was sieht man in einem Schädel-MRT?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da werden Schichtaufnahmen von der ganzen "Rübe" gemacht.

Der Aufenthalt in dem Gerät ist oft unangenehm. Besonders, wenn das Gerät schon älter ist. Ich schließe meine Augen immer schon vorher und stelle mir vor, dass ich geblendet werde, wenn ich sie öffne. Ich kann das nicht haben, wenn sich alles so nah am Gesicht abspielt.

Laut ist die Kiste auch. Doch das fand ich weniger schlimm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man sieht das gehirn, kann es virtuell teilen usw. Man könnte zB einen Tumor, aber auch eine minimal kleine Zyste oder Verkalkung sehen:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Adrian593
25.11.2015, 19:57

Gehirn*

0
Kommentar von Caeser87
25.11.2015, 19:58

Nur einen Tumor im Gehirn oder auch z. B. am Ohr etc?

0
Kommentar von Adrian593
25.11.2015, 20:01

Man sieht sich eigentlich nur das Gehirn an. Aus welchem Grund wurde das MRT gemacht?

0
Kommentar von Adrian593
25.11.2015, 20:05

Wenn du jetzt natürlich über Ohrenschmerzen geklagt hast, dann sieht man sich auch das Ohr bis ins kleinste Detail an. Der Indikation für das MRT spielt immer eine wichtige Rolle, was man sich nochmal abgesehen vom Gehrin explizit anschaut.

0

Ob in deinem Kopf alles in Ordnung ist. Im Ernst jetzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?