Was sagt ihr zum Thema Schulpflicht für Flüchtlinge abschaffen (Aussage Ramelow -Thüringen Ministerpräsident)?

...komplette Frage anzeigen

DAS ERGEBNIS BASIERT AUF 1 ABSTIMMUNGEN

Ja 100%
Nein 0%

3 Antworten

Was sagt ihr zum Thema Schulpflicht für Flüchtlinge abschaffen (Aussage Ramelow -Thüringen Ministerpräsident)?

Also zunächst einmal: Das hat NICHT Ramelow (LINKE), sondern Bausewein (SPD) gesagt. Die einzige Verbindung zu Ramelow ist, dass Bausewein es ihm in einem "offenen Brief" geschrieben hat. Hier kannst du übrigens den Brief nachlesen: http://goo.gl/FYidvS

Zum Zweiten: Die Schulpflicht soll nicht generell abgeschafft werden; sondern nur, bis der Status der Asylbewerber geklärt ist. Und hier auch nur für Kinder von Asylbewerbern, die aus von vornherein "sicheren Herkunftsländern" kommen; bei denen also eine "Abschiebung" normalerweise nur eine Frage der Zeit ist.

Zum Dritten: Bausewein begründet das unter anderem mit dem wachsenden Chaos in den Sprachklassen, die die Kinder besuchen, und in denen ständiger Wechsel das Lernen und Lehren erschwere. Außerdem, so begründet er weiter, sei die "Aufnahmekapazität" der Schulen erreicht und man müsse erst nachrüsten.

-----------------------------

Zur nachgefragten Meinung: Abgesehen von deinen direkten und indirekten Unterstellungen sehe ich in solchen Äußerungen kein besonderes Problem. In einer Demokratie gehört JEDE Meinung auf den Tisch. Und JEDE Meinung hat das Recht, geprüft zu werden. 

Auch merkwürdig anmutende Forderungen, die offenkundiges Versagen der Landes- & Bundespolitik erkennen lassen. 

Im Übrigen: Gabriel (SPD) hat sich dazu bereits zu Wort gemeldet, ist Bausewein (sein Partei-Kollege) über den Mund gefahren und hat ihn damit vom Tisch gewischt: "Ich halte diesen Vorschlag für falsch." Du beschäftigst dich also mit Dingen, die längst erledigt sind...

Modem1 29.08.2015, 02:56

Der dicke Mops ist eine Null für mich!

1

Ganz so ist deine Bemerkung oben nicht gemeint und das weisst du auch. Gemeint ist, ob man die Schulpflicht abschaffen sollte für die Kinder, die noch keine feste Aufenthaltserlaubnis haben - inwieweit das fest mit fest wirklich gemeint ist, müsste ich jetzt noch mal nachschauen. Es ist ein zweischneidiges Pferd, denn wie dir bekannt ist, geht es erst in der Erstaufnahmestellen und dann in vorübergehende Unterkünfte und ob das für die Kinder gut ist, dauernd Schule usw. zu wechseln, weiss ich auch nicht. Pauschalisieren sollte man das aber auch nicht, deshalb wird das ja auch erst mal diskutiert. Ohne Schule keine Integration, das wollen wir alle auch nicht.


Ja

auf jeden fall

Was möchtest Du wissen?