Was sind die Gesundheitlichen Aspekte des Gamings?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Denke mal du willst sowohl positives, als auch negatives.
Also hier was mir einfällt:

- wirkt sich "phyisch" und "psychisch" positiv auf deine

  • Reaktionszeit
  • Hand-Augen-Koordination
  • Fein-Motorik
  • "decision making" - also in Bruchteilen einer Sekunde Situtationen analysieren/ Entscheidungen treffen
  • Fähigkeit Probleme zu lösen
  • Fähigkeit zu Multitasken
  • Konzentrationsfähigkeit
  • potentiell auch auf wie man mit Enttäuschung/Niederlagen umgeht
  • deine Fähigkeit Probleme aus anderen Winkeln zu betrachten, wenn der erste Ansatz nicht funktioniert
  • Kommunikation!
  • feine Unterschiede zu erkennen

Auf der anderen Seite wirkt sichs negativ auf Psyche und Körper auf:

  • weil dauerhaft auf einen Bildschirm zu starren schlecht für die Augen ist
  • es kann zu sozialer-isolation führen, was im schlimmsten Fall sogar zu Depression beitragen kann
  • Die "Haltung", die die meisten Leute während des Zockens einnehmen, ist sehr unvorteilhaft und kann zu Problemen mit dem Rücken/Hals kommen
  • "Pro-Gamer" klagen oft über Probleme mit den Handgelenken und der Hand an sich
  • Kann wie jede andere Sucht wirken
  • Nachdem man sich nicht körperlich betätigt, kann das Mitgrund für Übergewicht sein
  • Kopfschmerzen können auftreten
  • Carpal tunnel Syndrom kommt auch gerne mal vor
  • Teils sogar Stress, da man unter Druck steht, weil mein sein Ziel nicht erreicht, etc. 
  • Bis hin zu ein wenig "Realitätsverlust" wie ich es nenne - Spreche dabei aus eigener Erfahrung
  • Generell ist es auch physisch sehr anstrengend, wenn man eine längere Zeit einfach nur sitzt und das auch noch in einer unvorteilhaften PositionGibt aber eine Menge Studien dazu im Internet. 
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?