Was sind die genauen Unterschiede zwischen einer normalen Frau und einer Frau welche sich zur Frau umoperiert hat?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Frauen, die auch mit ihrem weiblichen Geschlecht auf die Welt kamen, produzieren von der Natur aus Öströgene und in sehr kleinen Mengen Testosteron. 

Die Östeögene gibt in der Pubertät zum Beispiel den Startbefehl für das Wachstum der Brüste und der Schambehaarung. Das Östrogen hat einen wesentlichen Einfluss auf die Fortpflanzung: Es sorgt dafür, dass sich eine befruchtungsfähige Eizelle bildet und sie gut durch den Eileiter kommt. Außerdem unterstützt das Östrogen den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut und bereitet so die Einnistung mit vor.

Biologische Frauen haben auch eine Vagina inkl Gebärmutter, die das natürliche Fortpflanzen ermöglicht. 

Bei umoperierten Frauen, fehlt biologisch gesehen das letzte X-Chromosom, da es bei Männern ein Y-Chromosom ist. 

Optisch kann die heutige plastische Chirurgie die Vagina aus den Hoden des ehemaligen Mannes geformt. 

Nachdem die sie aber nach der Geburt männlich waren und in der Pubertät der Kehlkopf für eine tiefere Stimme sorgt, müssen sie einen Logopäden aufsuchen, der die Stimmkontrolle einigermaßen mit den Betroffenen übt. 

Auch die künstliche Hormone werden dem Körper eingeführt, auch wenn er selber weiter übermäßig Testosteron produziert. Falls die Einnahme über einen längeren Zeitraum gestoppt wird, baut der ehem. männliche Körper seine neuen Busen ab und regt das Haarwachstum an. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Frau welche umoperiert worden ist, kann weder schwanger werden, da die inneren Organe nicht vorhanden sind, noch einen vaginalen Orgasmus erleben. Dadurch, dass die Eichelspitze zur Klitoris umgeformt wird, ist ein klitoraler Orgasmus möglich. Falls sich deine Frage jetzt nicht nur auf den Intimbereich bezieht, gilt vielleicht noch zu erwähnen, dass das Östrogen, welches genommen wird, die Stimmlage der Person keinesfalls beeinträchtigt, die Stimme muss also trainiert werden, um weiblich zu klingen. Das ist bei einem Mann, der eine Testosteronkur macht zum Beispiel nicht der Fall, dort wird die Stimme durch das Testosteron tiefer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bonniedaniels
05.06.2016, 22:49

Umoperierte Frauen haben im Gegensatz zu anderen Frauen übrigens extreme Probleme bei der Kleiderwahl, die Gesichtszüge etc sind durch das Östrogen zwar weicher geworden, die Schultern jedoch bleiben breit.

0

Was möchtest Du wissen?