Was sagt ihr dazu?(Sternzeichen)?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo! Wissenschaftlich gesehen gibt es keinen Bezug zu menschlichen Eigenschaften.  Gehen wir das mal seriös an.  Wirklich ist fast niemand mehr das Sternzeichen das er eigentlich sein sollte. Erklärung im Text – Präzession. Deshalb arbeitet die Astrologie mit Aszendenten. Die Aszendenten sind eine Krücke der Astrologie. Als diese entstand, wusste man noch nichts von der so genannten Präzession.

 Die Erdachse ist schräg geneigt. Um diese Neigung kippt die Erde innerhalb von 26.000 Jahren einmal komplett, alle Sternbilder werden einmal durchlaufen, in einigen Jahrtausenden wird Wega ( Der Stern Alpha also der hellste, in der Leier der Nordstern sein.

 Übrigens gehören - anders als von Astrologen behauptet - nicht einmal 2 Sterne irgend eines Sternbildes physikalisch zusammen. Sie sind so weit - in der Tiefe - voneinander entfernt, dass sie nicht - wie wieder von Astrologen behauptet - ihre Strahlung gleichzeitig abgeben, sondern im Abstand von Hunderten oder Tausenden von Jahren. 

Diese Strahlung - wenn sie denn die Erde erreicht - hat die gleiche Eigenschaft wie Röntgenstrahlen. Sie trifft das Kind also nicht - wieder wie von Astrologen behauptet - ab der Geburt, sondern ebenso stark schon im Körper der Mutter. Spätestens hier kippt die gesamte Astrologie - es wäre nämlich nicht mehr die Geburt, sondern die Zeugung entscheidend

Übrigens - bei einer großen deutschen Zeitung schreiben völlig unwissende Azubis Horoskope. Und wir gestalten unser Leben danach??

Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MarioGiovanni 15.09.2016, 04:44
  1. Es gibt sehr wohl wissenschaftliche Statistiken, die eine Korrelation von Tierkreiszeichen und bestimmten Eigenschaften, oder auch von Planetenkonstellation und bestimmten Eigenschaften feststellen. Nur werden diese beharrlich von wissenschaftlicher Seite ignoriert.
  2. Die Tierkreiszeichen orientieren sich wegen der Präzession bereits seit 2000 Jahren nicht mehr an den Sternbildern, sondern an Sonnwendpunkten und Tagundnachtgleichen.
  3. Offenbar weißt Du noch nicht einmal, was ein Aszendent ist, und hast null Ahnung von dem Thema, über das Du schreibst.
  4. Kein Astrologe behauptet, die Sterne eines Sternbildes würden physikalisch zusammengehören.
  5. Die Geburt ist ent-scheidend im wahrsten Sinne des Wortes. Vorher ist das eigene Leben, die Atmung, die Blutzusammensetzung und sogar das Lebensgefühl vollkommen abhängig von der Mutter. Nicht ohne Grund wird auch für alle anderen Belange, wie zum Beispiel die Volljährigkeit, nach dem Geburtsdatum gefragt.
  6. Es geht in der Astrologie nicht um Strahlung, sondern um Zeitzyklen und Synchronizität.
  7. Das Wort Horo-skop bedeutet Stundenschau. Ein wirkliches Horoskop ist also nur möglich, wenn die Stunde der Geburt, oder eines Ereignisses bekannt ist. Zeitungshoroskope sind daher keine Horoskope.

www.astrologie-schule-bremen.de

0
kami1a 15.09.2016, 04:48
@MarioGiovanni

wir haben hier mehrere Astronomen / Astrophysiker im Forum. Die tun das alles als Humbug ab.

0

Ja alle gleich gut bzw schlecht. Jeder Mensch hat Stärken und Schwächen unabhängig vom Sternzeichen.  Ich finde die indianischen und keltischen toll. Die haben nur  Tiere bzw Bäume als Sternzeichen. es gibt auch noch aztekische , ägyptische, indische, chinesische Sternzeichen.   . es gibt mehr als 12.    Die Maya zb sahen die Figuren in den Schatten bzw dunklen Bereichen am Himmel weil von von ihrem Standpunkt aus so viele Stern sah daß die dunklen Bereiche (dunkle  Wolken Staubwolken )auffielen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle sind gleich gut, wobei das Sternbild Orion natürlich sehr viel hübscher ist.

Aber da es nachgewiesener Maßen keinerelei Bedeutung für einen Menschen hat, in welchem Sternzeichen er gebohren wurde, kann man die 12 Tierkreisbilder asls völlig gleichwertig veinstufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich mag Fische und wasserman am meisten

Zwilling eher nicht so

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?