was sagt ihr dazu, irgendwelche Fehler?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

ja, leider ganz viele ganz entsetzliche Fehler:

- Sumatrabarben in einer Gruppe von mind. 8 Tieren in einem mind. 100 l AQ

- Mollys in einer Gruppe ab 5 Tieren und auch mind. 100 l AQ

- Panzerwelse nur mit Sandboden und mind. 5 - 7 Tiere

- und insgesamt VÖLLIG überbesetzt!

Ein 60 l AQ fasst ja nur rein rechnerisch 60 l. Tatsächlich passen eher nur 45 - 50 l hinein, denn du musst den Bodengrund abziehen, die Scheibendicke, die Technik und du kannst das AQ ja nicht randvoll befüllen.

Somit dürftest du allerhöchstens eine "Gesamtfischlänge" von 50 cm pflegen. Diese Gesamtlänge ist bereits mit 5 Mollys (die in so ein kleines AQ aber nicht gehören!) ausgeschöpft.

Insgesamt ist dein AQ mit den Fischen mind. doppelt so stark besetzt, wie es sollte. Das schafft der Filter nicht, infolge dessen steigen die Schadstoffkonzentrationen hoch an, die Fische sterben (du siehst es ja) und und und. Fast alle aquaristischen Probleme resultieren aus einem Überbesatz.

Du solltest den Besatz dringend ändern.

Gutes Gelingen

Daniela



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mal davon abgesehen, dass das ein sehr kleines Aquarium ist kann ich dir nur empfehlen, Zierfische nur direkt bei einem Züchter zu kaufen. Die im (Fach-)Handel sind meistens mit Medis vollgepumpt worden und sterben einem dann oft weg, ohne dass man weiß warum. Such dir einfach Hilfe und Züchter im nächsten Aquarium-Verein. Die schauen sich das gerne auch mal vor Ort kostenlos an und haben immer Tipps übrig, auch wenn man kein Mitglied ist oder werden will.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei den Barben und Mollys zu viele Männchen, eines je reicht, nicht zu viel füttern, lieber mal einige tage aussetzen. Die fische kommen auch mal eine Woche ohne Futter aus. Wenig licht, das fördert sonst die Algen Produktion.

viel Spaß mit dem Aquarium  hardty

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?