Was sind die Aufgaben eines Chirurgen im Krankenhaus?

4 Antworten

Na Servas... ganz schön viele Fragen für eine Frage ;)

Also natürlich stimmt es das die Spezialisierungen immer mehr zunehmen! Im Hinblick auf das Können ist das auch leicht verständlich. Sehr vereinfacht erklärt ist es so:

wenn jemand jeden Tag Dart spielt, wird er irgendwann sehr gut darin sein! Wenn er nur zwei dreimal im Quartal spielt, dann ist er vielleicht auch gut... aber kein Spezialist! Es gibt in der Chirurgie (wie sonst auch) eine sogenannte Lernkurve!

Es gibt speziell in der Chirurgie zwei große Bereiche: Die Abdominal (Bauchraum) und Thorax (Brustraum) Chirurgie. Selbst in diesen beiden Disziplinen gibt es Spezialisierungen - was, am Beispiel des Thorax sehr verständlich ist. Denn es gibt einen großen Unterschied ob an der Lunge oder am Herzen operiert wird! Daneben gibt es viele gleichwertige Bereiche die einer Spezialisierung bedürfen wie zum Beispiel die Gefäßchirurgie, die rekonstruktive Chirurgie und natürlich die Neurochirurgie!

Grundlage für alle Spezialisierung ist eine fundierte und professionelle Grundausbildung.... erst danach erkennt man in welche Richtung es gehen könnte!

Bei jeder Spezialisierung sollte jedoch nie vergessen werden worum es geht! Es geht um den Patienten...... und natürlich auch um die Nachbetreuung außerhalb des OP Saales!

Auch gibt es schon Systeme in denen "computergesteuert" Operiert werden kann - ist nicht ganz richtig, weil der Operateur die Syteme steuert und nicht ein Computer, aber er muss nicht zwingend im OP Sall anwesend sein, sondern kann die OP Instrumente über eine (3D) Konsole steuern!

Hoffe ich konnte ein paar Fragen beantworten... bei weiteren können sie mich gerne kontaktieren!

Ein Thoraxchirurg macht morgens Visite und geht dann in den OP. Dort operiert er in der Hauptsache bösartige Lungentumore. Am Spätnachmittag werden die Patienten angesehen, die am nächsten Tag operiert werden.

Kann dir nur eine der Fragen beantworten ;) Ja man muss sich spezialisieren aber dafür hast du noch ewig Zeit, du kannst dir erstmal alles anschauen und dann entscheiden :)

Eingewachsener Zehennagel OP Bonn Chirurg?

Hallo, ich habe von meinem Arzt eine Überweisung an die Chirurgie bekommen. Nun habe ich bei mehreren Krankenhäusern und niedergelassenen Chirurgen nachgefragt, leider ohne Erfolg, da diese entweder nur Privat Patienten behandeln oder es "nicht akut genug" sei. Hat jemand Erfahrung mit diesem Eingriff und kann mir einen Chirurg in Bonn empfehlen? Könnte ich mich auch an die Podologie wenden oder ist mein Problem dann doch schon zu akut? Mein Arzt ist leider keine Hilfe, am Telefon können die mir niemanden empfehlen, da müsste ich schon den Arzt fragen und der hat natürlich erst nächste Woche Zeit. LG und Danke :)

...zur Frage

Ist es möglich dass ein Arzt grundsätzlich gleichzeitig als Notarzt, als Arzt in der Notaufnahme und als Fach- oder Assistenzarzt auf Station angestellt ist?

Also ich meine nicht in der selben Schicht, sondern grundsätzlich, an einem Tag hier, am anderen Tag dort?

Ich entwickle gerade ein Krankenhausspiel und würde dabei gerne mit möglichst wenigen unterschiedlichen Personen die Aufgaben im Krankenhaus darstellen? Eine Spielfigur soll dabei als Notärztin mit zu den Rettungseinsätzen geschickt werden, und bei anderen Situationen als verantwortliche Ärztin in der Notaufnahme fungieren, und bei wiederum anderen Geschichten / Spielsituationen Patienten stationär untersuchen und mit dem Oberarzt die Visite machen.

Ist das völlig abwegig, oder meint ihr man kann das so erzählen, auch wenn es in der Realität wahrscheinlich eher mehrere Personen wären?

Da es sich nur um ein Spiel handelt, kann ja die Realität da ein bisschen angepasst werden, um es verständichlicher zu machen, aber zumindest theoretisch sollte es nicht völlig abwegig sein ...

...zur Frage

Privatklinik oder Krankenhaus?

