Was sind meine rechte und wie kann ich zurück schlagen?

8 Antworten

Versuche zuerst das direkte Gespräch zu suchen mit deinem Chef. Wurde ein Fehler gemacht bei der Buchhaltung, mit der Zeiterfassung der Stunden, war die Stempeluhr kaputt usw. Solche Sachen passieren in jeder Firma mal kein Grund zur Panik. Passiert das öfter dann suche dir einen anderen Job wo es besser läuft. Ich hatte das selber erlebt wie es ist jeden Monat seinem Geld nachzurennen. Es wurden einige Stunden nicht ausbezahlt und das jeden Monat. Dann musste ich ein Monat warten aufs Geld. Die Firma hatte das auch bei den Arbeitskollegen nie hinbekommen eine Korekte Lohnabrechnung auszubezahlen. Das heisst auch das in der Regel vieles falsch läuft in einer Firma.

Da ich nicht weiss ob du neu dort bist, musst du auch wiessen wie er die Stunden rechnet. Es gibt Firmen die Rechnen jeden 22 Tag ab usw. Also immer vom 22 zum 22 des anderen Monat. Ist das bei dir der Fall vileicht? Ich hatte das mal gehabt in einer Firma wo ich gearbeitet habe. Deswegen die Frage oder Anmerkung.

Nützt alles nichts, dann den Zivilrechtlichen Weg beschreiten und dein Lohn einklagen.

Beweise sichern, die Tage klar notieren. Kollegen bitten, dir das zu bestätigen und weitere Beweise suchen. Möglichst schnell, damit sie sich noch erinnern.

Wenn das öfter vorkommt, lass den netten Kollegen vom Zoll einen anonymen Tip da. Das wäre dann nämlich Schwarzarbeit..., vielleucht zahlt der Arbeitgeber offiziell nur 7 und gibt dir die anderen 8 irgendwann in Bar.

Der weg zum Anwalt steht dir natürlich auch offen, bei 8 Tagen würde ich das aber selbst machen, Nachweise sammeln und erstmal nur mit Klage drohen, den Aebeitgeber solltest du im besten Fall natürlich wechseln...

Sag du willst dein Geld oder du gehst zur Polizei und erstattest Anzeige.

Setze gleich eine Frist von 14 tagen.

Am besten du machst das schriftlich und giebst es ihm direkt in die Hand

^ Mit mindestens einem Zeugen, der den Inhalt des Briefes kennt und nicht verwandt/ befreundet ist... und direkt an einen Geschäftsführer oder Briefkasten, nicht an irgendwen anderen.

1
du gehst zur Polizei und erstattest Anzeige

Die Polizei hat damit überhaupt nichts zu tun!

0

Wie kann ich nun bei dem Chef vorgehen?

Hallo, habe vor einiger Zeit in einem Hotel, einen Tag lang Probe gearbeitet. Der Chef erzählte mir bei dem Vorstellungsgespräch, dass ich dafür bezahlt werde. Nun kam von seiner Seite her gar nichts mehr und ich frage mich nun, was denn in diesem Fall meine Rechte sind. Auf meine Emails antwortet er plötzlich auch nicht mehr. Was kann ich tun, damit er mir das Geld gibt, was mir ja eigentlich zustehen würde.

Dankeeeschön für eure Hilfe:)

...zur Frage

Minijob beim abbummeln meiner überstunden?

Also ich habe gekündigt fange September ein neuen Job an, habe aber 28 tage insgesamt jetzt frei .. Und mein chef will das ich die abbummel... darf ich in der zeit ein minijob tätigen? Will nicht die zeit zuhause bleiben 😒....

Dankeschön im vorraus 🙄

...zur Frage

ICh habe am 16.11 einen Job angefangen und habe am 07.12 die Kündigung zum 22.12 bekommen. Mein Chef sagt ich habe keinen anspruch auf Urlaub da es Urlaub nur?

ICh habe am 16.11 einen Job angefangen und habe am 07.12 die Kündigung zum 22.12 bekommen. Mein Chef sagt ich habe keinen anspruch auf Urlaub da es Urlaub nur für einen vollen Kalender Monat gibt und nicht wenn ich einen Monat gearbeitet habe (16.11 -16.12) ist das Richtig?

...zur Frage

Schwanger im Job - was muss ich dem Chef wann sagen?

Hi, ich bin im 6. Monat schwanger und war bis vor 4 Wochen auf Arbeitssuche. Jetzt habe ich einen Job und muss dem Chef ja mal sagen, dass ich schwanger bin, aber ich habe Angst, gekündigt zu werden, ich bin ja noch in der Probezeit. Welche Rechte und Pflichten habe ich? Was kann passieren? Vielen Dank :)

...zur Frage

Urlaubsanspruch bei Kündigung durch Arbeitnehmer wie möglich?

Hallo Community !

Meine Frage ist folgende:

Ich bin seid dem 15.11.17 angestellt, am 15.05.18 endet meine Probezeit.

Ich hätte also bis zum 14.05 Zeit zu kündigen um die Kündigungsfrist von 2 Wochen einzuhalten weil ich am 01.06 in einer anderen Firma anfangen werde.

Ich habe 20 Tage Urlaub plus 6 Sonderurlaubstage in der 5 Tage Woche.

Wenn ich also am 14.05 kündige, kann ich wenn ich dies schriftlich fordere meinen Resturlaub für dieses Jahr direkt in der 2 Wöchigen Frist abbauen oder kann mein Arbeitgeber dies verweigern??

Und stehen mir dann quasi pro Jahr 26 Tage zu die ich jetzt prozentual verrechnen kann oder nur die 20 Tage?

Danke im Vorraus !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?