arbeitszeugnis zu bekommen. Um abzuschätzen wie oft ich krank bin.... etwa jede 2-3 Monate für paar Tage.

Ab wann muss ich mir Sorgen machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?