Was sind das für Menschen, die sich oft nur geliebt fühlen, wenn es dem Partner schlecht geht?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es gehört sich ja nicht. Aber ich tu`s mal trotzdem – mit einer Gegenfrage antworten:

Was sind das für Menschen, die bei einem Streit mit dem Partner oft in Tränen ausbrechen?

Ich nehme mal an, dass ihr Euch liebt. Dazu gehört doch, dass das Innerste sich oft nach Außen kehrt. Ängste, seelische Verletzungen kommen dann an die Oberfläche und werden für die Beziehung zu Bewährungsproben.

Ist es nicht so, dass Dein Partner ein eigentlich sehr einfühlsamer Mensch ist, der aber erlebte nicht bedingungslos angenommen zu sein?

Drum zweifelt er auch an Deiner Liebe – besonders wenn ihr auf Eure Streitthemen zu sprechen kommt. Wenn Du nun aber während des Streits in Tränen ausbrichst, so erfährt er doch eindrucksvoll, wie wichtig er Dir ist.  Beim Streit mit einem Menschen, der einem gleichgültig ist, werden kaum Tränen fließen.

Irgendwie tun Deine Tränen Euch beide gut. Das Streitthema verliert an Sprengkraft und die liebevolle Versöhnung rückt näher.

Das ist nun sicher keine langfristig erfolgreiche Art des emotionalen Austauschs. Aber wenn ihr auf diesem Weg an die für Euer Miteinander so wichtigen Themen herankommt, dann ist so ein ungewöhnlich erscheinendes Verhalten am Ende hilfreich und kann zu einem verständigeren Miteinander führen.

Wünsche Euch glückliche Gemeinsamkeiten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind Egoisten. Jeder er liebt, schaut dass es seinen Lieben gut geht. Und schaut nicht dass es ihnen schlecht geht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sowas hab ich noch nie gehört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Meli6991
19.10.2016, 08:44

ich auch nicht

0

Was möchtest Du wissen?