Was sagt dieses Bild aus?

...komplette Frage anzeigen Bild - (Schule, Liebe, Psychologie)

10 Antworten

Die Flügel am Kind symbolisieren selbstredend seine durch Träume und Phantasien bestimmte Weltsicht. Vor allem kleine Kinder leben meist in einer Vorstellungswelt, die magisches Geschehen der Realität zurechnen, d.h., sie halten ihre phantasierten Vorstellungen für die Wirklichkeit. 

Um das Kind nun aber vor den härtesten Enttäuschungen zu bewahren, ist die Pädagogik der Eltern gefordert, hier altersgemäß und allmählich den Realitätssinn zu entwickeln, d.h., das Kind muss lernen, seine imaginierten Szenerien als solche zu erkennen und andererseits sein Agieren in der Realität so zu gestalten, dass es mit seinen Mitmenschen zu einem Konsens über die Beschaffenheit der Außenwelt gelangen kann. Nur mit dieser Realitätsanpassung kann es die Probleme des Alltags bewältigen. 

Wenn in einer allzu verklärten Pädagogik oftmals bitter beklagt wird, dass die so "lichtvollen und schönen Phantasien" der ach so kreativen Kinder durch robuste Eingriffe der Eltern "zerstört" werden, ist das eine reichlich naive Sichtweise. Im Gegenteil ist es sogar die notwendige Aufgabe der Eltern das Kind möglichst rechtzeitig auf die Unabdingbarkeit einer sachgemäßen und realitätsgerechten Weltinterpretation hinzuweisen. Dabei ist es keineswegs erforderlich, die Träume und Phantasien des Kindes nun etwa abzuwerten und als Unsinn zu deklarieren. Hier sollte der unbedingte Wert beider Lebens-Dimensionen herausgearbeitet werden, wobei es eben wichtig ist, dass das Kind lernt, immer genau beurteilen zu können, wann es sich den Phantasien überlassen kann und wann sein nüchternes Urteilen und Handeln gefordert ist.

Das Kind wird seiner Freiheit und Kreativität beschnitten.

Es soll so sein wie alle anderen Kinder auch.
Individualität ist verpönt.

Das sehe ich in dem Bild.

Die Flügel stehen für Freiheit und den eigenen Willen des Kindes. Und der Vater (?) beschneidet diese. Es steht also gewissermaßen für Unterdrückung.

So würde ich das jedenfalls deuten.

Das macht man doch auch mit Hühnern dass die nicht wegfliegen oder so... Dem Kind wird die Freiheit geraubt aber ich denk Mal das würde alles schon gesagt

Meine Interpretation:
Die Eltern geben dem Kind nicht die gewünschte Freiheit. Oder sowas...

Das wäre jetzt eine Frage für die Vorabklärung eines Bewerbers, der gerne Psychologie studieren würde. Niedrigstes Level. 

Die Eltern verhindern, dass ihr Kind flügge wird.

Es kann eine Art von Überbehütung sein.

Das Beschneiden von Flugfedern bei Vöglen verhindert das Wegfliegen, so dass eine Bodenhaltung möglich ist.

Und, konnte ich weiterhelfen?

Gruß seniorix

Die Eltern nehmen dem Kind seine Individualität durch ihre Erziehung und verbietet ihm sich zu entfalten.
So wie unsere Regierung uns auch einschränkt

das kind soll endlich aufhören, geistiges zeug zu glauben (tolle, elfen, engel usw) und erdenmensch werden

Was möchtest Du wissen?