Was sind die Folgen von zuwenig trinken?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Trinken wir zu wenig, verdickt sich unser Blut und kann dadurch nicht mehr genügend Sauerstoff ins Gehirn transportieren. Die erste Folge können Kopfschmerzen sein. Rund drei Viertel unseres Gehirns besteht aus Wasser. So ist es nicht verwunderlich, dass wir uns nicht mehr richtig konzentrieren können, wenn wir zu wenig trinken. Wir werden nervös, die Aufmerksamkeit schwindet und auch Müdigkeit ist eine häufige Begleiterscheinung. Wenn wir zu wenig trinken, ist der Urin nicht hellgelb, sondern dunkel gefärbt, er ist also stark konzentriert. Die unzureichende Flüssigkeitsaufnahme führt irgendwann zu Nierenversagen. Das heißt, wenn wir zu wenig trinken, fallen die Funktionen der Nieren innerhalb weniger Stunden oder Tage total aus. Dehydration = Nierenversagen = Tod.

Du kannst austrocknen

Der körper trocknet aus, einem wird schwindelig und man kann das Bewusstsein verlieren.

1. Man kann Kopfschmerzen bekommen

2. Man kann sich nicht so gut konzentrieren (Aufmerksamkeit verschwindet)

3. Das Blut verdickt sich und es kommt nicht so viel Sauerstoff in das Gehirn

4. Man wird nervös (kann nervös werden)

5. Man kann Schwindelgefühle bekommen

6. Man wird müde

und bestimmt gibt es noch weitere Folgen, aber das sind so die Hauptfolgen von zu wenig trinken.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

LG Nico

Es können sich Nierensteine bilden

Was möchtest Du wissen?