Was sind die Einschränkungen, wenn man auf Bewährung ist?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Während der Bewährungszeit hast du eine(n) Bewährungshelfer/ -in.  Diese(r) ist dazu da, mit dir zu besprechen, wie du dein Leben gestalten kannst. Er/ sie will dir helfen, dass du nicht nochmal Schwierigkeiten mit dem Gesetz bekommst.

Was es nun konkret an Geboten und Verboten geben wird, hängt vom Einzelfall ab. Besprich das am besten persönlich. Die Bewährungszeit ist ja nicht als Strafe gedacht, sondern als Hilfe. Ein(e) gute(r) Bewährungshelfer(in) wird mit dir die Situationen ansehen, die für dich bisher kritisch waren.

Er/ sie wird mit dir Wege suchen, wie dein Leben nach dem Knast besser gelingen kann. Lass dich einfach mal auf die Vorschläge ein, die dir gemacht werden, und äußere auch selbst deine Wünsche und Vorstellungen. Im Gespräch kannst du auch immer wieder sagen, was schwierig für dich ist, und dann lassen sich Lösungen finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?