Was sind die besten Kohlenhydrate in einer Diät?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hey Sally, ich würde an deiner Stelle den Eiweißgehalt noch ein wenig reduzieren. So viel brauchst du gar nicht. Für "Normalos" reicht maximal 1,5g pro KG Körpergewicht. Gute KH Quellen sind alle Kohlenhydrate. Am Ende des Tage zählt beim Abnehmen nur dein Kaloriendefizit. 

Im Allgemeinen macht es Sinn die Fette niedrig zu halten, da 1 Gramm Fett die meisten Kalorien besitzt. Durch die hohen Kohlenhydrate zufuhr bist du in der Lage eine größere Menge an Lebensmittel zu essen. Über schlechte und gute Kohlenhydrate würde ich mir nicht so viele Gedanken machen. 

Es ist überhaupt nicht schlimm Zucker oder Fructose als Kohlenhydrate form zu nutzen. Die Sache mit dem Insulinspiegeln und und und sind für einen normalen Mensch der sich gesund und bewusst ernähren möchte eigentlich uninteressant. Macht erst Sinn im sehr niedrigen Körperfett Bereich z.B. bei Bodybuildern oder du hast eine Krankheit die mit Blutdruck zu tun hat. Also mach dir über Gute und Schlechte keine Gedanken. Iss was dir gefällt, aber überschreite deine Kalorienziel nicht! Natürlich solltest du drauf achten frische und natürliche Lebensmittel zu nutzen. So kannst du abnehmen und dabei dich trotzdem gesund ernähren.

1Gramm Fett = 9Kalorien circa, Proteine und Kohlenhydrate circa 4Kalorien pro Gramm. 

Viele Grüße 

Und Du willst ernsthaft um 1/2 3 Uhr morgens, dass sich jemand die Mühe macht, Deine detaillierte Ernährungsliste durchzustudieren und Dir einen persönlichen, auf Dich abgestimmten Diätplan aufzustellen - und das gratis auch noch dazu?

Kommentar von Sallyy1994
18.03.2016, 02:38

Dann antworte doch nicht so blöd. Wenn du es für Geld machen willst geh schlafen andere helfen aber kostenlos und du kannst nichts machen^^

0
Kommentar von Herb3472
18.03.2016, 02:59

Ich antworte nicht blöd, sondern mache Dich darauf aufmerksam, dass Deine detaillierte Liste vielleicht sowas wie eine unverschämte Zumutung sein könnte. Dätpläne findest Du seitenweise im Internet, dafür brauchst Du keine ellenlange Auflistung Deiner Essgewohnheiten, sondern brauchst lediglich Google bemühen.

0

Definitiv Obst...
Es wird sofort verstoffwechselt und man fühlt sich nicht schlapp...
ich esse auch in diäten 10-15 bananen am tag :)

Kohlenhydrate werden im allgemeinen vom Körper gleich behandelt, sprich den Körper ist es egal, welche Kohlenhydrate du benutzt, ein Unterschied gibt es nur bei Zucker.

Kommentar von yoda987
18.03.2016, 02:42

Veröffentlich hier nicht so ein shit , wenn du kein Plan hast , Junge.. echt ey

2

Es gibt keine "guten" und keine "schlechten" Kohlehydrate, und wenn Du abnehmen möchtest, ist der Nährwert (die Kalorien) Deiner Ernährung entscheidend und nicht der Kohlehydratanteil. Ohne "Low Carb" (= wenig Kohlehydrate) wirds wohl nicht funktionieren, weil die Kohlehydrate die Kalorienbomben und Dickmacher sind.

Kommentar von Sallyy1994
18.03.2016, 02:37

Das ist doch garnicht wahr. Kalorienbomben sind für mich Nüsse aber sie sind gesund. Ich habe bewusst Roggenvollkornbrot und Basmati Reis als KH Quellen gewählt, weil sie meiner meinung nach die besten KH sind und auch lange satt machen.

