Was scheut Männer Frauen anzusprechen?

6 Antworten

Dass die Männer einen Korb bekommen. Ich habe schon viele Körbe bekommen, früher. Und ich kann dazu sagen, die Art, wie das rüberkommt, ist schon sehr unterschiedlich! Der Ton macht die Musik, sagt man.

Es gab nur einen einzigen Korb, über den ich mich gefreut habe. Ja, auch das ist möglich. Die Dame hatte bereits einen festen Freund, aber Sie hat mir Mut gemacht, es woanders zu versuchen.

Oft war es aber niederschmetternd, so nach dem Motto "Was...Du?!".
Ich bin auch schon für meine Schüchternheit richtig gedemütigt worden.
Zwar bin ich nicht der Typ, der beim Anquatschen rot wird oder stottert,
aber weiche Knie habe ich schon - gerade dann wenn ich schon ein bisschen verknallt bin. Ganz übel ist z.B., wenn sich Frau den Nächstbesten
(den Sie kennt), greift, und demonstrativ vor meiner Nase abknutscht-
dann könnte ich auf Kommando kotzen!

Am neutralsten ist es meiner Meinung nach, wenn Frau einen Freund erwähnt, egal ob Sie wirklich einen hat oder nicht. So kann Mann besser damit umgehen, dass es eben nicht geklappt hat. Und er muss sich dann
nicht zwangsläufig minderwertig fühlen.

Warum spricht ein Mann eine Frau überhaupt an ?
Natürlich, weil er Sie attraktiv findet, und genau das scheint vielen Frauen gar nicht klar zu sein! Schade eigentlich. Als Kerl würde ich Frauen, die mir nicht zumindest gefallen oder sonstwie sympatisch sind, bestimmt nicht ansprechen. Wenn man zu schüchtern dabei ist, wird man leider gleich in die Schublade Schüchtern=Langweilig=Schlaftablette geworfen. Dabei hat das Schüchternsein als Verhaltensmuster mit dem Temperament an sich so rein gar nichts zu tun, sondern eher mit schlechten Erfahrungen, üblen Zurückweisungen usw. Ich weiss es, weil ich eine Ex habe, die zwar in manchen Situationen sehr schüchtern war, sich aber letztlich als kleiner Vulkan entpuppt hat. Sie war definitiv nicht langweilig!

0

Ein Flirt ist halt meistens nur ein Spiel, ein "Vielleicht". Durch Ansprechen wird es deutlich konkreter, das wollen halt viele nicht. Aber um die ist es dann auch nicht schade, vermutlich haben sie ihre Gründe, es beim "Vielleicht" zu lassen ...

Also vor mir haben sie schlichtweg Angst...und das ist auch gut so ;-) Vielleicht wirkst du auch einfach zu tough? Das mögen Männer nicht, Mäusle sein ist viel beruhigender, damit können sie umgehen. Aber eine Frau mit Profil? Ne, das ist den meisten zu anstrengend. Deshalb begnügen sie sich mit dem Schauen und sind froh, wenn sie unbeschadet davonkommen ;-)

Ich glaube du hast da echt recht!!!;-)Die Männer von heute echt kein Mum mehr....

0

Ja, ein richtiges Vollblut-Weib ist nicht Jedermanns Angelegenheit; weil die kraftvollen Männer selten sind und mit den Jahren leider noch seltener werden! -

Goethe:

"Die Männer werden alt
und die Frauen wandeln sich."

Was ich unter solch einer Frau verstehe?

http://de.youtube.com/watch?v=gxEBMwuYtJU

G.

0

Hier noch eine "Frau mit Profil"; deren stolzes Wesen eines commandante bedarf! ;-)

http://de.youtube.com/watch?v=86LSuXi5TLU

G.

