Was sind Baptisten?! Hilfe

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo, die Baptisten (wörtlich "Täufer") sind eine christliche Konfession (keine Sekte!), die besonderen Wert darauf legt, dass die Taufe erst nach einer persönlichen Entscheidung erfolgt, d. h. in der Regel Erwachsene oder ältere Jugendliche.

Im Blick auf M. L. King wäre vielleicht zu erwähnen:

Die Art der Predigt ist in baptistischen Gemeinden häufig sehr persönlich und emotional, gerade in den farbigen Gemeinden der Südstaaten - und entspricht sehr stark der Art und Weise, wie M. L. King spricht und eben auch begeistert.

Ein weiteres Kennzeichen der Baptisten ist die "flache Hierarchie". So etwas wie Papst oder auch nur verbindliche Bekenntnisschriften kennen die Baptisten nicht. Oft ist deshalb das Zugehörigkeitsbewusstsein mehr auf der Gemeindeebene, nicht die Zugehörigkeit einer Großorganisation. Mit der Folge, dass häufig ein starkes Solidaritätsgefühl der Mitglieder untereinander existiert, sicherlich auch ein wesentliches Element, das für Kings Erfolg wichtig war: Er musste, grob gesagt, Solidarität nicht erst herstellen, sondern konnte auf vorhandene Solidarität aufbauen.

Der Begriff "Freikirche" trifft die Situation in Deutschland, wo sich kleinere Bekenntnisgemeinschaften mit diesem Begriff von den "unfreien" Großkirchen absetzen. In den USA ist die Situation ganz anders (und war es schon zur Zeit Kings): In den USA gehören die Baptisten zu den bekanntesten und auch mitgliedsstärksten christlichen Kirchen (dort sagt man "Denominationen").

Gute Infos (hoffentlich auch verständlich) unter:

http://www.oikoumene.org/de/mitgliedskirchen/kirchenfamilien/baptistengemeinden.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

http://de.wikipedia.org/wiki/Baptisten

Als Baptisten werden die Mitglieder einer evangelischen Konfessionsfamilie bezeichnet, zu deren besonderen Merkmalen die ausschließliche Praxis der Gläubigentaufe ebenso gehört wie die Betonung, dass die Ortsgemeinde für ihr Leben und ihre Lehre selbst verantwortlich ist (Kongregationalismus). Die erste Baptistengemeinde entstand 1609 in Amsterdam. In Deutschland ist der Baptismus seit 1834 vertreten, von wo aus er sich in viele Länder ausbreitete, auch innerhalb der Schweiz (ab 1847) und innerhalb Österreichs (ebenfalls ab 1847). Hauptverbreitungsgebiete der Baptisten, die heute zu den größten protestantischen Bekenntnisgemeinschaften gehören, sind Nordamerika und – in einigem Abstand dazu – Afrika und Asien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Baptisten sind fast das gleiche wie die Evangelen. Die Baptisten lehren direkt aus der Bibel bzw. aus der vom Original 1 zu 1 übersetzen Bibel. Nicht so wie die Katholiken die oft was interpretiert und dazugedichtet haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von botanicus
10.10.2011, 21:34

Ach du meine Güte ... viel Ahnung hast Du nicht, was?

0

The Baptist Principles

Was Baptistengemeinden weltweit verbindet, fassen die Baptist Principles, die baptistischen Grundsätze, zusammen:

Die Bibel als Gottes Wort, daher alleinige Regel und Richtschnur für Glauben und Leben.
Die Gemeinde der Gläubigen, daher die Notwendigkeit von Mission und Evangelisation.
Die Taufe auf das Bekenntnis des Glaubens, daher Verbindung von Taufe und Gemeindemitgliedschaft.
Das allgemeine Priestertum aller Gläubigen, daher keine Ämterhierarchie (Rangordnung).
Die Selbständigkeit der Ortsgemeinde, daher kein mit besonderen Befugnissen ausgestatteter kirchlicher Überbau.
Glaubens- und Gewissensfreiheit, daher Trennung von Kirche und Staat.

aus: baptisten.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Baptisten sind eine freikirche, weil sie für die freie un sehr persönliche Glaubensentscheidung des Individuellen eintreten.. sie sind unabhängig von andren institutionen.. solche baptistengemeinden gibts etwa sei 1600 ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SuperSteffka
10.10.2011, 20:55

In Deutschland gehören die Baptisten zum Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden

0

Babtisten sind eine Freikirche. Informiere dich am besten mal bei Wikipedia. Dort kannst du einiges nachlesen, was hier zu weit führen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?