0
Kommentar von yoda987
18.03.2016, 02:41

Naja iwiw schon. Auf den Insulienspiegel hinsichtlich und der Trainings/Lebsnplanung.. hab jetzt echt kein bock drauf ein zu gehen also sterbt bitte dumm . Greetz Yoda

1
Kommentar von Herb3472
18.03.2016, 02:53

Ich bin Diabetiker, habe einen 3-wöchigen Reha-Aufenthalt mit Ernährungsberatung und Insulinschulung hinter mir und daher nicht ganz so unbelichtet, wie Du vielleicht annimmst. Um Bezug auf den Nährwert gibt es keine "guten" und keine "schlechten" Kohlehydrate, Nährwert bleibt Nährwert. Die Kohlehydrate unterscheiden sich lediglich in der Schnelligkeit, in der sie vom Körper aufgenommen und in Blutzucker umgewandelt werden. Und rein in diesem Zusammenhang spricht man von "guten" und von "schlechten" Kohlehydraten. Das hat aber mit Gewichtsreduktion nichts zu tun, sondern nur mit dem Zuckerspiegel im Blut.

0
Kommentar von Herb3472
19.03.2016, 09:11

Gut/ schlecht bezogen auf was? Wenn mein Blutzuckerspiegel im Keller ist, muss ich Traubenzucker zu mir nehmen, also "schlechtes" KH. Gut/ schlecht also bezogen auf was - auf's abnehmen? Ich würde einmal vermuten, dass der glykämische Index für die Energiebilanz über den Tagesverlauf gesehen ziemlich egal ist. Die Menge machts. Fett verbrennt man durch Bewegung und FdH, und wenn man zuviele "gute" Kohlehydrate zu sich nimmt, wird man davon auch dick. Daher nach wie vor mein Credo, dass ohne Reduktion der Kohlehydrataufnahme (Low Carb) Abnehmen nicht funktioniert.

0

Kartoffeln, Reis, Vollkorn Reis, Hafer Flocken...Hatte kein Bock den Rest deiner Frage zu lesen... :D Willst du abnehmen, iss weniger Fett, Kh, und etwas mehr gutes Protein. Tausche Tierische Fette gegen Pflanzliche und gesättigte Tierische gegen Kokosnuss - Fett aus und Voila...dein Traum Body wächst heran. Sport nicht vergessen. je härter, desto besser... zu viel ist auch nicht gut finde ein vernünftiges maß.. das gillt sowohl für Ernährung als auch Training.. Gutes gelingen :D    

Kommentar von SiroOne
18.03.2016, 02:18

Was ist denn am Kokusfett so toll?

0
Kommentar von yoda987
18.03.2016, 02:21

Ok jetzt habe ich doch Lust gehabt deine Frage zu lesen. Deine Kh und Fett kannst du ruhig leicht anheben. Lass es dir schmecken. Achte auf Qualität. Den höchsten Biological score (Verwertbarkeit) haben Eier (nur das Eiweiß..Eigelb hat zu vieles negatives Cholesterin) und Molke. Ergänzung kannst du in Erwägung ziehen. Bedenke, dass Pflanzliche Proteine nicht Vollwertig sind (die meisten). Sport begünstigt so oder so eine Sportliche oder athletische Figur...viel Erfolg..  

0

Gut sind komplexe Kohlenhydrate, wie: Ballaststoffe, (Vollkornprodukte,  Gemüse ,Obst),Stärke.

Stärke, :Normale Nudeln (keine Vollkornnudeln)nicht die Nudeln machen dick sondern die Soßen. Und wenn,  dann müsste man sie alleine Tonnenweise essen in kurzer Zeit.

Stärke in Kartoffeln, auch hier gilt das gleiche wie bei den Nudeln. 

Kommentar von wickedsick05
18.03.2016, 21:18

Gut sind komplexe Kohlenhydrate, wie: Ballaststoffe

Lol

0

Was möchtest Du wissen?