0

Schwarm (und bester Freund) datet andere

Er ist mein bester Freund und ich habe mich in ihn verliebt. Es gab lange ein ständiges Hin und Her zwischen uns - flirten, dann wieder ins lächerliche ziehen, flirten, andeutungen, rückzieher - wir waren/sind beide nicht taff genug, irgendwas anzusprechen.

was er denkt, weiß ich natürlich nicht, aber seine andeutungen deuten für mich klar auf das spiel zwischen mann und frau hin - eifersüchtig machen, rar machen, flirten, zusammen tanzen etc..

jetzt hat er mir gesagt, dass er ein mädchen gedatet hat, und er mag sie, weiß aber nicht, wie er jetzt damit umgehen soll, ob er das alles überhaupt will oder nicht... seit dem ist er irgendwie anders (weniger kontakt, weniger flirt) ... soll ich ihn jetzt abhaken?

Ich kann ihn einfach nicht auf meine Gefühle ansprechen, ich hab einfach angst ihn als freund zu verlieren, wenn er das nicht erwidert und es plötzlich zwischen uns eine komische spannung gibt :(

...zur Frage

Selbstbewusster gegenüber Mädels auftreten?

Hey Leute, mich beschätigt die Frage schon seit längerer Zeit und jeden Tag plage ich mich damit herum. Ich kann sehr wohl in meinem Alltag selbstbewusst auftreten, übernehme gerne Veratnwortung, sage auch mal meine Meinung, und und und. Aber in einem Punkt hakt es bei mir. Und zwar, wenn es darum geht auf Mädels zuzugehen. Ich war noch nie der Typ dafür, aber genau diese Tatsache macht mir nun immer mehr zu schaffen und genau deswegen möchte ich daran etwas ändern. Ich hatte auch schon die ein oder andere Beziehung, wurde bei der letzten aber wirklich verarscht und seitdem läuft es auch nicht mehr richtig rund bei mir. Ich bekomme auch öfters „Torschusspanik“, wenn mich Mädels beispielsweise antanzen und ich merke, dass da mehr laufen könnte. Ich habe in dem Aspekt wirklich zurzeit ein gekränktes Selbstbewusstsein und möchte daran auch gerne etwas ändern. Weiterhin fällt es mir auch schwer, generell Mädels anzusprechen, mit ihnen zu flirten oder auch nur einen Chat mit ihnen zu führen. Ich tue mich bei all dem so schwer und letztlich hat das ja auch enorme Auswirkungen auf mein Selbstbewusstsein. Und dementsprechend möchte ich etwas ändern.

Nun meine Frage:Kann mir jemand Tipps geben, wie ich das in den Griff bekommen kann? Hat jemand selber damit mal Erfahrung gemacht und kann mir einen guten Rat geben? Ich bin für jede Hilfe dankbar.

...zur Frage

Wie ist dieses Verhalten zu deuten (Flirt, Empathie, Emotionen),(Frauen)?

Hallo zusammen,

mal eine Frage an die Experten hier. Egal ob Männlein oder Weiblein.

Bei Frauen spielen die Emotionen ja eine größere Rolle als bei uns Männern. Beim Flirten muss man ja das Gespräch irgendwie auf die emotionale Schiene bekommen um Körperkontakt und schließlich den Kuss einleiten zu können.

Wie bekommt man am besten solche Themen beim Flirt unter?

Wie ist das Verhalten der von mir im Anschluss beschriebenen Frau zu deuten?

Auf Gespräche die mit Emotionen zutun haben, reagiert sie nicht oder lässt sich nicht darauf ein. Was das betrifft ist sie sehr verschlossen. Sie scheint generell skeptisch gegenüber anderen Menschen zu sein. Sie wurde in Ihrer Vergangenheit mehmals verletzt. Sie erzählt lieber von Ihren Alltagsorgen, oder Dingen die sie vorhat. Eher logische Themen. Mit Scherzen oder Aufziehen scheint Sie keine Probleme zu haben. Ein Stückweit scheint sie etwas eitel zu sein.

