Was sagt man zum Apotheker,wenn man ein Mittel gegen Scheidenpilz brauch?

9 Antworten

Also ich bin 15 Jahre alt und ich hab glaub Scheidenpilz

Glauben heißt nicht wissen. Du bist kein Arzt also kannst du es dir auch nicht selbst diagnostizieren.

Nur ein jucken o.ä. lässt noch lange nicht auf Scheidenpilz schließen. Es kann auch viele andere Ursachen haben.

Extra zum Frauenarzt möchte ich nicht

Doch das solltest du. Was ist deine Ausrede?

Der macht nur einen kurzen Abstrich und fertig. Dann hast du Sicherheit.

Du musst etwas schlimmeres Ausschließen können bevor du dich womöglich umsonst und falsch behandelst!

Du solltest dir nicht einfach irgendwelche Cremes und Mittelchen auf und in die Vagina klatschen.

Liegt dir nichts an deiner Gesundheit?

Mit meiner Mutter möchte ich nicht darüber reden.

Musst du nicht. Du kannst auch ohne sie zum Arzt. Du brauchst nur dein Krankenkassenkärtchen das wars.

Geht man da einfach hin und fragt nach einem Mittel gegen Scheidenpilz?

Wenn du unbedingt willst: ja klar das sagt man.

Dennoch: Geh erst zum Arzt um eine schlimmeres auszuschließen.

Was macht dich da so sicher das es ein Pilz ist?

Es gibt da wohl so manche Genital Erkrankung.

Mein Rat wär den Gynäkologen aufzusuchen um zu wissen was es ist und was dagegen helfen kann.

Vielleicht macht es das falsche Mittel auch noch schlimmer--?

Deine Frage war übrigens nicht blöd

Am besten wäre es, wenn du wirklich zum Arzt gehst, da du keine richtige Diagnose machen kannst und du vielleicht keinen Pilz hast.
Peinlich zum Arzt zu gehen muss es dir nicht sein, da der Arzt dies täglich macht.

Was möchtest Du wissen?