Was sind aus eurer Sicht die besten Fantasyromane?

10 Antworten

Die ersten Zwei wären:

  • Hight Fantasy: J.R.R. Tolkien - "Der Herr der Ringe" und eigentlich alle Mittelerde Geschichten. 
     --> große logische Komplexität der Welt & mehrere Epochen
  • Uraban Fantasy:  Joanne K. Rowling - "Harry Potter".  
     --> große logische Komplexität der magischen Gemeinschaft & Welt

Dann kämen wohl:

  • Hight Fantasy:  Licia Troisi - "die Drachenkämpferin". 
     --> recht detailliertes Weltbild & mit "die Feuerkämpferin" und "die Schattenkämpferin" mehrere Epochen lang
  • Historische Fantasy:  Naomi Nivik - "Drachenreiter seiner Majestät".  
     --> recht detailliertes Weltbild
  • Hight Fantasy:  Christopher Paolini - "Eragon".  
     --> recht detailliertes Weltbild

Nur um das gleich vorweg klar zu stellen:
Die Liste oben (besten Fantasy Romane) stimmt nicht mit meiner Favoriten Liste (die Bücher, die ich immer wieder lese) über ein, auch wenn einige dabei sind. Jedoch halten die oben genannten meinen größten Respekt, da ich sie trotzdem aus meiner Sicht als die besten Fantasy Romane empfinde und sie dem Genre alle Ehre machen.

Dann noch ein Buch, das ich als Fantasy-Buch wirklich empfehlen kann, aber eben nicht zu den besten der oberen Liste gehört:

  • Urban Fantasy:  Derek Landy - "Skulduggery Pleasant"

 (^_^)  Skyla

J.R.R. Tolkien: "Der Herr der Ringe"

Orson Scott Card: "Der siebente Sohn" und "Der Rote Prophet"

Tanith Lee: Die Vazkor-Trilogie

Danach kommt noch so einiges, was man empfehlen kann, aber für mich nicht zum allerbesten gehört:

George R.R. Martin: Die Reihe "Das Lied von Eis und Feuer"

Terry Pratchett: Die Scheibenwelt-Reihe

Alan Dean Foster: Der Bannsänger-Zyklus

Marion Zimmer Bradley: Die Darkover-Reihe (mit SF-Einschlag) und "Die Nebel von Avalon"

Michael Moorcock: "Das Buch Corum" und "Elric von Melnibone"

Robert E. Howard: Nahezu alles von ihm, aber er hat fast nur Kurzgeschichten geschrieben

Michael Ende: "Die unendliche Geschichte" und "Momo"

Robert Asprin: Der Dämonen-Zyklus

Merlin-Reihe (T.A. Barron)

Der Zauber von Avalon-Trilogie (T.A. Barron)

Das Zeitalter der Fünf-Trilogie (Trudi Canavan)

Magie (Trudi Canavan)

Die Gilde der schwarzen Magier-Trilogie (Trudi Canavan)

Sonea-Trilogie (Trudi Canavan)

Die Hüter der Zeit (Marianne Curley)

Sam Hamilton und der Silberstaub des Glücks (Gunhild Eggenwirth)

Die unendliche Geschichte (Michael Ende)

Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch (Michael Ende)

Momo (Michael Ende)

Shadowblade (Diana Pharaoh Francis)

Tintenwelt-Trilogie (Cornelia Funke)

Die Nacht des Drachen (Wolfgang Hohlbein)

Märchenmond-Reihe (Wolfgang & Heike Hohlbein)

Drachenfeuer (Wolfgang & Heike Hohlbein)

Warrior Cats-Reihe (Erin Hunter)

Die Druidin (Birgit Jaeckel)

Die Chroniken von Narnia-Reihe (C.S. Lewis)

Hüter der Erinnerung (Lois Lowry)

Merle-Trilogie (Kai Meyer)

Die Wellenläufer/Die Muschelmagier/Die Wasserweber (Kai Meyer)

Die Hüterin von Lladrana (Robin D. Owens)

Blue Moon (Frank Rehfeld)

Die Erben der Nacht-Reihe (Ulrike Schweikert)

Yelena-Trilogie (Maria V. Snider)

Kennt jemand gute Bücher mit wenig Seiten?