Halbwegs aufzutauen scheint Sie nur unter Alkoholeinfluss. Da bekommt Sie auchma was Lockerheit. Diese Lockerheit kann dann schonmal zu einem One-Night-Stand führen. Da stellt sich natürlich die Frage sich darauf einzulassen oder nicht. Wenn sich eine Frau ggf. anbietet, wirkt das auf den ein oder anderen Mann nicht unbedingt attraktiv, sondern billig. Aber das sollte halt schon klar sein, ob man für einen kurzen Spaß bereit ist, oder eine echte längere bis langfristige Beziehung führen möchte. Dabei gehts ja erstmal ruhiger zu beim beschnuppern.

Sie wünscht sich in ferner Zukunft Familie.

Ist die von mir beschriebene Frau überhaupt für eine ernsthafte Beziehung geeignet? Ein Alltag ganz ohne Emotionen, halte ich für nicht möglich. Selbst wir Männer brauchen auchmal Harmonie und aufmunternde Worte.

Ich habe in der Hinsicht aufgegeben und mir einen Korb geholt. Worüber ich mittlerweile froh bin. Bin wohl in der Freundschaftsschublade gelandet. Aber habe keinen Kontakt mehr zu ihr.

Was mich auchnoch interessieren würde:

Wie erkenne ich am Besten ob eine Frau auch für eine längere bis langfristige Beziehung geeignet ist?

Was zeichnet die "Traumfrau" aus, für die man bspw. auch mal an den Alltar tritt. (Charaktereigenschaften) ?

Vielen Dank für die Antworten !

...zur Frage

Frau anstarren - normal?

Hallo zusammen,

ich bin Ende Zwanzig und hab ein Problem mit Frauen, vor allem was das Flirten angeht. Ich bin leider sehr schüchtern und hab einfach Hemmungen. Wenn mir eine Frau gut gefällt, dann weiß ich nicht wie ich mich verhalten soll. Meistens starre ich die Dame dann minutenlang an, ohne sie anzusprechen. Wenn sie dann zu mir guckt, schau ich sie einfach weiter an. Wollte euch mal fragen, ob es euch auch so geht, also dass ihr ne Frau nur anstarrt ohne sie anzusprechen? Ist das normal, oder kommt das blöd rüber?

...zur Frage

Schüchterne junge Männer - langweilig?

Hallo!

Ich traue mich selten Frauen anzusprechen. Daher lerne ich nicht viele Frauen kennen. Einige meiner alten Bekanntschaften, die ich später wieder traf, wollten dann aber eine Beziehung.

Sind junge Männer, die schüchtern sind immer weniger anziehend oder erst später attraktiv?

...zur Frage

Ich glaube er hat Palilalie... Ich traue mich nicht ihn darauf anzusprechen...

Hallo Ihr Lieben, ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Ich habe einen netten jungen Mann kennengelernt und ich habe mich tatsächlich wirklich verliebt <3... ein super schönes Gefühl. Anfangs ist es mir nicht richtig aufgefallen, aber mittlerweile sehen wir uns sehr oft und ich habe festgestellt dass er ab und zu das was er sagt ganz leise danach wiederholt. Fast flüsternd, sehr schnell, manchmal hört man es garnicht, er bewegt nur die Lippen. Kennt ihr das? Ist euch sowas bei jemanden schon einmal aufgefallen? Wir sind derzeit in der Kennenlernphase und ich traue mich nicht so recht Ihn darauf anzusprechen. Habt ihr irgendwelche Tipps?

Ich habe mal im Internet nach der Palilalie gegoggelt, bzw es gibt ja auch die Echolalie... Es heißt es kann eine Art von Tourette sein, bzw auch eine Art der Schitzophrenie sowie Autismus sein. Was ich nicht richtig glauben kann. Naja eine Art Tick ist das sicherlich.

Ich mag ihn deshalb genauso gern, dennoch würd ich gern wissen was es ist.

Vielen Dank schon mal für eure tollen Antworten. LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?