Was sind die "Grieben" im Schmalz?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet


Griebenschmalz wird aus dem Speck (Leder- und -Fett-Haut) von Schweinen hergestellt und enthält noch die Reste der ausgebratenen Speckteile, die „Grieben“ oder „Grammeln“ (bairisch, österreichisch). Es wird häufig zusammen mit Apfel- und Zwiebelwürfeln ausgelassen und mit Majoran und Thymian
gewürzt. Durch diese Zutaten ist Griebenschmalz schneller verderblich als die anderen Arten. Es dient vor allem als Brotaufstrich und zum Braten.

https://de.wikipedia.org/wiki/Schmalz#Grieben-_oder_Grammelschmalz


60

Danke für den Stern.

0

Also in Österreich sagt man Grammeln und das sind eigentlich nur Fett und Hautklumpen dievin der Pfanne angebraten wurden.

67

Feine Sache mit Knoblauch und Brot!

1
22

Und Zwiebeln

1
39
@FlorentinF

Ich kenne es auch noch mit Äpfeln - ewig nicht gehabt. Ist mal eine Idee, wenn es wieder kälter wird - werden sollte ...

0
45

Was ganz feines!

0

Was möchtest Du wissen?