was sagt eine On Off Beziehung über die Personen aus?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Psychologisch gesehen kann das sicher mehrere Gründe haben...
Die dazu passenden Fälle, die mir schon untergekommen sind, haben bei mir immer den Eindruck erweckt, als lieben sich die beinden zwar, seien aber nicht in der Lage, ihre Probleme gemeinsam zu bearbeiten. An einem bestimmten Punkt ist es dann zu viel und sie trennen sich, bis sie sich mal wiedersehen, ihre Probleme total vergessen haben und es wieder versuchen. 

Genauso kann es sein, dass man einfach schlichtweg nicht zueinander passt (um das mal aufzugreifen: in allem der gleichen Meinung zu sein, ist nicht immer förderlich für ein besseres Einverständnis), es aber wegen seiner Gefühle einfach nicht einsehen will und sich immer weiter aneinander klammert... mit gelegentlichen zwischenzeitlichen Verarbeitungsphasen...

Naja ich sehe es so das eine On/Off Beziehung zustande kommt wenn beide sich zwar gern haben, irgendwie auch mehr voneinander wollen, aber in einer Beziehung ist es dann wiederum zu viel. So wie ich es bei meinen Mitmenschen mitbekommen habe lag es einfach an zu viel Nähe und Kontakt miteinander. So das man sich irgendwann auf die Nerven ging. Doch als es vorbei war hatte man wieder Sehnsucht zueinander. 
Btw immer einer Meinung zu sein ist auch nicht wirklich gut.
Mal abgesehen davon das es einfach langweilig ist o.o

Hoffe das erklärt es vllt ein wenig. Jedenfalls ist das mein Gedanke dazu.

Gibt bestimmt eine bessere Erklärung, aber musste einfach mal meinen Senf dazu geben.

Viel Erfolg noch

Nein, das geht auf Dauer nicht gut.

Was möchtest Du wissen?