Ich lese sehr gerne, verliere an einem Buch aber sehr schnell die Lust und möchte etwas neues lesen. Das mag daran liegen, dass ich sehr langsam lese und mich gerne mehrfach inspieriren lasse. Ein Buch darf für mich daher nicht mehr als 200-250 Seiten haben egal welcher Schriftgröße. Ich lese gerne Fantasyromane, Alltagsgeschichten die spannend sind, lustige Romane, Comedybücher und Historikromane. Es sollten Jugendbücher so um die 12-18 Jahre und Bücher für junge Erwachsene so um die 19-25 Jahre sein. Es müssen keine Bestzeller sein.

Danke im voraus und viele Grüße

...zur Frage

Meinung zum Inhalt?

Hi. Ich habe schon seit längerem vor ein Fantasy Buch zu schreiben, doch erst vor kurzem übermannte mich die zündende Idee:

Das Schattenkind ist eine prophezeite Kriegerin welche Nyciantha von dem Krieg befreien soll und den Bewohnern eine bessere Zukunft schenken soll. Jedoch hat sie sich für den dunklen Herrscher Gralton entschieden und ist nun die oberste Heerführerin seiner Truppen. Mit ihren Kräften stürzt sie die Welt ins Chaos und hat viele Leben auf ihrem Gewissen. Doch ihr gefällt es ihre Macht zu missbrauchen und tut es auch nur allzu gerne, was Gralton und seinen Plänen Nyciantha zu unterwerfen zu gute kommt. Doch während einer Schlacht schaffen die Wiederständler es, das Mädchen unschädlich zu machen und es in das Königsschloss von König Salerion zu bringen und sperren sie ein. Verzweifelt versucht sie auszubrechen doch es ist zwecklos und auch jegliche Befreiungsversuche von Gralton wurden vom König zurückgeschlagen. Der Krieger der das Mädchen überwältigt hat versucht sie auf die Seite des Königs zu ziehen, was jedoch von ihr mit Beleidigungen und Ignoranz zur Kenntnis genommen wird. Doch ein Spitzel Graltons schafft es das störrische Mädchen aus der Festung zu befreien und sie zurück zu seinem Herren zu bringen. Dort geht der Kampf weiter und die alles entscheidende Schlacht rückt näher. Lithil (Schattenkind) steckt momentan in einem Strudel der Gefühle denn der Krieger Sanji geht ihr nicht mehr aus dem Kopf, auch wenn sie es sich nicht eingestehen will. Auf dem Schlachtfeld muss sie nun wählen was sie will und eine Entscheidung treffen.

Das Ende und einige andere Fakten habe ich aus gutem Grund nicht beigefügt, da es überall Menschen gibt, die die Ideen anderer klauen. Ich bitte euch nun mir eine stichhaltige Antwort mit zu geben, die gerne Kritik und Verbesserungsvorschläge beinhalten soll. Und damit ihr es gleich wisst, ich werde mich nicht von meinem Vorhaben abbringen lassen, also ist es zwecklos es zu versuchen, dafür bin ich zu stur. Und sollte jemandem mein Alter auffallen, ich weiß dass man mit 14 noch sehr jung ist, aber Christopher Paolini hat Eragon ja auch mit 15 veröffentlicht. Schon einmal Danke im Vorraus.

lg

Shadow

...zur Frage

Fantasy-Bücher in der 'Ich-' oder 'Erzählerperspektive'?

Mögt ihr es bei einem FantasyBuch aus der Sicht eines zwölfjährigen Mädchens mehr, wenn es in der Ich- oder Erzählerperspektive geschrieben ist? :)

Danke schon mal!

...zur Frage

Welche guten Fantasyromane sind empfehlenswert?

Hallo, kennt jemand von euch gute Fantasy-Romane? Ich bin momentan auf der Suche - leider ohne Erfolg. Bücher, die ich sehr gerne mag, sind beispielsweise Eragon, Harry Potter, die Tribute von Panem und Jägermond. An Serien/Filmen habe ich bereits Game of Thrones und Herr der Ringe (+ der Hobbit) gesehen, weshalb diese wegfallen. Ich mag Action, Magie und Drachen sehr gerne

...zur Frage

Kennt jemand "empfehlenswerte" Fantasybücher?

Fantasyromane und und und, da ich sehr gerne lese und auch hier wieder mal etwas neues suche freue ich mich auf Vorschläge. Es kann auch ruhig "schwerere" Lektüre sein, da ich wiegesagt sehr gerne lese. Vielen vielen Dank schonmal im Vorraus :)

LG Kesselmond

...zur Frage

Bestimmung des Code Civil?

Wie kann ich die Bestimmung des Code Civil am besten aus heutiger Sicht und der Sicht von 1804 bewerten und beschreiben ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?