Was sind die Auswirkungen eines Hummelstichs?

4 Antworten

Hummelstiche werden weniger wirken, als Bienenstiche.

Allerdings sind sie deutlich gelassener und überlegen es sich zweimal, bevor sie attackieren. Außerdem kündigen sie ihr Vorhaben an.

Such mal bei Google unter "Hummelstich". Da gibts viele Infos.

Der Hummelstich ist weniger schlimm als der einer Wespe oder Biene (Vergleich Biene-Hummel). Da bei der letzteren der Stechapparat im Opfer stecken bleibt und die Giftdrüse auch nach dem Abflug der Biene weiterhin kontinuierlich Gift in das Opfer injiziert, solange der Stachel steckt, ist ein Bienenstich viel schmerzhafter als der einer Hummel. Bei dieser wird der Stachel nämlich wieder aus der Wunde herausgezogen. Es gelangt viel weniger Gift in den Körper.gruß anmerkung es stechen nur königinnen und arbeiterinnen.es ist in phasen eingeteilt.zuerst heben sie das mittlere bein dir entgegenwarnung nummer eins.lautes brummen lauter als vorher versteht sich..warnung 2 auf dem rücken liegend dir den stachel entgegenstreckend warnung 3 und dann erfolgt der stich

Er ist nicht vergleichbar mit anderen Stichen, sondern deutlich harmloser. Eine Hummel, die als sehr freundlich gelten, zum Stechen zu bringen, ist aber schon eine Kunst. Wenigstens bleibt der Stachel, wie bei anderen Stechviechern, aber nicht stecken. 

Hummelstiche sind in etwa wie Bienenstiche. Hummeln können nicht aktiv stechen, sondern benötigen dazu einen passiven Druck von aussen, z.b in dem man draufdrückt oder drauftritt.

Nein, das ist so nicht richtig.

0

Was möchtest Du wissen?