was sagt ihr dazu? amerika :D

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Du darfst (auch ohne Green-Card) in den USA (besonders in New York, Los Angeles und San Francisco) als Schauspielschülerin (gegen Bezahlung oder mit Stipendium) eine Schauspiel- oder/und Tanzschule besuchen und bis zur Prüfung absolvieren. Ob du danach ein Engagement bekommst, ist eine ganz andere Geschichte. Aber dann bist du "Künstlerin" und fällst nicht unter das normale Einwanderungsabkommen, sondern kannst (wie viele ausländische Schauspieler auch) für eine Weile in den USA leben, vor allem dann, wenn du Engagements, Verträge oder Vorverträge hast. Diese "Künstler-Vergünstigung" gilt nicht nur für die USA, sondern weltweit im internationalen Kulturaustausch. Du solltest dich aber bereits während deines Schauspiel-Studiums mit einer "Agentur" in Verbindung setzen und Kontakte knüpfen, damit man auf dich aufmerksam wird und du Ansprechpartner hast.

In New York leben zahlreiche - amerikanisch UND internationale - Schauspielschülerinnen; die müssen sich allerdings (wenn sie keine großen finanziellen Rücklagen haben) mit allerlei Gelegenheitsjobs über Wasser halten. Das ist mitunter kein Zuckerschlecken, bei wackeligen Erfolgsaussichten. Aber wer nicht ins Wasser springt, lernt nicht schwimmen.

Man benötigt in jedem Fall ein Visum. Schauspielschüler haben ein Studentenvisum (und viel, viel Geld, denn Schauspielschulen in den USA sind teuer; außerdem dürfen sie "nebenher" nicht arbeiten) und Schauspieler mit Erfahrung haben ein Künstlervisum (P) und einen Agenturvertrag. Ohne das geht's nicht. Aber ohne jedwede Erfahrung bekommt sie kein Visum und auch keinen Agenten. Das kann sie vergessen.

0
@Urbanessa

Stimmt, sie braucht ein Studentenvisum, aber nach meiner Erfahrung bekommt sie das, wenn sie eine Schule und die nötigen Finanzen dafür vorweist. Wie haben es denn die anderen deutschen Schaupielschüler in New York gemacht? Stimmt auch, dass sie offizíell und legal nicht arbeiten darf, aber es gibt legale Studentenjobs UND das meiste läuft illegal und schwarz.

Es stimmt auch, dass sie als "No-name" und "Nobody" kaum eine Agentur findet. Aber das läuft "kleckerweise Stück für Stück". Grundlage ist die Schule und das Studium, dann kommen ganz kleine und dann größere (Probe)rollen, oder honorarfreie Rollen bei Winzig-Keller-Theatern; dann kann man sich langsam bei Agenturen einschreiben lassen. Irgendwie haben doch (nicht alle, aber viele) den Fuß in die Tür bekommen. Wer es nicht wagt, hat gleich verloren. Natürlich bleibt es oft ein Traum. Von Hunderten schafft es nur Eine. Aber warum sollte sie nicht die Eine sein? 

0

Lass Dir Deine Traueme nicht nehmen!! In den USA ist alles moeglich..just believe in yourself! Ich wuerde Dir vorschlagen als Au-pair/ Nanny/ Childcaretaker ein Visum zu bekommen. Damit Du Erfahrung sammelst wie es so ist in den Staaten zu leben..und um american english zu lernen. Unser Schulenglisch hat mit dem amerikanischen Umgangsenglisch nicht viel gleich...aber es dauert nicht lange wenn mann jeden Tag nur english spricht. Bedenke auch das Heimweh, wenn man so jung auswandern moechte..das ist nicht immer einfach. Wie schon vorher zitiert: If you don't jump, you'll never know if you can fly !!!!!

wow .. danke . also vielen dank für deine antwort. der letzte spruch ist echt schön.

0

In Amerika hat schon mal ein Österreicher, der kaum Englisch konnte, eine Filmkarriere gemacht. Man muss dann halt was anderes zu bieten haben als die Sprache. In Amerika ist eben alles möglich.

