Was sagt Jesu in dem Gleichnis "Vom ungerechten Richter" über das Reich Gottes?

6 Antworten

Er sagt in Vers 7 von Kap.18: "Sollte Jahwe nicht auch Seine Auserwählten retten, die Tag und Nacht zu Ihm rufen ?"

Das heißt, dass diese die Chance auf das Reich Gottes haben...

Er sagt uns, dass Gott in seiner Verkörperung unseres Schicksals ein ungerechter Gott (ungerechter Richter) ist. Der Spruch von Aussaat und Ernte trifft nur sehr bedingt zu. Aber wir dürfen Gott mit unseren Bitten immer wieder nerven! Der Spruch einfach loszulassen, um so den Erfolg herbeizuführen, findet im materiellen Universum keine Verwirklichung. Immer wieder neu bitten, immer heftiger bitten, bis der ungerechte Richter derart genervt ist, dass er sich dann doch mal um Gerechtigkeit bemüht. Du darfst jedoch nicht erwarten, dass das Schicksal (der ungerechte Richter) aufgrund deiner Gebete zu deinen Gunsten ungerecht wird.  

Was ist das Reich Gottes? Es ist die zentrale Aussage des Neuen Testaments! Alle Gleichnisse, ja alles Aussagen die darin getroffen werden können als Aussagen über das Reich Gottes gewertet werden. Da viele Aussagen jedoch widersprüchlich erscheinen, ist eine eindeutige Definition, die jeder Mensch annehmen kann nicht möglich!

Die wohl einfachste Aussage über das Reich Gottes, die von Jesus in dem betreffenden Gleichnis getroffen wurde, ist die Geduld und Selbstdisziplin, die wir aufbringen sollen, im Warten auf die Wahrwerdung des Reich Gottes. Das Problem dabei für mich persönlich ist, dass wir nicht wissen, was Jesus sagen wollte. Niemand kann behaupten das zu wissen. Eine derartige Beziehung, die für die "breite Gesellschaft", sprich für den Gottesdienst gemacht wurde, ist also für mich nicht akzeptabel. Das muss aber jeder für sich entscheiden können.

Was sagt Jesus nun in dem Geichnis über das Reich Gottes aus? Nun, er trifft keine Aussage! Das Gleichnis ist als Denkanstoß zu verstehen, der uns dazu anregt, mit dem was wir sind und was wir sein sollen außeinanderzusetzen! Denn dann wird das Reich Gottes unter uns sein!

 

Ich hoffe ich konnte dir helfen. Das ist jetzt meine persönliche Meinung, die natürlich in anbetracht der Realität eine Utopie ist. Aber dich werde ich dennoch zum Nachdenken bewegt haben - hoffe ich!  ;-)

Ist Gott gerecht?

Gemäss der Bibel sagt Gott, dass er gerecht ist. Dass der Teufel ein Lügner ist. Dass Ungehorsam uns von Gott getrennt haben. Dass die Bösen das Reich Gottes nicht sehen werden, dass man durch den Glauben gerettet ist.

Dass die Erbsünde durch Adam und Eva im Garten Eden passiert sind.

Jesus sagt, Satan ist der Fürst dieser Welt. Der Satan hat die ganze Welt verführt. Jesus sagt, dass der Satan es geschafft hat, mehr auf seine Seite zu bringen als Jesus und Gott zusammen. Von den Engel ist es 1/3 von den Menschen sind es viele die nicht bei Gott und Jesus sind.

Dass der Teufel das Reich mit Gewalt einnimmt. Dass Jesus ihn besiegt wenn er auf die Erde kommt. Er teilt die Menschen in gerecht und ungerecht auf. Die ungerechten werden das Reich Gottes nicht erben.

Er verspricht dass wenn er kommt, diese Welt zur Ruhe kommt. Dass Streit, Mord, Diebstahl usw. aufhören. Dass wir dann in Frieden und Harmonie leben. Dass der Teufel gebunden wird 1000 Jahre, danach noch einmal freigelassen und dann endgültig vernichtet im Feuersee.

...zur Frage

Warum erzählt Jesus Gleichnisse?

...zur Frage

Wie viele Gleichnisse Jesu gibt es und welche sind die bekanntesten?

Welche würden euch spontan einfallen und kennt ihr eines welches sich besonders stark mit dem Thema Reich Gottes beschäftigt?

...zur Frage

Das Gleichnis vom verlorenen Sohn:Welche Antworten gibt es auf die Fragen "Was heißt: Das Gute tun?" und "Worin besteht sinnvolles Leben?"

...zur Frage

Wie sind Jesu Gleichnisse zu verstehen?

...zur Frage

Was sagt das Senfkorn Gleichnis über das Reich Gottes aus?

Hallo in Mk 4,30-32 ist die Rede von einem Senfkorn...

 

Ich wollte wissen was dieses Gleichnis über das Reich Gottes aussagt. Denn jedes Gleichnis hat ja eine Bedeutung.

 

Danke im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?