Was sind die grundlegenden Unterschiede zwischen katholischer und evangelischer Kirche?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

katholische: Glaubens quellen sind die Bibel & die kirchliche Überlieferung Evangelisch: Die Bibel ist die einzige Glaubens quelle katholisch: Der Mensch wird durch die Gande Gottes und durch gute Werke erlöst. Evangelisch: Der Mensch kann nur durch den Glauben an die Gnade Gottes erlöst werden. Katholisch: Gottesdienst & Bibel in latein Evangelisch: Gottesdienst & Bibel Deutsch Katholisch: Die Kirche wird vom Papst geleitet Evangelisch: Die päpstliche Oberhoheit wird abgelehnt. Katholisch: Sieben Sakramente Evangelisch: Zwei Sakramente Katholisch: Priester dürfen nicht Heiraten Evangelisch: Priester dürfen Heiraten Katholisch: Mönchs- und Nonnenklöster bleiben bestehen Evangelisch: Klöster werden aufgelöst Katholisch: Heiligenverehrung und Wallfahrten sind wichtig Evangelisch: Heiligenverehrung und Wallfahrten sind unerwünscht.

wow danke :-) das ist mal richtig gut ;) selbst geschrieben oder irgentwo rauskkopiert? Falls rauskopiert, magste mir die seite sagen? DH

0
@Crunch22

:D Hab ich aus meinem alten Geschichtsbuch .. (Zeitbilder 3)

0
@Crunch22

Hab ich von meinem alten Geschichtsbuch (Zeitbilder 3 )

0

hmm, und wenn eine Protestant eine Wallfahrt machen möchte hilft das dann auch oder man muss man vorher wechseln, damit die Wirkung eintritt. Im Grund wäre es sicherer in beiden Vereinen zu sein, wenn man z.B. Mitgied bei Bayern und Schalke ist, wird man in jedem Fall Meister und wär ein starkes Sicherheitsbedürnis hat tritt noch bei Leverkusen ein bzw. wird Moselm.

Heureka, ich habs gefunden !

0

Gottesdienst bei Katholiken in Latein? Seit Mitte der 60er eigentlich nicht mehr xD

0

Priester gibt es nur in der kath. Kirche, in der ev. Kirche nur Pfarrer ohne Weihe.

Gottesdienst ist seit den 60er Jahren in der Muttersprache, selten noch in latein, die Bibel kenne ich nur in deutscher Sprache.

Erlöst wurden wir durch den Tod Jesu Christi und nicht durch eigene Werke, aber gerettet werden wir durch den Glauben und die Werke.

Weiterhin glauben Katholiken an die Unsterblichkeit der Seele, an das persönliche Gericht nach dem Tod mit Himmel, Fegfeuer, Hölle und an die Auferstehung des Leibes am Jüngsten Tag. Die Protestanten glauben nicht an eine unsterbliche Seele und auch nicht an ein Gericht nach dem Tod. Sie vertreten teilweise (nicht alle) die Ganztodtheorie, wobei Seele und Leib erst am Jüngsten Tag auferweckt werden zum Gericht. Sie glauben nicht an eine Läuterung (Fegfeuer) und kennen demnach auch keine Gebete und Gottesdienste für ihre Toten.

Die Katholiken haben die Mariendogmen, die Protestanten nicht. Es ist katholische Glaubensaussage, dass die Mutter Jesu den Gottessohn vom Hl. Geist empfangen hat und auch danach jungfräulich geblieben ist, nicht alle Protestanten glauben das.

Katholiken glauben an die reale Gegenwart Jesu Christi in den Gestalten von Brot und Wein beim Abendmahl und verehren das Hl. Sakrament im Tabernakel, weshalb in kath. Kirchen immer ein rotes Licht brennt und die Kirchen Kniebänke haben. Die Protestanten haben eine andere Glaubensvorstellung vom Abendmahl, die Reformierten sehen es nur als Gedächtnismahl. Katholiken haben die Kirchengebote und u.a. die sonntägliche Kirchenpflicht, die Protestanten nicht. Katholiken haben die Beichte zum würdigen Empfang der Hl. Kommunion, die Protestanten kennen nur ein allgemeines Sündenbekenntnis und noch viele andere Unterschiede gibt es.

0
@Raubkatze45

Wenn man nicht an eine unsterbliche Seele glaubt, wie kann man dann an die Auferstehung glauben? Sehr informativ Lena und Raubkatze. :-)Ist selten bei gutefrage.net.

