Was sagt die Psychologie über liebe?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Einen Test ob die Person in die man verliebt ist, perfekt für einen wäre gibt es nicht. Denn das kann keiner wissen.

Heutzutage kann man aus biologischer Sicht bestimmen, wer gut zusammenpasst aufgrund seiner Gene. Denn Menschen suchen sich evolutionsbedingt Menschen mit möglichst unterschiedlichen Genen. Das kannst du persönlich aber so oder so nicht testen. Dafür braucht es bestimmt Labore.

Dann gibt es natürlich noch Charaktermerkmale, die dir helfen, den "perfekten" Partner zu finden. Dabei kann man darauf bauen möglichst viele gemeinsame Interessen zu haben oder besonders unterschiedlich zu sein.
Was es in die Richtung gibt ist ein Test von Helen Fisher. Der beschreibt vier Typen von Menschen (Entdecker, Wegbereiter, Diplomaten und Gründer) und welcher Typ zu welchem Typen passt. Ich habe mich damit lange auseinander gesetzt und es stimmt tatsächlich. Aber Ausnahmen bestätigen die Regel.

Der perfekte Partner kann nicht psychologisch ermittelt werden. Klar gibt es Dinge, die statistisch gesehen dazu beitragen, aber nicht immer. Manchmal trifft man am anderen Ende der Welt jemanden und es macht einfach Klick. Und manchmal verliebt man sich in jemanden, den man schon sein ganzes Leben lang kennt. So ist das.

Was nun den Test angeht, ob man verliebt ist, so ist natürlich die Bravo nicht der erste Ansprechpartner aber oft nicht mal so weit weg von der Wahrheit, wie vermutet.
Signale des Körpers ist die Adrenalinausschüttung. Dadurch verschnellert sich der Herzschlag, man beginnt ein bisschen mehr zu schwitzen und der Magen kribbelt, weil die Verdauung eingestellt wird.
Ob man verliebt ist, muss man aber nicht testen. Das weiß man, wenn man es ist :*

Kuss Shona

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du fragst nach zwei sehr unterschiedlichen Dingen, rein psycholiogisch gesehen. Liebe und Verliebt sein.

Verliebt sein lässt sich recht gut messen und wohl auch merken. Wobei wir ja nie wissen können wie sehr unsere eigenen Gefühle denen von anderen entsprechen. Also ob dein blau so blau ist wie das blau deines Gegenüber ist fraglich. Bei Verliebtheit ist es allerdings recht klar. Da will man jemandem einfach nahe sein, ist aufgeregt in seiner Nähe. Es ist einem wichtig, nen guten Eindruck zu hinterlassen. Man findet fast alles am anderen toll und was nicht, das ist auch irgendwie süß. Wenn du so fühlst, bist du verliebt. Manchmal ist man auch ein bisschen verliebt.

Liebe ist was ganz anderes. Das entwickelt sich. Das entwickelt sich sogar bei Leuten, deren Eltern die jeweiligen Partner bestimmt haben. ABer schöner ist es schon, wenn ne Verliebtheit am Anfang steht. Hauptsache du verwechselst Liebe nicht mit Verliebtheit :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?