Was sind die Anzeichen zu Diabetes?

10 Antworten

Am besten wäre es, wenn du einfach mal zu einem Arzt gehst. Ob es Diabetes ist, kann dir hier keiner sagen. Die Untersuchungen muss ein Arzt durchführen sowie die Diagnose stellen.

Anzeichen für Diabetes können sein:

Häufiges Wasserlassen: Der Körper versucht bei Diabetes, den vermehrt im Blut vorhandenen Zucker über den Urin auszuscheiden. Betroffene haben deshalb unter Umständen einen verstärkten Harndrang (Polyurie). Oft handelt es sich dabei um das erste Anzeichen für einen Diabetes.

Starke Durstgefühle: Ein verstärkter Harndrang kann einen Wassermangel zur Folge haben. Betroffene verspüren dann ein erhöhtes Trinkbedürfnis.

Trockene oder juckende Haut: Eine trockene Haut kann ein erstes Anzeichen eines Diabetes sein. Auch sie entsteht, wenn der Körper verstärkt Zucker über den Urin ausscheidet und dabei Flüssigkeit verliert.

Müdigkeit: Ein Diabetes kann dazu führen, dass sich Betroffene schlapp fühlen.

Gewichtsverlust: In manchen Fällen kommt es bei Diabetes zu Gewichtsverlust. Dieser ist zum einen auf den Flüssigkeitsverlust in Folge des verstärkten Harndrangs zurückzuführen. Eine weitere mögliche Ursache, die aber vor allem bei Typ-1-Diabetes vorkommt: Können die Zellen ihren Energiebedarf wegen der verschlechterten Blutzuckerverwertung nicht mehr ausreichend abdecken, greift der Körper auf Fettdepots zurück – und die Betroffenen nehmen ab.

Wunden verheilen schlechter: Bei einem Diabetes ist oft das Immunsystem geschwächt. Das und eine schlechtere Durchblutung der Haut tragen dazu bei, dass Wunden langsamer verheilen.

Erhöhte Anfälligkeit für Infektionen: Diabetiker sind anfälliger für verschiedene Infektionskrankheiten, etwa Harnwegsinfektionen, Fußpilz oder andere Infektionen der Haut. Parodontitis tritt bei Diabetes ebenfalls häufiger auf.

Atem riecht nach Azeton: Ausschließlich beim Typ-1-Diabetes kann sich ein Azetongeruch im Atem bemerkbar machen, der an überreifes Obst erinnert. Gelangt nicht ausreichend Zucker in die Zellen, baut der Körper Fettzellen ab. Dabei entsteht unter anderem Azeton. Es ist Zeichen eines starken Insulinmangels, der in eine Ketoazidose und im schlimmsten Fall in ein diabetisches Koma münden kann.

=> http://www.diabetes-ratgeber.net/Diabetes/Symptome-Anzeichen-fuer-einen-Diabetes-222631.html

Das würde sich ganz leicht klären lassen, wenn du solche bedenken hast. Geh zu deinem Hausarzt der macht dir einen sog. Quick, das ist ein ganz kleiner Schnitt am Finger, woraus er Blut erhält und dann kann er dir innerhalb 3 Minuten sagen ob das mit der Diabetes zutrifft.

Du hast schon mal eine Gute "selbst-diagnose" gestellt. Neben Diabetes gibt es aber auch noch andere Möglichkeiten !! Wichtig ist das Du am besten SOFORT zu Deinem Kinderarzt gehst. Er kann dann direkt Diagnosen stellen und Deine Behandlung einleiten.

Dein Durst und das viele pinkeln zeigt das Deine Nieren gerade richtig kämpfen und es wird Zeit das Du Ihnen weiter hilfst. Ich habe seit 6 Jahren Diabetes und kann gut damit leben und vieles Essen.

Also keine Angst und gehe jetzt zum Arzt, lasse notfalls die Schule später beginnen.

Gute Besserung

Michael

Wie lange braucht man um sich an DIABETES zu. " gewöhnen" bzw ab wann kann man damit verreisen?

Ich hab seit knapp einer Woche deutliche Diabetes Typ 1 Anzeichen ( ich bin 14 jahre alt habe dauernd durst und bin ständig auf Toilette. Ich bin auch oft am einschlafen und hab keine Energie mehr...) Ich hab mich noch nicht getraut mit meinen Eltern zum Arzt zu gehen weil wir für die Sommerferien eine große Thailand reise über einen Monat geplant haben und ich nicht will dass sie ausfällt. FRAGE AN DIE DIE SICH DAMIT AUSKENNEN: Ist die Reise gefährdet?
:-(

...zur Frage

Diabetes mit 15?

Hallo Ich bin 15 und ca. seit einer Woche habe ich ständig Durst. Ich muss auch öfters auf die Toilette als früher. Auch in der Nacht muss ich seit einer Woche immer 1 oder 2 mal auf die Toilette. Sonst habe ich aber keine Diabetes-Symptome. Was könnte ich haben und was soll ich tun? Danke

...zur Frage

Nächtliches Wasserlassen ohne erhöhten Durst?

Diabetiker, die nicht richtig eingestellt sind, müssen häufig nachts auf die Toilette. Kann man Diabetes haben, wenn man zwar nachts häufig auf Toilette muss, aber bereits 2 Stunden vor dem Zubettgehen nichts mehr trinkt, auch nicht während der Nacht und auch kein Durstgefühl hat?

...zur Frage

Hat man immer Durst wenn man Diabetes "bekommt"?

Hallo Leute, ich wollte euch mal fragen (rein Interessehalber) ob man bevor Diabetes mellitus type 1 diagnostiziert wird, man immer starken Durst und häufiges Wasserlassen als Anzeichen hat oder ob man die Krankheit auch ohne diese Symptome haben kann? Danke für Eure Antworten!!!

...zur Frage

Ich trinke 5 Liter (oder mehr) am Tag, muss aber nur 1 mal am Tag auf die Toilette

Ich trinke seit 1 Woche sehr sehr viel. Ich hab einfach Durst, und deswegen muss ich trinken. Ich habe heute z.B. schon 1 x 1,75 liter Wasser getrunken und 2x 1,5 Liter Wasser mit Geschmack. Und der Tag ist noch lane nicht zu Ende! & trotzdem muss ich nur einmal am Tag auf die Toilette. (morgens)

Ist das ein Anzeichen für Diabetes?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?