Hallo,

ich habe vor einigen Monaten in einem Krankenhaus in meiner Nähe meine Ohren anlegen lassen. Mit dem Ergebnis bin ich bedingt zufrieden, die Ohren könnten angelegter und etwas natürlicher aussehen, wie mir zwei andere HNO-Ärzte auch schon bestätigt haben. Für mich steht fest: Die Nachkorrektur werde ich in einer Privatklinik durchführen lassen. Bei meinem Operateur fand ich zum Beispiel ziemlich blöd, dass er mir keine Vorher-Nachher-Bilder von seinen bisherigen Patienten vorzeigen wollte, weil diese ohne die Genehmigung derer widerrechtens seien. Na gut, dachte ich mir, ich kann mit diesen Ohren eh nicht mehr länger leben und solange ich nicht das nötige „Kleingeld“ für einen Privatklinik habe, lass ich die OP hier durchführen und lasse die Ohren ggf. in einer Privatklinik nachkorregieren. Der Höhepunkt war ja vor allem, als er nach ca. 6 Wochen der Operation Fotos von mir geschossen hat und dabei so extrem nah an mir stand, dass die Ohren natürlich total angelegt aussahen. Ich dachte mir zu diesem Augenblick: „Okay, will der mich jetzt total verarschen?!“, aber habs auch dabei belassen. Die Nachkorrektur wird es in ca. 2,5 Jahren nach dem Abitur geben, so hoffe ich jedenfalls. Bin schon fleißig am Sparen.

Wie ist eure Meinung zum Thema? Ich weiß, man kann solche Tatbestände nicht verallgemeinern, es gibt sicherlich auch gute HNO-Ärzte, aber nach dem was ich alles gehört habe, denke ich, dass die Operateure, die auf Plastische und Ästhetische Chirurgie spezialisiert sind und demnach einer Privatklinik angehören, einfach bessere Ergebnisse erzielen. Natürlich kann immer wieder was schief verlaufen, aber wo würdet ihr euch wohler fühlen? In einem Krankenhaus bei einem „normalen“ Chirurgen oder in einer Privatklinik bei einem fachspezialisierten Chirurgen, der solche OPs auch schon länger durchführt und mehr auf Qualität setzt, da der Ruf der Klinik auf dem Spiel steht.

Liebe Grüße!

...zur Frage

Ist der Beruf des Apothekers langweilig?

Ich wollte mal fragen, was ein Apotheker im Arbeitsalltag so macht. Ich kenne das aus Apotheken, wo die meisten Apotheker als auch PTA's nur kaufmännisch orientiert sind und eher auf Gewinn aus sind als sich 100% auf den Kunden/ Patienten zu konzentrieren. Auch bei vielen Fragen scheinen diese nur auf ihre dämlichen PCs zu schauen um meine Fragen zu beantworten. Dabei frage ich mich folgendes:

  • was macht ein Apotheker so im Berufsalltag?
  • kann ein Apotheker ebenfalls Cremes, Tabletten, Salben usw. auf Rezept selber herstellen, wobei diese Aufgaben eher die Assistenten übernehmen
  • ist dieser heutzutage tatsächlich nur noch mit der Bürokratie beschäftigt?

Und vor allem, wo bleibt das ganze medizinische Wissen, welches sich die Apotheker aus dem Studium angeeignet haben?

...zur Frage

Neurochirurgie Ausbildung?

Moin was bräuchte ich für die neurochirurgie einen Abschluss und in welchen fächern sind gute Noten hilfreich? ;) und bekommt man in der Ausbildung einen Gehalt oder muss man selbst Geld Machen

...zur Frage

Bauchschmerzen, Blut im Stuhl und Erbrechen Hilfe!

Hallo an alle,

Bin heute früh um 3:00Uhr aufgewacht und hatte sehr starke Schmerzen im Bereich rechts unterhalb vom Bauchnabel un d Magen. Habe wahrscheinlich zu falsch gegessen. Jedoch habe ich eine Stunde lang gebrochen und bemerkt das ich Blut i Stul habe. Wieder einmal, war gestern Morgen schon.

Naja gestern war ich beim Hausarzt. Er weigert sich, bzw auch mein Chirurg eine Darmspiegelung zu machen. Dies ist leider auch Voraussetzung für eine Dünndarmspiegelung. Ich vermute, dass sie Angst haben, dass der Verdacht auf Morbus Crohn sich bestädigt, obwohl man mir dann helfen könnte.

Das Problem ist ja auch, der andauernde Durchfall mittlerweile, mind. 5-6 mal, auch nach dem Essen, jedoch habe ich auch mal Verstopfung dann wieder Durchfall. So geht es mit dem Wechsel schon ein halbes Jahr lang. Schmerzen habe ich direkt rechts unterhalb des Bauchnabels. Divertikel im Dickdarm sind da. Vor einem Jahr hat man außerdem festgestellt, eine deutliche Wandverdickung am terminalem Ileum. Also V.a. terminales Ileum. Daraufhin wurde eine Darmspiegelung gemacht, wo man diese Entzündung nicht sah, jedoch in der Probeentnahme eine spezifische Entzündung diagnostizierte. Kann es doch Morbus Crohn sein?

Würde gerne mal zu einem anderen Arzt. Kann man da Praxen per E- Mail kontaktieren, also nachfragen ob die noch Patienten annehmen.? Dies würde schneller und einfacher gehen, also gott weiß wie lange in der Warteschleife zu hängen!

P.S. Das mit der Darmspiegelung hatte ich nach der letzten OP mit meinem Chirurgen besprochen. Er sagte, kann gut möglich sein. Jetzt geht es an die Untersuchungen und jetzt sagt er er glaubt nicht das es ist und eine Darmspiegelung würde er jetzt nicht machen wollen. Vorher hatte er gesagt, solle es nach einem halben Jahr wieder machen lassen. Naja er wiederspricht sich doch.

Sorry für den langen Text!

Danke für eure Antwort.!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?