Was sind die besten Yoga-Übungen für die Gesundheit?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi iHack,

TRichter hat dich schon darauf hingewiesen: es gibt verschiedene Kathegorien, die ein Asana gesundheitlich ausfüllt:

  • Physiologisch (Muskeln/ Skelett): alle Asanas berücksichtigen die Muskelketten im Körper, wenn sie korrekt ausgeführt werden. Die Muskeln halten das Skelett und richten es aus. Bei Fehlstellungen in diesem Bereich, können ergonomisch ausgerichtete Asanas (auch mit Schwerpunkt auf die Fehlfunktion) eine sehr positive Wirkung im Hinblick auf Korrektur und Schmerzreduktion bewirken.
  • im organischen Bereich wirken die Asanas sehr verschieden: So werden zB. in Rückwärtsstreckungen die Nieren massiert, gleichzeitig das Herz und die vorderen Lungen geweitet, die Bauchorgane strecken sich. In Vorwärtsstreckungen dehnen sich die hinteren Lungen, die Bauchorgane werden je nach Position entspannt oder zusammengezogen und das Herz kommt bei entsprechend ruhig eingenommenen Asanas zur Ruhe. Drehungen, ob sitzend, liegend oder in einer Umkehrhaltung (zB Kopfstand) haben widerum eine ganze ander Wirkung auf die Organe.
  • Das Nervensystem (Sympatikus/ Parasympatikus) wird harmonisiert. Hierbei sind die wichtigsten Asanas die Umkehrstellungen wie Kopfstand und Schulterstand. Es gibt auch viele Alternativen mit ähnlicher Wirksamkeit, aber weniger anstrengend.
  • Selbst auf das Blutdrucksystem kann eingewirkt werden.

Wie du dir vielleicht vorstellen kannst, ist die Abfolge der Asanas ebenfalls ausschlaggebend für deren Wirkung. Ebenso die Dauer der Ausführung.

Und sie müssen Korrekt ausgeführt werden! Manchmal sind kleine Unebenheiten in der Rückenlage oder eine Seitwärtsneigung in einer Drehung ausschlaggebend für die Wirkung.

Darum kann ich auch nur sagen: wenn du für dich diese Kunst, diese Therapie und Philosophie entdecken willst, suche dir eine gute Yoga-Schule.

Alles andere (Videos/ DVDs oder nur Bücher), ersetzt keinen Lehrer, der dich anschaut, anleitet und korrigiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Yoga ist insgesamt "gut für die Gesundheit". Frag etwas genauer, dann wird es leichter, das zu beantworten, also z.B. Rückenbeschwerden, Immunsystem, Herzprobleme oder was auch immer Du genauer wissen möchtest. Wenn es einfach allgemein darum geht, Deiner Gesundheit etwas Gutes zu tun, dann geh in ein gutes Yogastudio und mach einen ersten Anfängerkurs. Das ist ohnehin besser, als auf eigene Faust irgendwelche Yogaübungen zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach die Asanas, die du schaffst, ohne übertriebenen Ehrgeiz. Damit tust du sehr viel Gutes für deine Gesundheit. Die Beweglichkeit und innere Ruhe wird so gefördert. Suche dir unbedingt einen guten Yogalehrer(in).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Yoga ist gut für die körperliche und geistige Gesundheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese hier:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yogamag
20.04.2016, 21:01

Worin besteht die Antwort auf die Frage von iHack?

Ein Filmchen, das einen Mann in teilweise unergonomisch ausgeführten Posen zeigt?

  • Der Kopfstand ist Banane- der Kerl hängt im Körper.
  • Der Schulterstand ist ähnlich: die Beine fallen ins Gesicht und sein Körpergewicht (er ist sicher keine leichte Grazie) hängt im Nacken. Solche Videos führen dazu, dass Aussenstehende behaupten und erfahren: Yoga ruiniert den Nacken.

 

0

Was möchtest Du wissen?