Was sagt man zu der Familie, wenn ein Familien Mitglied gestorben ist im Islam auf arabisch?

3 Antworten

Wie ich gelesen habe bist Du der arabischen Sprache mächtig.

Ich selbst empfinde Beileidsbekundungen als eine Floskel die nichtssagend sind. Ich mag es nicht wenn man mir das "Beileid" ausdrückt, da die Menschen sich gar nicht des Begriffes bewusst sind. Ich persönlich wünsche den Betreffenden Menschen/Hinterbliebenen lieber viel Kraft. Denn das ist was sie in der Trauerzeit tatsächlich benötigen, und was ich als viel ehrlicher empfinde.

Ist arabisch deine Sprache? Wenn nein, dann benutze sie in diesem Falle auch nicht. Du kannst auch in deiner Sprache dein Beileid ausdrücken. Wenn du eine Sprache benutzt, die du nicht kennst, hört sich das nämlich an wie ein Dahergeplappere!

"Aus Erde sind wir gemacht und zu Erde werden wir wieder werden" - sagt jeder Pfarrer. - Übersetzen wirst du es ja selbst können.

Islam Redewendung?

Hallo was heist den auf arabisch Allah sei mit dir

...zur Frage

Familien mitglied gestorben (im islam)?

Hallo und zwar ist ein familien mitglied gestorben und eine bekannte von uns meinte zu meiner Mutter, dass wir nicht weinen sollen, weil die person die verstorben ist es hört und merkt wenn man um sie weint und sie deswegen leidet. Ist da was wahres dran gibt es darüber ein Hadith oder sowas in der art im Islam? Bitte keine Kommentare das es kein Gott gibt oder Islam hier oder Islam da. Meine Religion, Meine entscheidung!

...zur Frage

An diejenigen die an ein Wiedersehen nach dem Tod glauben: Würdet ihr sagen, dass wir nach dem Tod auch Menschen "wiedersehen" die wir durchs Internet kannten?

Wenn man mit jemanden oft übers Internet geschrieben hat, die man sehr gerne hatte, oder eine Person mit der man gelegentlich geschrieben hat, die man sehr gemocht hat, "sieht" man die Person nach dem man selbst gestorben ist wieder oder nicht? (ohne die Person jemals persönlich gesehen zu haben).

Man weiß ja nicht wie diese Person ausgesehen hat (wenn man auch nie ein Foto von ihr/ihm sah), im wirklichen Leben. Also würde es mich interessieren ob es möglich ist, dass man auch Personen wiedersieht, die man persönlich nicht kannte oder nie gesehen hat.

Erkennt man diese Menschen dann im Jenseits oder wo wir nach dem Tod sind wieder?

Was ist eure Meinung dazu?

...zur Frage

Was denkt ihr passiert nach dem Tod und warum denkt ihr so?

Tach

Ich bin Männlich 25 Jahre alt und habe Leukämie (aml), es geht Gesundheitlich momentan wieder etwas bergauf. Trotzdem habe ich, obwohl ich das nicht zugeben würde, Angst davor daran zu sterben und mache mir viele Gedanken über den Tod, meine eigene Beerdigung und so weiter.

Ich bin kein religiöser Mensch, trotzdem freue ich mich wenn andere Leute daran glaube können und ich würde gerne wissen was euere Meinung nach, nach dem Tod passiert.

Ich habe mal eine Weile selbst versucht zu glauben, hat nur nicht so geklappt, einfach weil es mir persönlich zu unlogisch erscheint.

...zur Frage

Tod in der familie islam?

Wie verhaltet man sich nach dem Tod eines menschen aus der Familie im islam, was darf man nicht machen

...zur Frage

Warum schaut Gott zu, was auf der Erde passiert und greift nicht ein? Hat das Leben überhaupt noch einen Sinn?

Warum schaut Gott zu, wie Elend, Leid, Krieg auf der Erde passieren?

Hat das Leben überhaupt noch einen Sinn?
Hat es einen Sinn auf einen Erlöser zu warten, den man nie gesehen hat? Auf den man nur hoffen kann?

Hätte es einen Sinn, etwas zu tun, mit all seiner Kraft, was im gleichen Moment vorbei sein könnte?

Es stellt sich die Frage, warum es überhaupt Menschen gibt? Durch Evolution oder durch einen Schöpfergott.

Während in Asien und in anderen reichen Teilen der Welt über das nachgedacht wird, was der Menschheit helfen könnte, wissen arme Menschen auf einer einsamen Insel, die noch in unseren Augen gesehen, im Mittelalter leben, nicht einmal, dass es Handy, Fernseher etc gibt.

Folgend daraus könnte man sagen, dass Leute, die nichts haben, nur sich selber und die Hoffnung an etwas besseres die glücklicheren sind.

Für uns Äußeren, scheint es nicht so zu sein.
Wir geben uns heute kaum mehr mit materiellen Dingen zufrieden. Es fällt auf, steigt der Konsum, steigt die Habgier und die Unglücklichkeit.

Und das sehen wir heute. Es gibt kaum mehr Leute, die sich um Menschen kümmern.
Die Menschen kümmern sich um materielle Dinge, die im Nachhinein nichts einbringen und unzufrieden machen.

Diese Ungleichheit zwischen Arm und Reich, wird in Zukunft noch erheblich mehr Schaden verursachen.

Aber jetzt nochmal zur Frage.
Warum greift Gott nicht ins Weltgeschehen ein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?