Was sind auffällige Verhaltensweisen von neurotischen Menschen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Der Begriff ist sehr schwammig:

Unter Neurosen wurden früher psychische Störungen verstanden, die sich durch übertriebene Ängste äußern und bei denen von einer lebensgeschichtlichen - psychischen - Verursachung ausgegangen wurde. Sie wurden als Gegenstück zu den Psychosen gesehen, bei denen körperliche Ursachen vermutet wurden. Inzwischen wurde der Begriff aber zugunsten einer differenzierteren Aufteilung in verschiedene Störungsgruppen aufgegeben - zum einen, um den verschiedenen unter "Neurosen" zusammengefassten Störungsbildern besser gerecht zu werden, zum anderen, weil sich die damit verbundenen theoretischen Annahmen (wie die der psychischen versus körperlichen Verursachung) nicht in dieser Form halten ließen.

http://www.dr-buchmueller.de/michA/Neurosen.htm

Das ist problematisch. Typisch für Neurotiker ist u.a. "Abwehr- und Vermeidungsverhalten". Das heißt, die betreffende Person hat irgendwelche un- oder schlechtverarbeiteten Erfahrungen und möchte weiteren - gleichen bzw. ähnlichen Erfahrungen ausweichen, sie tunlichst vermeiden. Das führt bei manchen menschen zu kuriosen Denk- und Argumentationsweisen bzw. zu Verhalten im täglichen Leben. Dabei versuchen die Betroffenen nicht nur, anderen Menschen ihr Verhalten rational zu erklären, sondern auch sich selbst. Nehmen wir an, jemand geht aus neurotisch bedingter Angst nicht gern in Schwimmbäder. Wahrscheinlich wird er allen Menschen, die ihn damit konfrontieren, irgendwelche - erfundenen - Argumente liefern. Vor allem dann, wenn er die auslösende Situation (Schmerz, Scham o.ä.) verdrängt hat. Dann weiß er selbst nicht mehr, warum er dort nicht hingehen will/kann. In der zivilisierten Gesellschaft ist das Verdrängen von Angst und anderen negativen Gefühlen zur Norm/Normalität geworden. Eine Reihe von Fachleuten gehen davon aus, daß wir es mit einer kollektiven Neurose zu tun haben. Siehe auch http://www.Seelen-Oeffner.de

Neurotische Menschen haben die Neigung, seelische Erlebnisse abnorm(ungewöhnlich,gegen die Regel) und krankhaft zu verarbeiten.Dieses führt zu einer dauerhaften körperlichen u. seelischen Erkrankung der Gesamtpersönlichkeit !

Das ist nach Art der Menschen verschieden

Sie sind entweder unterlegen, oder überlegen, aber nie dazwischen

tomknopf 30.01.2009, 17:07

Darf ich fragen, woher Du das weißt? Fachwissen/ Wiki?

0
Ludmilla81 30.01.2009, 17:08
@tomknopf

Ich lese seit Jahren sehr viel über Psychologie. Schlechte Kindheit gehabt :-)

0
tomknopf 30.01.2009, 17:10
@Ludmilla81

Weil das trifft ja auch auf Borderliner zu, oder?? Wahrscheinlich Zufall...

0
Ludmilla81 30.01.2009, 17:11
@tomknopf

Borderline ist die Grenze zwischen Neurose und Psychose. Daher trifft es auch auf Borderliner zu. Hast Recht, gut beobachtet

0

die gucken immer so als hätten sie Schulden bei mir!

Was möchtest Du wissen?