Was sind Commercial Paper und Non-underwritten facilities?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

So eine tolle Definition habe ich n och nie gelesen. Da stimmt anber auch gar nichts.

Commercial Paper sind kurzfristige Schuldverschreibungen, die in der Regel abgezinst vertrieben werden, häufig auch von Unternehmen, miunter auch von Staaten, mit einer Restlaufzeit von weniger als 1 Jahr.

Non underwrtitten Facilities sind ebenfalls kurzfristige Schuldverschreibungen, wobei das non - underwrtitten dafür steht , daß man in der Regl eine Bank mit der Emission beauftragt, den sogenannten Underwriter.

Der Underwriter garantiert dann die Plazierung der Emission.

Im Notfall muß der Underwriter die Papiere in sein eigenes Portfoloio aufnehmen.

Bei Non - Underwritten Faciilities trägt der Schuldner das Risiko, daß die Papiere nicht abgenommen werden.

Mit freundlichen Grüßen

Nasdaq

RustydieKrabbe 22.06.2011, 01:04

Danke, habe es ungefähr auch so aus dem Skript meiner Professorin verstanden... aber jetzt verstehe ich es wirklich. Vielen herzlichen Dank :)

0

Was möchtest Du wissen?