Was sagt ihr zum Thema „Dampfen“ oder auch zur E-Zigarette generell?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich dampf selber seit gut 2 1/2 Jahren, nachdem ich vorher 30 Jahre lang Starkraucher war. Eigentlich wollt ich nichtmal aufhören zu rauchen als ich meine erste Dampfe gekauft hatte - ich wollt nur ne nicht stinkende Alternative fürs "in der Wohnung rauchen" - das ist einfach so innerhalb weniger Tage passiert, weil Dampfen mir besser schmeckt als Rauchen und für mich und viele andere Raucher die dank der Dampfe das Rauchen aufgeben konnten, ist es ein Segen - gesundheitlich gabs bei uns allen teils enorme Verbesserungen, man stinkt nicht mehr wie ein Aschenbecher, es gibt keinen Dreck mehr... und es kann ne Menge Kohle sparen: das was ich jetzt im Monat fürs Dampfen ausgeb, hab ich vorher in einer Woche verraucht... Dampfen ist auch weitestgehend unschädlich und entgegen der Negativpropaganda auch nicht suchterzeugend und darum seh ich es auch nicht problematisch, wenn auch Nichtraucher das Dampfen anfangen - vorausgesetzt sie sind alt genug und finanzieren ihren Genuss mit ihrem eigenen Geld und nicht dem der Eltern. Das gilt für mich übrigens für alle teureren Genussmittel und Hobbys.

Ich such dir mal ein paar interessante Links zusammen, die dir vielleicht weiterhelfen:

Ich find die Dinger bescheuert, vor allem, wenn dann in Nichtraucher-Kneipen (und Restaurants!) die Leute reihenweise an nach Erdbeer, Vanille und Ähnlichem riechenden "Kugelschreibern" nuckeln.

In den wenigen Fällen, in denen es jemandem geholfen hat, sich das rauchen wirklich abzugewöhnen, finde ich die sinnvoll. Aber ganz sicher nicht, wenn jemand mit Dampfen anfängt, der vorher nie geraucht hat.

ich war übrigens normaler Raucher und hatte es mir vor der Erfindung der Dampfer schon abgewöhnt.

Die "Kugelschreiber"-Zeiten sind schon lang vorbei :-) heut haben wir alle mehr oder weniger schicke Boxen... leider teilweise mit echten Nebelmaschinchen drauf... Leider genau aus dem Grund, den du beschreibst - wegen denen, die "ist ja nicht verboten" mit "hey... darf ich ja machen" verwechseln und dabei den ehernsten Grundsatz des Zusammenlebens vergessen: gegenseitige Rücksichtnahme... Aber zum Glück sind wir nicht alle so und die meissten von uns gehen auch zum Dampfen vor die Tür, wenn man irgendwo nicht rauchen darf oder nutzen wenigstens kleine unauffälligere Geräte, die wenig bis fast garkeinen Dampf machen um andere nicht zu belästigen :-)

0

Ich finde die Dinge wahnsinnig nervig. Dieser ätzende Geruch nach Erdbeerkaugummi und Co. ist eine Qual. Vor allem in geschlossenen Räumen.

Ich bin selbst Gelegenheitsraucher (nicht "Dampfer")

<Liebe E-Zigaretten-Nutzer, das ist nur meine Meinung. Bitte nehmt das nicht persönlich. Danke.>

sagt ein typ der sich bestialich stinkenden industrietabak gelegentlich reinhaut

0
@kelzinc0

Was man angenehm und unangenehm findet ist nun einmal persönlich Empfinden. Deine unverschämte Art deine Meinung darzulegen zeugt von nicht mehr als vollkommener Unreife.

0
@kelzinc0

Was an "das ist meine Meinung" hast du nicht verstanden? Aber schön zu sehen, wie konstruktiv du argumentieren kannst...

Btw. hat der selbst angebaute Tabak meines Freundes, von dem ich beziehe, weniger mit "Industrie" zutun als deine Chemiepampe aus dem Reagenzglas.

0

Kann ich verstehen, Erdbeer, Himbeer, Vanille,... Einfach nur wiederlich, da bleibt man doch lieber bei dem so gut riechenden Tabak! ******HUST*****

0
@TheMasterPlayer

Falls du wirklich glaubst, dass das Zeug nach echter Erdbeere oder Himbeere riecht solltest du dein Geruchsorgan untersuchen lassen.

Wenn es wirklich danach riechen würde wäre es ja vollkommen in Ordnung. Tut es aber nicht! Es stinkt nach billigen chemischen Fruchtersatz.

Aber warum rechtfertige ich mich überhaupt für meine Meinung?

0

Was möchtest Du wissen?