Was sind das für schwarze kleine Tiere auf meinem Körper?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das werden wohl Gewittertierchen sein. Die machen nichts und sind nicht gefährlich 

Es waren tatsächlich Gewittertierchen. Fransenflügler um genauer zu sein. Flügel habe ich dann beim genauen Hinsehen auch erkannt. Vielen Dank für deinen hilfreichen Tipp!

0

Das ist kein "Ungeziefer", das sind Insekten von draußen. Rapskäfer, dunkle Blattläuse oder Trauermücken. Die sind alle sehr klein und gehen besonders gern auf gelbe Klamotten.

Wie kleine schwarze striche, kleiner als 1 mm? Kenn ich auch wenn es im sommer richtig warm ist. Ich nehme an die fallen einfach vom baum. Gefährlich sind die jedenfalls nicht. und normales duschen reicht auch oder sind das sehr viele bei dir? Kenn das nur das man mal 1 oder 2 auf der haut hat.

In der Regel sind es 1-3 wenn ich draußen bin. Danke, beruhigend. Dann werden es wohl keine Läuse sein

1
@Aischu

Ich glaube echte läuse wären auch nur auf dem kopf :-).

0
@Aischu

Könnten ja auch theoretisch vom Kopf fallen ;)

1
@Aischu

Draußen kann man höchstens ein paar Blattläuse abkriegen. Richtige Läuse kriegt man von anderen Menschen.

0

Kleine schwarze Punkte bei läusebefall?

Gestern Abend hab ich gemerkt dass ich Läuse hab und meine Papa hat sofort Läuse shampoo und Kamm gekauft. Ich hab alles wie auf der anleitung beschrieben gleich gestern Abend gemacht also Shampoo einwirken lassen und dann Haare ausgekämmt. Dort kamen dann ungefähr 10-12 große Tierchen aus meinen Haaren. Heute früh hab ich nach dem Aufstehen auch sofort meine Haare ausgekämt und weitere 5 gefunden. Danach hab ich die Anwendung mit dem Shampoo wieder holt und beim nächsten auskämmen waren schon nur noch drei zu finden. Beim weiteren auskämen hab ich noch eine Laus gefunden und danach keine mehr. Insgesamt habe ich sie heute 9 Mal ausgekämmt und jedes Mal waren kleine schwarze Punkte dabei. Am Anfang waren es ganz viele sodass ich den Kamm ständig auswaschen musste weil ich Angst hatte sie mir wieder ins Haar zu kämmen doch mit der zweit würden es weniger sodass es am Ende nur noch ungefähr zehn bei einmal auskämmen waren. Aber meine Fragen sind was genau diese schwarzen Punkte sind und ob ihr denkt ob ich stark befallen bin oder es früh genug bemerkt habe. Bei den Punkten hab ich schon daran gedacht dass es vlt die geschlüpften Läuse sind die noch klein sind aber sie bewegen sich denke ich auch nicht vlt kann mir ja hier jemand weiterhelfen. Danke schon Mal im voraus.

...zur Frage

Hilfe! Wie bekomme ich Nissen nach einer Behandlung weg?

Hallo ihr,

Ich habe gestern entdeckt dass ich Läuse habe. Habe nämlich Mittwochabend meine Haare gewaschen und danach meine Bürste benutzt. Gestern wollte ich die dann wieder benutzen und wollte erst die Haare raus machen. Ich gucke auf die Bürste und sehe 2 lebende Läuse. Ich habe es sofort meiner Mutter gesagt. Sie hat sofort meinen Kopf "untersucht" und eine Laus gefunden. Sie ist sofort ins Auto gestiegen und zur Apotheke gefahren. Wir haben ein Läuseshampoo von Licener. Da steht drauf dass es Läuse und Nissen abtötet. Es erstickt die Läuse und durch dringt auch die Schutzbarriere der Nissen. Auf der Packung steht dass man es 10 Minuten einwirken lassen soll. Wir haben es 20 Minuten einwirken lassen, weil ich sehr dicke und lange Haare habe. Die Frau in der Apotheke hat gesagt dass das Jucken eventuell noch eine Woche anhalten könnte, stimmt das? Auf meinem Kopf sind hinter meinen Ohren und in meinem Nacken schwarze Nissen. Sind die tot? Und wie bekomme ich die raus? Sehr selten habe ich noch ein bisschen jucken. Muss ich die Behandlung mit dem Läuseshampoo wiederholen? Denn auf der Packung steht das man das nur einmal machen muss. Die Läuse die ich mit meiner Bürste raus gekämmt habe waren alle tot. Meine Mutter hat danach nochmal drüber geguckt. Sie hat nix entdeckt. Und mit dem Nissenkamm ist es schwer zu "kämmen" denn ich habe lange und besonders dicke Haare und am Hinterkopf kleine Löckchen weshalb es wie gesagt eine kleine "Katastrophe" ist mit dem Nissenkamm. Schon mal danke im voraus.

LG bella0520

...zur Frage

Habe ich Läuse oder nicht? Was ist das bloß?Bin am verzweifeln

Hallo liebe Leute, also wie der Titel schon sagt, ich bin zur Zeit wirklich ein bisschen am Verzweifeln. Und zwar habe ich seit Monaten so komische weiße Krümel auf dem Kopf. Die kleben an den Haaren und sind ziemlich hart, sie lassen sich aber zerdrücken. Wenn ich mit einem Nissenkamm durch die Haare gehe, dann bleiben sie auch darin hängen. Allerdings fallen sie auch einfach so vom Kopf, wenn ich meine Haare über dem Waschbecken durchwuschel. Ich habe also den Verdacht gehabt, dass ich Läuse haben könnte und habe mich mehrmals mit Läusemittel behandelt, auch alles gewaschen, gestaubsaugt,das volle Programm. Meine Haare habe ich nach der Behandlung gründlich ausgekämmt, es waren wieder total viele Krümel im Kamm, aber NICHT EINE einzige Laus. Aber das kann doch nicht sein? Mal angenommen, die vielen weißen Krümel sind wirklich Nissen (also die Eier der Läuse), dann müsste ich doch auch die Läuse zu Gesicht bekommen! Zur Zeit kämme ich mir fast jeden Tag die Haare mit einem Nissenkamm, jeden Tag sind wieder total viele Krümel drin aber keine Läuse. Nicht eine. Ich verstehe das nicht... Und jetzt weiß ich nicht was ich machen soll, die Krümel verschwinden nämlich nicht, ich möchte aber auch nicht schon wieder Läusemittel nehmen, wenn ich garkeine Läuse sehe. Wisst ihr, was das sein könnte? Und falls ihr auch denkt, das es Läuse sein könnten: Was kann ich machen, um die Tiere zu entdecken? Ich bin total verunsichert... Vielen Dank für die Antworten! Achja und: In meiner Familie hat niemand anderes diese Krümel oder Läuse, mein Bruder und meine Schwester waren erst vor wenigen Tagen beim Frisör.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?