Was sagt ihr zu Abtreibung?

Support

Liebe AnnyxMisery,

gutefrage.net ist eine Ratgeberplattform. Mit deiner Frage suchst du keinen Rat, sondern die Diskussion mit der Community und die gehört bitte ins Forum unter http://www.gutefrage.net/forum.

Schöne Grüße

Paula vom gutefrage.net-Support

13 Antworten

Abtreibung sollte man auch wirklich nur machen, wenn es keine anderen Ausweg gibt oder wenn eine medizinische Indikation für eine Abtreibung vorliegt. Bis zum welchen Schwangerschaftsstadium das nun noch genau vertretbar sein sollte, ist schwer zu sagen. Im Prinzip steckt schon in der Zygote ein vollständiger Mensch. Also wäre in gewisser Weise auch schon die Pille danach Mord. Aber natürlich ist es am Anfang nur ein Zellhaufen, noch ganz ohne ein Bewußtsein. Wenn man da schon einschreitet, hat man Leben nicht getötet, bevor es wirklich existiert hat.

habe mal einen Film in einer Vorführung gezeigt bekommen, wie eine Abtreibung drchgeführt wird. Wenn du siehst, wie der kleine Fötus zusammenzuckt, wenn ihm sein kleiner Körper zerrissen wird, bin ich strickt gegen Abtreibung

Wenn es eine medizinische Notwendigkeit ist, bin ich in jedem Fall dafür! Aber nur dann.

Schwanger, will aber das kind behalten doch ex-freund sagt abtreiben

Also meine beste freundin ist schwanger und ihr ex-freund sagt sie soll abtreiben aber sie will das kind behalten...sie sind beide 14 aber meiner meinung nach wenn sie das kind abtreibt wird sie das immer bereuen...sie will es behalten aber er sagt abtreiben...

Meine frage:

Kann sie das kind bekommen auch wenn er will das es abgetrieben wird ? Hat er Recht darauf das sie das kind abtreibt ?

...zur Frage

Wer darf eine Abtreibung in die Wege leiten?

Hey also wenn jetzt ein Paar z.B. ungewollt ein Kind erwartet, kann dann der Mann sagen, dass er das Kind nicht will und möchte, dass die Frau es abtreibt? Und wenn nicht, kann er dann wenigstens sagen, dass er dieses Kind nicht unterstützen wird? Und wie siehts andersrum aus? Kann z.B. eine Ehefrau ohne die einwilligung ihres Ehemannes ihr gemeinsames Kind abtreiben lassen?

...zur Frage

Schwanger und ich muss abtreiben?

Hallo, ich bin 18 Jahre und habe vor 3 Tagen mitbekommen das ich schwanger bin und würde das Kind so gerne behalten. Meine F+ Beziehung will es jedoch nicht und ist fast schon sauer auf mich und will nicht wirklich sprechen mit mir und ist komplett überfordert mit der Situation und meint Abtreibung ist das beste. Was soll ich machen.. ich fühl mich so hilflos und alleine :(

...zur Frage

Möglicherweise ungewollt schwanger?

Also hier das Problem: vorab, ich bin 16. Mein Freund und ich hatte an einem Tag in den letzten Wochen ungeschützten Sex, was theoretisch kein Problem wäre, da ich die Pille nehme, aber einen Tag danach ist mir aufgefallen, dass ich dummerweise die Pille des Abends davor vergessen habe. In dieser Zeit hatte ich nur leider absolut nicht die Möglichkeit, mir die Pille danach zu holen, aber das ist auch nicht das Thema. Jetzt die Angst, ob ich dabei schwanger geworden sein könnte, einen Test habe ich noch nicht gemacht, da ich momentan im Urlaub bin und es deshalb gerade einfach nicht möglich wäre. Seit ein paar Tagen bilde ich mir ein, öfter mal Bauchschmerzen oder Übelkeit zu haben und gestern Abend dann auch noch der Schock, Blut vorzufinden (möglicherweise Einnistungsblutun?). Ich habe meinen Freund über die Möglichkeiten einer Schwangerschaft informiert, er wird in 2 Monaten 19. Wir haben uns drüber unterhalten und da seine Familie uns ganz bestimmt nicht unterstützen würde (ganz im Gegenteil) und auch für mich nicht infrage kommen würde, ein Kind in meinem Alter zu behalten oder zur Adoption freizugeben, haben wir uns dazu entschieden, im Fall einer Schwangerschaft abzutreiben. Momentan ist natürlich alles noch theoretisch, aber ein bisschen drüber informieren wollte ich mich trotzdem. Ich habe auch vielen Seiten gelesen, dass die Eltern nicht unbedingt etwas davon mitbekommen müssen. Meine Mutter ist alleinerziehend und sie würde mich vermutlich bei jeder Entscheidung unterstützen, aber ich möchte sie einfach nicht enttäuschen.

Deshalb: Weiß vielleicht jemand sicher (nicht nur vermutet), ob die Krankenkasse die Kosten einer Abtreibung bei einer Jugendlichen ohne Einkommen übernehmen würde?

Falls das Ergebnis des Testes positiv ausfällt, ist es dann unbedingt nötig, einen Frauenarzt einzuweihen? Denn dies würde ich gerne vermeiden.

Hat vielleicht jemand in meinem Alter schonmal Erfahrungen damit gemacht, wenn auch nur von Freunden?

Und zu guter letzt: Ich könnte gerade aufmunternde Worte gebrauchen, also hilft es nicht, nur Antworten von wegen „Abtreibung ist Mord“ und „Überleg es dir nochmal“ zu lesen, denn darüber nachgedacht habe ich sicher genug.

LG und vielen Dank schonmal!

(Entschuldigung, dass der Text so lang geworden ist)

...zur Frage

Placenta Praevia - Abtreibung

Ich habe eine Frage zu einer Serie in der die Hauptdarstellerin Placenta praevia hatte. Ihr Freund wollte dass sie das Baby abtreibt. Da pp erst in der 24. SSW erkennbar wird , und ich dachte dass man nur bis zum 4. Monat abtreiben kann, frage ich mich warum er wollte dass sie das Kind abtreibt. Das geht doch gar nicht mehr?!

...zur Frage

Abtreibung durch sex?

Kann man durch sex das Kind abtreiben ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?