0

Der größte Unterschied liegt in der Abendmahlslehre. Während im evangelischen Glauben das Abendmahl zum Gedächnis an das erste Abendmahl gefeiert wird (Solches tut zu meinem Gedächnis), geht die katholische Kirche von der Verwandlung von Brot und Wein in Leib und Blut Christi aus. Im evangelischen Glauben kann jeder direkt Zugang zu Gott finden im Glauben an Jesus Christus. Durch Bekennen und Bereuen der Sünden kann jeder Vergebnung empfangen. Keine guten Taten sind dafür notwendig, keine Fürsprache irgendwelcher Heiliger etc. Im evangelischen Glauben gibt es daher keine Hierachien. Jeder bekennde Christ ist also ein Priester. Daher kann jeder evangelische Christ das Abendmahl austeilen und eine Taufe (Nottaufe) durchführen, die beiden Sakramente (Heiligen Handlungen) der evangelischen Kirche. Aus diesem Glauben kommen dann die von meinen Vorrednern genannten Unterschiede zustande.

Die Katholiken stellen Gott unter ein Damoglesschwert,und die evangelikalen Christen haben meist eine persönliche Beziehung zu Gott.Er ist wie unser Tagebuch. Er möchte kein mechanisches Gebet,sondern Euer ganzes herzliches Vertrauen! Keine Heiligenanbetumng und keine Verherrlichung von Maria, da sie nur als Mutter von Jesus fungierte und nie mehr groß erwähnt ist! Zöllibat und papst muss weg,den Pastoren dürfen auch heiraten!

Was sind die wichtigsten Unterschiede zwischen Freikirchen und katholischen bzw. evangelischer Kirche?

...zur Frage

Welche christliche Ausrichtung ist die richtige, wenn man nach der Botschaft Gottes leben will?

Hy GF Community,

ich bin erst vor kurzem zum Christentum bekehrt und möchte nun, weil ich es für richtig halte, Mitglied einer christlichen Gemeinde werden. Ich habe aber keinen Plan von welcher.

Ich möchte nach der Bibel leben und nicht nach Dingen, die die Kirche/Gemeinde dazu erfunden hat.

Welche Ausrichtung könnt Ihr mir empfehlen, was ist für euch das Richtige?

...zur Frage

Hat evangelischer Bewerber bei katholischer Firma eine Chance

Hallo alle zusammen!

Wie die Überschrift bereits vermuten lässt möchte ich gerne wissen, ob man als evangelischer Bewerber bei einer der katholischen Kirche zugehörigen Firma eine Chance hat den Job zu kriegen? Oder ist das ein Ausschlusskriterium? Falls ja, ist das dann nicht sowas wie Diskrimineriung?

Vielen Dank schonmal für Eure Antworten.

...zur Frage

Kann man nach evanglischen Heirat mit anschließender Scheidung und Kirchenaustritt noch katholisch heiraten?

Hallo,ich selbst bin katholisch und möchte kirchlich heiraten. Mein katholischer Partner war evangelisch verheiratet und ist geschieden. 2008 ist er aus der Kirche ausgetreten. Wir wollen nun trotzdem kirchlich heiraten. Gibt es hier eine Möglichkeite? Beziehungsweise ist zumindest eine Segnung in einer katholischen Kirche möglich?

Vielen Dank für Eure Antworten.

...zur Frage

worin besteht der unterschied zwischen evangelischer und katholischer kirche?

...zur Frage

Ich hab eine frage an alle gläubigen Christen. Wegen einem referat zur Kreuzigung?

Also ich muss demnächst ein Referat über die Kreuzigung halten und ich selber bin am hin und her schwanken was den glauben an gott betrifft. Aber wenn ich referate oder im reli unterricht mitmache will ich mich davon überzeugen das es ihn gibt. Naja und wir sind 7, 8 und 9 klasse zusammen und in dem alter ist es schwer leute davon zu überzeugen. Deshalb such ich antworten die mich überzeugen! Aber jetzt wenn ich mich mit dem thema Kreuzugung befasse kommen mir einige fragen auf. Aber die frage die ich selbst im Internet nicht verstehe ist die. Warum hat Gott seinen eigenen einzigen sohn sterben lassen, wenn er es nicht auch verhindern hätte können. Er soll ja die Erde erschaffen haben und die Tiere und so. Da kann er doch seinen einzigen sohn davor bewahren oder wenigstens von so einem grausamen Tod ider nicht. Ich seh da oft antworten die ich nicht versteh wesshalb ich euch bitte es so zu erklären damit man es jugendlichen erklären könnte. (Es tut mir sehr leid wegen der Rechtschreibung ich hab LRS)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?