Was sind das nur für Menschen, die sich rücksichtslos verhalten?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du hast es schon selbst erkannt, was die Gründe für rüchsichtloses Verhalten sind.

Schlechte Erziehung oder zumeist nicht einmal das, ist ein Grund.

Durch mangelnde Erziehung feht es den Leuten an Rücksichtsnahme. Meist wird das noch schlimmer, wenn sie darauf angesprochen werden.

Sie knallen dann die Türen extra zu, trampeln noch mehr auf dem Boden herum usw.

Diese Rüpel haben in der Regtel keine Ausbildung und keine Allgemeinbildung. Sie sind daraufhin unzufrieden mit sich selbst und unschuldige Personen bekommen dann das ab.

Hallo!

Rücksichtslose Menschen können oder wissen es nicht besser. Oder ihnen fehlen Erfahrung und Gespür.

In dem 9-Familien-Haus, in dem ich wohnte, lebte bspw. mal kurzzeitig ein Pärchen Anfang 20, von dem beide in Eigenheimen ihrer Familien aufwuchsen ------> die hatten es nicht gelernt, wie man sich in Gegenwart fremder Menschen/Nachbarn aufführen muss und dass es da gewisse Regeln gibt wie: Türen nicht zuknallen, alles sauber halten, das Eigentum eines anderen - in dem Fall der Baugenossenschaft - pfleglich zu behandeln.

Einen schlechten Charakter würde ich keinem der beiden attestieren, er war sogar eigentlich ganz nett. Die beiden waren aber eben sehr jung und wussten es nicht besser.

Vereinzelt gibt es aber auch Tunichtgute, die total rücksichtslos sind und das in vollem Bewusstsein und teilweise sogar extra machen, um andere aufzumischen. Solche Leute haben dann tatsächlich keinen guten Charakter oder zumindest zwei Gesichter.

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Meistens sind das nur Leute, die von ihren Nachbarn keinen solchen Lärm gewohnt sind.

Wer nicht auch mal selbst gemerkt hat wie nervig zugeschlagene Türen oder laute Musik sind denkt sicherlich nicht aus spontaner Laune darüber nach ob er die übliche Zimmerlautstärke überschritten hat.

Es ist also auch eine Art Erfahrungsmangel.

Erst wenn das Verhalten nicht abgestellt wird wenn man denjenigen darauf hinweist kommt falsche Erziehung oder mieser Charakter ins Spiel.

Wobei man da aber auch einfach mal den Zeitgeist näher ansehen muss. Überall wird einem suggeriert, daß man sich frei entfalten soll ("sei einfach Du"). Aber tut man das hagelt es Regeln, gegen die man dann verstoßen hat. o.O

Es wird den "freien" Menschen schon soviel Freiheit durch Regeln vorgeschrieben daß sie manchmal einfach nicht mehr die Regeln befolgen wollen. Vor allem in den "eigenen" 4 Wänden nicht... Es ist also eine Form des Widerstands gegen etwas, das leider stärker ist als sie.

Und dann muss man auch mal die Leute ansehen, die sich gestört fühlen. Meist haben die die größeren Persönlichkeits-Probleme. Weil sie "nur" auf die Fehler der anderen achten und nicht auf ihre eigenen.

Vor fremden Türen kehrt es sich eben angenehmer.

Genauso, wie man vorbeifahrende Züge irgendwann nicht mehr wahrnimmt kann man auch Nachbarn oder Kirchenglocken ertragen wenn man will.

warehouse14

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?