Wenn Du nach Los Angeles gehst, dann wirst Du viele, sehr viele Bedienungen in sehr vielen Restaurants, Diners, Clubs etc. sehen - das sind alles Schauspielerinnen! (Oder auch Schauspieler)

Wenn´s von Hundert eine schafft, eine verhältnismäßig vernünftige Rolle zu bekommen - dann hat sie wirklich Glück gehabt.

Oft führt auch der Weg irgend wann ins San Fernando Valley - und da kannst Du mal schauen, welche Art on "Film-Industire" sich dort angesiedelt hat.

English musst Du dafür so und anders perfekt und möglichst dialektfrei" können, da Filme für die USA im Normalfall nicht synchronisiert werden!

Um perfekt AE zu sprechen, muss man kein Studium absolvieren - da reicht entweder der tägliche Umgnag in den USA - oder ggf. eine intensive Schulung mit einem "native speaker".

Allerdings - Einwandern in die SA bedarf erst einmal der Green Card und eines Jobs - sonst sind die Aussichten sehr, sehr schlecht.

Viele Informationen zu Land. Leuten, Staaten, Städten, Vorschriften und vielem mehr findest Du z.B. bei www.magazinusa.com oder auch auf den Seiten der Botschaft - die findest Du einfach per "us botschaft" bei Google

 

naja es gibt ja schauspiel schulen obwohl ich nicht so der fän von so etwas bin ich würde dir zu einem job raten in welchem du dich wohl fühlst und in welchem sichergestellt ist das du später auch etwas verdiens.

aber ich bin mir nichtt sicher ob das eine soo gute idee ist.

Vernünftiger Ansatz. Vertraue Deiner inneren Stimme.

ich mein. um amerikanische schauspielerin zu werdenmuss ich ja eigentlich perfekt englischen können. oder.. da dachte ich dran englisch zu studieren; aber so weit ich weiß brauchtt man dazu einen maturaabschluss.

Nein. Du brauchst als Servierein bei McDonalds in Kalifornien genauso wenig einen Studienabschluss wie in Castrop-Rauxel.

also lass ich das mal. und soo schlaecht bin ich nicht in englisch :D

Können wir nicht beurteilen, denn vom Deutschen kann man (zu Deinem Glück) nicht aufs Englische schliessen.

also was meint ihr... könnte sowas klappen ??

Klar: auf zu Deiner Karriere von McDonalds bis herunter zur Suppenküche in der Bronx.

Was meinst du, wieviele Hunderttausend in USA Schauspielerin werden wollen? Da mußt du schon was besonderes bieten können (Ausstrahlung, Charakter, Verwandlungsfähigkeit), um da überhaupt mal aufzufallen.

englisch perfekt ist grundbedingung -- ansonsten: ein traum für viele. nur sehr wenige können ihn realisieren

aber überleg es dir gut sonst wirst am ende noch endtäusch wenn es net klappt vieleich willst du ja später doch was anderes werden

mein onkel hat Resegior in amerika studiert du kannst auch schauspielerei studieren mach dir da mal keine sorgen :) viel glück mit deiner karriere

Amerika hat 39 länder, nicht überall wird englisch gesprochen, Spanisch,  Französisch, und portugiesisch sind auch sehr oft vertreten. Bringt ja nix wenn du englisch studierst und dann nach brasilien auswanderst.

 

Na ja, von Brasilien war in dieser Frage nie die Rede. Die Fragestellerin hatte klar von einer Schauspielausbildung und einer späteren Schauspielerlaufbahn in den USA gesprochen. Also sollten wir uns darauf beschränken und das Thema nicht zerreden.

0

im amiland ist so ne ausbildung ar*** teuer mach besser hier in de

Geh mal zuerst auf ne Schauspielschule in Deutschland sonst stehst du in den USA ohne Geld da und was dann?

Na kommt drauf an wie du im schauspielen bis_

Viel erfolg ;)

Wie alt bist du? Falls unter 16 vergiss es gleich wieder und frag dich das in ein paar Jahren nochmal.

Jaja, die Träume von kleinen Mädchen. Sie wären süß, wenn sie nicht so naiv und bescheuert werden.

also was meint ihr... könnte sowas klappen ??

.

Nein.

Das scheitert schon am Visum.

 

Was möchtest Du wissen?